logo

Zwei Jahrzehnte nach der Einstellung von Radio Österreich International ist – was seinerzeit niemand für möglich gehalten hätte – dessen Kurzwellenstation in Moosbrunn bei Wien noch immer aktiv. Mittlerweile ist aber doch von einem Restbetrieb zu sprechen.

mexico flaggeAnlässlich der 10. Maya Autorallye Mexico, ist die Sonderstation 6E0RM vom 17. bis zum 26. Mai von mehreren Standorten in der Luft.
QSL via ClubLog oder LoTW

(Quelle: DXMB)

 

northern lights MartinStr pixabaySeltene Erscheinung: Im Mai 2024 waren in Deutschland Polarlichter zu sehen, hervorgerufen durch einen intensiven Sonnensturm. Dieses faszinierende Phänomen entsteht durch die Wechselwirkung von Sonnenwindteilchen mit unserer Atmosphäre. Aber was genau hat dazu geführt?

tu berlin2Die Technische Universität Berlin (TU Berlin) präsentiert die weltweit erste Open-Access Weltkarte der Funkfrequenzen aus dem Erdorbit, entwickelt im Rahmen der SALSAT (Spectrum AnaLysis SATellite) Mission. Die wegweisende Initiative bietet eine umfassende Analyse der Frequenznutzung im All und soll Lösungen für zunehmende Störungen in der Satellitennutzung bereitstellen.

gabon flaggeRoland F8EN ist wieder in Gabun angekommen und wird vom 15.5. bis 30.6. (vielleicht auch länger) unter seinem ursprünglichen Rufzeichen TR8CR QRV sein und dort seinen 96. Geburtstag feiern.

Czech Republic flaggeAnlässlich der 87. Eishockey-Weltmeisterschaften in der Tschechischen Republik, die vom 10. bis 26. Mai stattfinden, werden Mitglieder des OK5T, OK5Z und ihre Freunde vom 27.4. bis 26. Mai unter den Rufzeichen OL87DL, OL87F, OL87G, OL87HB, OL87LA, OL87OH, OL87OE, OL87OK, OL87OM, OL87OZ, OL87SM, OL87SP, OL87UN, OL87VE, OL87W und OL87YL in CW, SSB, RTTY, PSK und FT4/8 auf 160m bis 6m (außer 60m) in der Luft sein.

uni regensburgPhysikerinnen und Physiker der Universität Regensburg erreichen erstmals atomare Auflösung mit optischer Mikroskopie, indem sie das Licht eines Quantenfunkens schneller als eine Billionstel Sekunde messen

In den 1880er Jahren entdeckte Heinrich Hertz, dass ein Funke, der zwischen zwei Metallkugeln überspringt, einen Lichtblitz aussendet – also schnell schwingende elektromagnetische Wellen.

SpaceX hat einen neuen Anzug für Weltraumspaziergänge entwickelt, während die NASA gemeinsam mit Axiom Space noch 2023 neue Raumanzüge für zukünftige Mondlandungen präsentiert hat.

In diesem Jahr sollen zum ersten Mal Astronauten von SpaceX einen Weltraumspaziergang machen. Das US-Raumfahrtunternehmen hat eigens dafür einen Anzug entwickelt.

Gemäß Amtsblatt 8/2024 der Bundesnetzagentur, Vfg Nr. 52/2024 [5], wurde am 24.April 2024 eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbotes für ein Gerät erlassen. Bei diesem Gerät handelt es sich um das Funkgerät Modell:

Hologramme besitzen großes Potenzial. Doch bislang können nur Bilder erzeugt werden, die entweder klein und scharf oder groß und unscharf sind. Forschende haben nun ein optisches Modul entwickelt, das die Bildqualität maßgeblich verbessern soll.

MFJ Enterprises logoÜberraschende Nachrichten aus Starkville, Mississippi: MFJ wird seine Produktion am 17. Mai 2024 einstellen. Dies gelte auch für die Schwesterunternehmen Ameritron, Hy-Gain, Cushcraft, Mirage und Vectronics, teilte Firmengründer Martin F. Jue, K5FLU, in einer Rundmail mit. Zur Begründung heißt es, die Covid-Pandemie habe dem Unternehmen einen Schlag versetzt, von dem es sich nicht mehr richtig erholt habe.

neuseeland flaggeBis zum 31. Mai 2024 ist die Sonderstation ZL6WG zur Förderung der 98. NZART-Konferenz am 1. und 2. Juni 2024 im Museum of Aeronautics in Christchurch in der Luft. Für diese Aktion gibt es das NZART 2024 Conference Award.

Der Death Valley National Park liegt in einer abgelegenen Wüste in Südkalifornien. Mobilfunkempfang ist hier eher spärlich. Am Samstag, den 6. April, blieb laut einem Bericht der ARRL ein Funkamateur samt Familie im Park mit dem Fahrzeug im Schlamm stecken. Ohne Mobilfunkempfang rief er über das 10-Meter-Band um Hilfe.

Zum ersten Mal ist es einer Gruppe von Funkamateuren des Ortsverbandes U12 Rottal-Inn unter der Projektleitung von OM Christian Gifhorn, DG4CG geglückt, erfolgreich sogenannte PICO-Ballone, versehen mit einer für den Amateurfunk modifizierten Wettersonde als Payload, zu starten und erfolgreich zu verfolgen.

Nachdem wir fast 50 Jahre lang bei fast allen großen VHF-/UHF-/SHF-Wettbewerben als DM5TI, Y37Q und DL0GTH mit unzähligen Auszeichnungen, Trophäen und Siegen QRV waren, ist es nun an der Zeit - Auf Wiedersehen - zu sagen.

In den letzten Tagen wurden mehrfach Ausbreitungen zwischen Afrika und Europa auf dem 2m-Band beobachtet - möglicherweise existierten diese Bedingungen schon seit siniger Zeit, wurden aber mangels Aktivität nicht erkannt.

Über Monate war nur den zuständigen Personen bekannt, was zum 1. April 2024 aus der BBC-Langwelle 198 kHz wird. Keine zwei Wochen vor dem Termin hat die BBC nun die zentralen Fakten offengelegt.

Nach Angaben der Media Broadcast setzt die Deutsche Welle ihren Ausstieg aus dem Kurzwellenhörfunk fort. Zum Beginn der Planungsperiode Sommerhalbjahr 2024, also ab Ostersonntag, werden demnach die Programme in der westafrikanischen Sprache Haussa von diesem Verbreitungsweg genommen.

Auf dem Mond sollen Glasfaserkabel verlegt werden, so eine neue Planung. Ok, die werden dann zumindest nicht von Schiffen zerlegt, wie auf der Erde, nur von Meteoriten. Aber wozu? Der Bedarf an Ferngesprächen dürfte auf dem Mond ja bislang noch ziemlich gering sein. Nein, um Mondbeben zu detektieren!

Die Berliner 2-m-Relaisfunkstelle Y21O, damals federführend von Olaf Hentschel, Y23FO, heute DL7VHF, betreut, arbeitet heute unter dem Rufzeichen DB0BRL und seit Mai 1984 immer noch auf 145,725/145,125 MHz (Kanal R5 bzw. RV58) am alten Standort in JO62RM auf einem Hochhaus an der Landsberger Allee, früher Leninallee.

Bei der Landung auf dem Mond gab es wohl eine Panne: Der Roboter des US-Unternehmens Intuitive Machines liege auf der Seite, sagt der Firmenchef. Dennoch ist er optimistisch.

© 2024 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.