logo

fidschi flaggeNoby/GØVJG ist vom 20. bis 22. Mai erneut als 3D2AS von Fiji Island (OC-016) aus aktiv.
Er plant von 10m bis 40m in SSB und FT8 mit 300W und einem Hexbeam QRV zu sein.
QSL via MØOXO.

(Quelle: DXMB)

 

Dwight/VE7BV ist vom 20. Mai bis 13. Juni als TG9BBV aus Guatemala auf Kurzwelle QRV.
QSL via VE7BV (d/B), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Das diesjährige Treffen bei DBØHEX findet am 8. Juni statt. Zum Jubiläum des 25-jährigen Bestehens und mit dem Hintergrund des kompletten Neuaufbaus der Amateurfunkstation im Brockenhaus, wird das Treffen auf dem Brockenplateau stattfinden.

11:00 Uhr, 18. Mai - Der Erdorbit verwandelt sich in eine große Müllhalde. Unzählige Fragmente schwirren umher und bedrohen Satelliten und Raketenstarts. Durch ihr tägliches Anwachsen steigt auch die Gefahr einer Kettenreaktion, die sogar fatal für das Leben auf der Erde sein könnte – genauer für die Telekommunikation. Es gilt, Müll zu vermeiden und aufzuräumen.

Für seinen Auslandsdienst hat Radio Republik Indonesien die Kurzwelle 4750 kHz aus Makassar, die seit 2016 abgeschaltet war, wieder in Betrieb genommen. Sie diente zuvor ebenso der Inlandsversorgung wie die schon seit 2018 für die Auslandssendungen genutzte 3325 kHz aus Palangkaraya.

Generationen von Niederländerinnen und Niederländern wurde von Piratensendern wie Radio Veronica, Radio Caroline oder Radio Noordzee International geprägt. Die Politik machte den Sendern das Leben schwer, aber die waren erfinderisch – und spielten Katz und Maus mit den Kontrolldiensten.

aruba flaggeDie Mitglieder des „Bavarian Contest Club“ Ben/DL6RAI, Martin/DL5RMH und Philipp/DK6SP sind vom 18. – 29. Mai als P4/Homecall von Aruba (SA-036) aus von 160 – 6 Meter in CW, SSB und Digi-Mode QRV.

Der Fernsehturm bietet einen herrlichen Blick aufs Umland, aber beim Vor-Ort-Termin wird das ganze Ausmaß der Arbeiten sichtbar, die bis zur Eröffnung noch anstehen.

radio1 Bild von Michael Gaida auf PixabayAls Redner auf Konferenzen weise ich in der Regel immer wieder darauf hin, wie beliebt das Medium Radio ist. 9 von 10 von uns hören Woche für Woche immer wieder rein, egal ob man in New York, Paris, Mailand oder Castrop-Rauxel wohnt (ich kann jetzt nicht alles mit harten Zahlen belegen, aber der Durchschnitt dürfte stimmen).

Mit dem Kurzwellenrundfunk könnte es in Somalia jetzt vorbei sein. Die zuletzt noch verbliebenen Signale, aus Hargeisa auf 7120 kHz und aus Baidoa auf 7750 kHz, wurden seit Januar nicht mehr gehört.

morsetasteDer Distrikt Nordsee erhielt von Gerhard Müller, DJ1KN, aus dem Ortsverband I04 Bremen die freundliche Genehmigung, seinen in einzelne MP3-Dateien unterteilten Morsekurs nun auch auf der Distrikt-Webseite zur Verfügung stellen zu dürfen.
Der Lehrgang gliedert sich in einen Anfängerteil mit 20 Lektionen einschließlich zwei Übungsblöcken sowie weitere 20 Lektionen mit Zeichen und Texten in verschiedenen Geschwindigkeiten.

kuba flaggeVom 16. – 20. Mai ist die Sonderstation T43A aus Cuba (NA-015) von 80 – 10 Meter in CW, SSB und FT8 QRV um den ersten Jahrestag der Gründung der „Grupo Especial de Expediciones y Concursos“ zu feiern.
QSL via RW6HS (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

23:15 Uhr, 15. Mai - Eine Gruppe internationaler Weltraumexperten hat einen Asteroideneinschlag und dessen Folgen fingiert. Damit sollte getestet werden, inwiefern die Menschheit auf eine solche Katastrophe vorbereitet ist, berichtete das Fachportal „ScienceAlert“.

rumänien flaggeAnlässlich des Besuches von Papst Franziskus bringen Mitglieder des Radio Clubs YO6KNE vom 15. Mai bis 15. Juni die Sonderstation YR19PFS auf Kurzwelle in die Luft.
QSL via YO6KNE, ClubLog OQRS, LoTW und eQSL.

(Quelle: DXMB)

 

sunspot nasa16:12 Uhr, 14. Mai - Starke Sonnenaktivität hat am Dienstag den heftigsten geomagnetischen Sturm auf der Erde in den vergangenen zwei Jahren zur Folge. Solange dieser Magnetsturm anhält, könnte er Funkstörungen und Polarlichter verursachen, warnen russische Forscher.

„Wenn man (diesen Magnetsturm – Anm. d. Red.) mit den (geomagnetischen Stürmen – Anm. d. Red.) der letzten Jahre vergleicht, dann ist dieses Naturereignis bemerkenswert.

Bis ins vergangene Jahrzehnt konnten Hörfunksendungen aus Dubai mitunter bis nach Mitteleuropa auf 1476 kHz empfangen werden. Jetzt ist diese Frequenz wieder in Betrieb, allerdings aus einem anderen der Emirate und mit einem Programm, dem seine Herkunft nicht anzuhören ist.

Nach Angaben einer Politikerin wird der irische Rundfunk RTÉ mindestens bis 2021 weiter auf der Langwelle 252 kHz senden. Dazu soll es ab September umfangreiche, mit einer zehn Wochen langen Unterbrechung des Sendebetriebs verbundene Wartungsarbeiten an der Antenne geben.

frauenhofer iafEinem Fraunhofer-Forscherteam ist es gelungen, die Funktionalität von GaN Power ICs für Spannungswandler signifikant zu steigern: Am Fraunhofer IAF integrierten die Forscher Strom- und Temperatursensoren zusammen mit Leistungstransistoren, Freilaufdioden und Gate-Treibern auf einem GaN-basierten Halbleiterchip. Diese Entwicklung ebnet den Weg für kompaktere und effizientere On-Board-Ladegeräte in Elektrofahrzeugen.

21:47 Uhr, 06. Mai - Eine Versorgungskapsel des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX mit hat die Internationale Raumstation ISS erreicht. Die Dragon-Raumkapsel dockte am Montagnachmittag (MESZ) an, wie Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde NASA zeigten.

Nobby/GØVJG wird vom 06. – 20. Mai als FW/GØVJG von Wallis Islands (OC-054) aus versuchen von 60 – 6 Meter in SSB und FT8 viele QSOs in sein Log zu bekommen.
QSL via MØOXO.

(Quelle: DXMB)

 

19:01 Uhr, 05. Mai - Ein internationales Astronomen-Team um Garth Illingworth von der Universität Kalifornien in Santa Cruz hat rund 7500 Einzelaufnahmen des „Hubble“-Weltraumteleskops zu einem Panoramabild kombiniert, das die Geschichte der Entstehung von Galaxien ab der Zeit nur 500 Millionen Jahre nach dem Urknall bis heute verfolgen lässt.

Wie alt ein Hörerpublikum werden kann, sieht man – vor allem in angelsächsischen Ländern – wenn man dort einen Mittelwellensender (ja, dort gibt es sie noch) einschaltet. Auf Mittelwelle findet man in diesen das vielgescholtene, von manchen aber auch heiß geliebte konservative Talk-Radio mit teilweise schillernden Persönlichkeiten.

19:08 Uhr, 03. Mai - Das US-amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX hat bestätigt, dass das für bemannte Flüge ausgelegte Raumschiff Crew Dragon beim Bodentest verunglückt ist. Das teilte der amerikanische Nachrichtensender CNN mit.

23:42 Uhr, 02. Mai - Der Asteroid Apophis mit einem Durchmesser von rund 325 Metern steuert auf die Erde zu und wird nach astronomischen Berechnungen im April 2029 in einem Abstand von nur 31.000 Kilometern an unserem Planeten vorbeijagen. Wie das Portal Mail.ru schreibt, soll dieses Event laut Prognose an einem Freitag, dem 13., - einem „Unglückstag“ - stattfinden.

Ein Thema für sportliche Kurzwellenhobbyisten ist der Empfang von Sendungen aus der Mongolei. Die Übertragungen von Inlandsprogrammen sind sehr unregelmäßig geworden, und auch der für Asien bestimmte Auslandsdienst ist in Europa kaum zu hören.

Über Jahrzehnte waren die Kurzwellensendungen aus Ägypten für extreme, oft bis zur völligen Unverständlichkeit gehende Verzerrungen berüchtigt. Seit 2016 hat sich hier nun etwas geändert: Vielfach kommt es jetzt zum Totalausfall, entweder des gesamten HF-Signals oder zumindest der Modulation.

mond 06060614:22 Uhr, 01. Mai - Forscher können bis dato noch nicht endgültig verstehen, wie der Mond entstanden ist. Sie haben aber die zeitlichen Grenzen präzisiert.

Die verbreitetste Theorie ist gegenwärtig die Theorie der Riesigen Kollision (Giant impact), die im Jahr 1984 als Hypothese für die Mondentstehung angeboten wurde.

iss 09 nasa10:51 Uhr, 01. Mai - Die Internationale Raumstation ISS hat offenbar Probleme mit der Stromversorgung. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der Nacht zum Mittwoch mitteilte, sei deshalb der Start einer Rakete mit Nachschub verschoben worden.

Gleichzeitig sprach die Nasa eine Entwarnung aus: Für die Besatzung der ISS und die Station selbst bestehe keine Gefahr.

kitVom Ladegerät für das Smartphone über das Netzteil des Laptops oder der Waschmaschine bis zu LED-Leuchten oder der Ladestation für E-Autos – bei der Stromversorgung von Elektrogeräten sind Schaltnetzteile allgegenwärtig. Sie wandeln den Wechselstrom aus der Hausleitung in den vom Gerät benötigten Gleichstrom um.

japan flaggeVom 01. – 31. Mai ist die Sonderstation 8J1ITU aus Kasumigaura City (JCC 1430) auf Honshu Island (AS-007, WLOTA 2376, JIIA AS-007-001) aus QRV, um den Jahrestag der Gründung der ITU zu feiern.
QSL via Büro und eQSL.

(Quelle: DXMB)

 

29. April - Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur hat gestern den Betrieb eines illegalen UKW-Senders „Radio Ijsbeer“ auf der Frequenz 104,2 MHz in Heinsberg (Ortsteil Karken) abgeschaltet. „Radio Ijsbeer“ war nicht nur im UKW-Rundfunkbereich zu empfangen, sondern hat zusätzlich auf der in Amsterdam-Schiphol genutzten Flugfunkfrequenz bei 129 MHz anhaltende Störungen des Flugfunkverkehrs verursacht.

ghana flaggeEmil/ZS6EGB informierte per Mail, dass er täglich als 9G5ZS aus Ghana in FT8 QRV ist. Voraussichtlich bleibt er bis Februar 2020 dort.
QSL via LoTW und ZS1XB (d).

(Quelle: DXMB)

 

desy logoEine Forschungskooperation von Universität Hamburg und DESY hat ein 3D-Druck-taugliches Verfahren entwickelt, mit dem sich transparente und mechanisch flexible elektronische Schaltkreise produzieren lassen.

Joe Taylor, K1JT, kündigte die neue Sendeart FT4 an. Diese basiert auf Merkmalen von FT8, wurde aber mit Sendeintervallen von nur 6 s Länge speziell für Contest-Anwendungen optimiert.

21:20 Uhr, 23. April - Alle 90 Minuten spuckt die Sonne sonderbare gigantische Kugeln und Klumpen aus extrem heißer Materie aus. Dahinter stecken Veränderungen des Magnetfelds der Sonne. Im Vorbeiflug können die Materieströme auch das Magnetfeld der Erde beeinflussen.

kitWas genau beim Ausbilden von Blitzen passiert, ist noch immer unklar. Ein internationales Team hat jetzt mit hochauflösenden Daten des Radioteleskops LOFAR nadelförmige Strukturen entdeckt. Mit den bislang unbekannten Nadeln lässt sich möglicherweise erstmals erklären, warum ein Blitz sich nicht wie lange angenommen mit einem Mal entlädt – sondern binnen Sekunden mehrfach einschlägt.

frankreich flaggeDer 500. Todestag von Leonardo da Vinci wird vom 19. April bis 20. Juli von Mitgliedern des „Radio Club du Val d'Issole“ (F8KGH) mit dem Betrieb der Sonderstation TM5ØØLDV auf Kurzwelle in CW, SSB, PSK und FT8 gefeiert.
QSL via F4GPB (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

10:32 Uhr, 13. April - Trümmerteile des von Indien abgeschossenen Satelliten Microsat-R stellen unter anderem für deutsche und russische Satelliten eine Gefahr dar, erklärten Daniel Oltrogge vom US-amerikanischen Center for Space Standards & Innovation (CSSI) und Thomas Kelso, Besitzer der spezialisierten Webseite celestrak.com mit Angaben über Satelliten.

08:47 Uhr, 12. April - Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat seine Schwerlastrakete Falcon Heavy erstmals erfolgreich eingesetzt. Den Start übertrug das Unternehmen des US-Milliardärs Elon Musk auf seiner offiziellen Webseite.

Bei Militärstreichen ist seit vielen Jahren ein immer wieder ähnliches Verhalten der Rundfunksender zu beobachten. Auch im Sudan wurde am 11. April 2019, zum Sturz des seinerseits 1989 an die Macht geputschten Dauerpräsidenten Al-Baschir, wieder einmal das übliche Klischee bedient.

Anfang März ist die Sendeanlage des Auslandsdienstes von Bangladesh Betar ausgefallen bzw. abgeschaltet worden. Seitdem gibt es einen ähnlichen Ersatzbetrieb wie in Indonesien: Die Auslandssendungen laufen jetzt über eine eigentlich zur Inlandsversorgung bestimmte Kurzwellenfrequenz.

spanien flagge2019 feiert die „Unión de Radioaficionados Españoles“ (URE) den 70. Jahrestag der Gründung. Neben den Sonderrufzeichen für spanische Funkamateure wurden zum 01. April auch 14 neue Sonderstationen aktiviert und ein Diplom „URE 70th Anniversary“ herausgegeben.

In Japan ist es bis heute zu keinen Einschränkungen der Hörfunkverbreitung auf Mittelwelle gekommen. Wie nun ein Ansinnen der kommerziellen Veranstalter zeigt, werden die Sender aber nicht etwa freiwillig, sondern wegen einer entsprechenden Auflage des Rundfunkgesetzes uneingeschränkt in Betrieb gehalten.

17:05 Uhr, 05. April - 1971 stellte der Physiker Stephen Hawking die Theorie auf, dass die rätselhafte dunkle Materie aus kleinen schwarzen Löchern bestehen könnte. Nun haben japanische Forscher diese Hypothese empirisch widerlegt, teilte das Fachportal „ScienceAlert“ mit.

Nach den schweren Sturmschäden vom 26. Oktober 2018 soll die Kurzwellenstation Tinian seit dem 2. April mit vorerst einem Sender wieder aktiv sein.

Die Ära des Kurzwellenrundfunks fand am 30. März 2019 nun auch in Südafrika ihr Ende. Die letzte Frequenz, 3320 kHz mit Radio Sonder Grense, wurde kurz nach 22.30 Uhr MEZ (23.30 Uhr Ortszeit) abgeschaltet.

MEDIA BROADCAST hat den Kurzwellen-Sendeplan Sommer 2019 veröffentlicht. Er tritt am 31.03.2019 um 01:00 UTC in Kraft.

Nachdem das fast vergessene Kasachstan auf einmal in den Nachrichten auftauchte, mag mancher Kurzwellenfreund sich fragen, was aus den dortigen Sendeanlagen geworden ist: Geblieben sind inzwischen nur noch Ruinen.

Ganze sechs Tage vor dem Termin gibt es nun auch eine ausdrückliche Bestätigung: Die Kurzwellenstation Meyerton bei Johannesburg beendet am 30. März 2019 ihren Betrieb.

21:22 Uhr, 21. März - Russische Astronomen aus dem Lebedew-Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften haben am 20. und 21. März drei starke Sonneneruptionen der C-Klasse aufgezeichnet.

Die Veranstalter der US-Amateurfunkmesse Dayton Hamvention teilen mit, dass Christian Janssen, DL1MGB, zum Preisträger der Auszeichnung „Spezielle Verdienste“ ernannt worden ist. DL1MGB fungiert als 1. Vorsitzender des Vereins WRTC 2018 e.V.

Laut Frequenzunterlagen soll die für Afghanistan bestimmte Sendung der Deutschen Welle ab dem 15. März 2019 nur noch von 14.30 bis 15.00 Uhr MEZ laufen. Sie wird wie bisher in der ersten Hälfte (dann also von 14.30 bis 14.45 Uhr) Beiträge in Dari, in der zweiten Hälfte in Paschtunisch enthalten.

Die ausgediente Antenne an der A 4 soll abgerissen werden. Doch aus der Bevölkerung regt sich Widerstand: Für viele Wilsdruffer bedeutet das technische Denkmal Heimatverbundenheit. Mittels Petition soll der Rückbau des „Bleistifts“ nun doch noch verhindert werden.

Wieder einmal (und wie so oft schon) haben wir Probleme mit Kurzwellenradaren. Auf 5310–5410 kHz sendet fast an jedem Abend das russische Küstenradar „Sonnenblume“. Damit ist auch unser neues Miniband unbrauchbar.

Am Dienstag, dem 19. Februar 14.10 Uhr zerstörte eine Baufirma bei Erdbohrarbeiten neben der Hauptbrücke, die zum Berliner Stadtteil Köpenick führt, die beiden 110-kV-Leitungen (eine Haupt-, eine Reserveleitung), die den Stadtteil mit Elektrizität versorgen, und verursachte einen totalen Blackout in der Region.

In der Adventszeit hatte die Missionsgesellschaft Gospel for Asia ihre Ausstrahlungen über die Kurzwellensender bei Nauen nach einer Unterbrechung von fünf Monaten wieder aufgenommen. Wie sich nun zeigt, war das nur ein Aufflackern: Die Signale sind nach wenigen Wochen erneut verschwunden.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen