logo

In der Geschichte der Erde folgten wärmere Epochen auf Eiszeiten. Auch jetzt handelt es sich um eine Periode zwischen Eiszeiten, doch die Erdoberfläche erwärmt sich schneller als erwartet. Wer oder was dafür verantwortlich ist und was dagegen getan werden könnte – das erfahren Sie in diesem Artikel.


18:18 MOSKAU, 30. März  Die jüngsten Angaben von europäischen Klimatologen und Astronomen könnten womöglich bei der Suche nach der Ursache des Klimawandels weiterhelfen.
Die Rede ist von der so genannten globalen Verdunkelung (Global Dimming), das heißt einer in letzter Zeit zu beobachtenden deutlich nachlassenden Intensität des Sonnenlichts, das die Erde erreicht.

Über Russland toben Orkane, während in den USA glühende Hitze herrscht und es in Argentinien schneit. Unser Planet wird immer mehr von allerlei anomalen Naturerscheinungen attackiert. Das sind unbestreitbare Anzeichen einer globalen Erwärmung.


Die steigenden Temperaturen auf der Erde werden in Berlin-Brandenburg dramatische Folgen haben. Das Umweltbundesamt stuft Ostdeutschland mit Berlin im Zentrum als "besonders stark verwundbare Region" ein. Das Amt prognostiziert extrem trockene Sommer und Überschwemmungen im Winter, ganze Arten sterben aus.


Sibirien, das mit einer Fläche von rund zehn Millionen Quadratkilometern der Größe von ganz Europa entspricht, ist ein gewichtiger Bestandteil des globalen Klimasystems.

Den Erhalt der analogen Hörfunkübertragung hat eine E-Petition auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages zum Ziel.

Seit einigen Wochen ist in Berlin Schöneweide eine Ausstellung zu besichtigen, die sich mit der jahrzehntelangen Produktion von Bauelementen der Nachrichtentechnik im Werk für Fernsehelektronik beschäftigt.


In keiner anderen Zeit der Menschheitsgeschichte hat die technische Entwicklung einen stürmischeren Verlauf erlebt, als in derjenigen des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Zeiträume zwischen Neuschöpfung und Veraltung unterliegen einer zunehmenden Dynamik. Leider besteht dabei für die oftmals geistreichen Zwischenetappen einer Entwicklung die Gefahr des Vergessens. Selbst stolze Zeugnisse der jüngeren Vergangenheit sind hiervon betroffen und werden manchmal bedenkenlos dem Verfall preisgegeben.

(aus Zeitschrift "Funk" 4/91)

In diesem Monat jährt sich zum 200. Male die Geburt von Samuel Finley Breeze Morse, dessen Name bis heute so untrennbar mit der elektrischen Telegrafie verbunden ist Blicken wir daher noch einmal zurück In seine Zeit, als die Elektrizität zu Meilen begann und so auch die Menschen einander näher brachte.


Nauen - TELEFUNKEN - Etwas Geheimnisvolles schwebt in der Luft. Rätselhaftes am Himmel über der märkischen Landschaft um 1900. Im Äther bisher völlig Unbekanntes, Unsichtbares aus einer anderen Welt oder vielmehr einer neuen Technik, im damals neuen Jahrhundert: Funkwellen.

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.