logo

News-Archiv 2018 / Juli

In Australien und Neuseeland läuft derzeit eine merkwürdige Diskussion über eine „Übernahme früherer Frequenzen von Radio Australia durch China“. Keine Notiz nimmt die Debatte dabei von einer anderen Entwicklung: Die Australian Broadcasting Corporation hat offenbar ihre Angebote in Fremdsprachen vollständig eingestellt.

Die Kurzwellensendungen aus Jakutsk konnten im mehr als 6000 km entfernten Deutschland dann hörbar werden, wenn der Ausbreitungsweg über Jamal, Kola und Finnland nicht unter dem fast ununterbrochenen Tageslicht des Sommers lag.

sonneneruption nasa 15:41 Uhr - Ein Magnetsturm der Klasse G1 steuert auf die Erde zu und soll am 23. Juli unseren Planeten erfassen. Außerdem soll die Magnetosphäre (Erdmagnetfeld) am 15., 20. und 22. Juli gestört sein. Das geht aus einer aktuellen Prognose des Labors für solare Röntgenastronomie im Moskauer Lebedew-Physikinstitut (FIAN) hervor.

Mit Radio Nikkei (früher als Radio Tampa oder Nihon bekannt) gibt es in Japan seit 1954 einen terrestrisch exklusiv auf Kurzwelle sendenden Inlandsdienst. Zum 1. Oktober 2018 kommt es hier nun zu einer Kürzung des Sendereinsatzes. Die Ausstrahlungen konzentrieren sich künftig auf das 49-Meterband, für den Morgen und Abend noch ergänzt um Frequenzen auf 75 Meter.

So schnell war vorher noch keiner: In gut dreieinhalb Stunden ist ein russischer Raumfrachter zur ISS geflogen. Alexander Gerst war dorthin zuletzt gut zwei Tage unterwegs.

08:34 Uhr - Das russische Transportraumschiff Progress MS-09 hat in einer rekordkurzen Zeit die Raumstation ISS erreicht, wie ein Sputnik-Korrespondent aus dem Flugleitzentrum bei Moskau berichtet.

Bruce/3W3B ist vom 11. – 22. Juli erneut als XW4XR von Laos aus von 40 – 6 Meter in CW, FT8 und RTTY aktiv.
QSL via E21EIC, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

cayman islands flagge.svgMike/NA6MB und Gayle/K6GO sind vom 11. – 22. Juli als ZF2NA und ZF2GO von Cayman Islands (NA-016) aus QRV. Als ZF1A wollen sie an der IARU HF World Championship und an der North American QSO Party RTTY teilnehmen.
QSL via LoTW und Homecall und für ZF1A via K6AM.

(Quelle: DXMB)

 

frankreich flaggeMitglieder des „Radio Club des Collines de l’Artois” (F4KJR) sind vom 12. – 16. Juli mit dem Sonderrufzeichen TM1ØØARM aktiv und wollen damit an die „French Army’s Moroccan Division“ im 1. Weltkrieg gedenken.
QSL via F5IQG (d).

(Quelle: DXMB)

 

brasilien flaggeVom 15. – 22. Juli ist anlässlich des 7. „Brazilian National Jamboree” und des 1. „Portuguese Speaking Countries Jamboree” die Scout-Station PW2J von Barretos (Sao Paulo) aus auf Kurzwelle in CW, SSB und Digi-Mode aktiv.
QSL via PY2OP (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

Auf europäischem Boden könnte in den kommenden Jahren erstmals ein Weltraumbahnhof entstehen. Großbritannien will ihn bauen und hat nun einen Standort festgelegt.

Zu den Ländern, in denen es sich mit dem Kurzwellenrundfunk weitgehend erledigt hat, ist inzwischen wohl auch Pakistan zu zählen. Das gilt sowohl für die Sender- als auch die Hörerseite.

13:45 Uhr - Der Start einer neuen überschweren Trägerrakete vom Kosmodrom Wostotschny (in der Amur-Region im Fernen Osten) soll laut dem Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, im Jahr 2027 erfolgen.

Mitglieder des Amateur Radio Club SP3PET sind vom 18. – 31. Juli als JW1ØØPUT von Petuniabukta/Spitsbergen (EU-026) aus auf 80, 40 und 20 Meter in CW und SSB in der Luft, um den 100. Jahrestag der Gründung des „Academic Ham Radio Club of the Poznan University of Technology” zu feiern.
QSL via SP3PET.

(Quelle: DXMB)

 

vanuatu flaggeGeoff/ZL3GA ist vom 18. – 24. Juli erneut als YJØGA von Efate (OC-035) aus von 80 – 10 Meter in CW und FT8, sowie etwas SSB, QRV.
QSL via ZL3GA (d/B), ClubLog OQRS und LoTW.

(Quelle: DXMB)

curacao flaggeVioletta/KM4ATT, Mason/KM4SII, Dhruv/KC9ZJX und David/VE7DZO planen vom 19. – 24. Juli ein „Youth DX Adventure”. Als PJ2Y (Y für Youth) wollen sie von Curacao (SA-099) aus auf Kurzwelle in SSB, CW und FT8 aktiv sein.
QSL via AB8YK (d).

(Quelle: DXMB)

 

Wiener Neudorf (pts022/18.07.2018/16:40) - Die Gesetzesnovelle des österreichischen Amateurfunkgesetzes gefährdet die öffentliche Sicherheit im Katastrophenfall, vor allem im wahrscheinlichen Fall eines längeren Blackouts.

malawi flaggeArnold/WB6OJB funkt vom 20. – 25. Juli als 7Q7JK von Malawi aus im Urlaubstil von 40 – 10 Meter in SSB.
QSL via WB6OJB (d).

(Quelle: DXMB)

 

guam flaggeHoward/WQ6B ist vom 20. – 24. Juli als KH2/WQ6B von Guam aus auf Kurzwelle in SSB und FT8 zu arbeiten.
QSL via WQ6B (d/B), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Eigentlich wollte RTBF seit dem 31. Mai als Strategie eines „allmählichen Auslöschens“ nur noch zwischen 6.00 und 20.05 Uhr auf der Mittelwelle 621 kHz senden. Seit Ende Juni ist das nun auf denkbar verschwenderische Weise umgesetzt: In der zehnstündigen Nachtpause wird ganz einfach Stille gesendet.

12:44 Uhr - Mithilfe des „IceCube“-Detektors am Südpol haben Physiker ein hochenergetisches Neutrino aufgespürt. Quelle des Partikels soll eine vier Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxie sein. Astronomen hoffen, den Weltraum mithilfe von Neutrinos künftig besser zu durchleuchten.

20:49 Uhr - Die US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft Nasa will in den nächsten acht Jahren eine permanente Station auf dem Mond errichten, meldet die britische Zeitung „The Daily Star“.

Am 27. Juni wurde das Relais Drei-Annen-Hohne, DB0MGG abgeschaltet. Der Standorteigentümer hatte die Absicht, den Gittermast kurzfristig abzubauen. Ob und wie das Relais an einem anderen Standort wieder QRV sein wird, darüber wird im Ortsverband W10 noch beraten.

08:16 Uhr - Die Trägerrakete Falcon-9 des US-Unternehmens SpaceX ist am Sonntag mit dem kanadischen Kommunikations-Satelliten Telstar 19 Vantage erfolgreich ins All gestartet.

Der Verband der Funkamateure Sloweniens (ZRS) informiert darüber, dass seit dem 14. Juli 2018 nach einer Aktualisierung der nationalen Gesetzgebung zum Amateurfunkdienst das 60-m-Band für S5-Funkamateure wie folgt verfügbar ist: 5351,5 bis 5366,5 kHz, 15 W EIRP auf sekundärer Basis für Inhaber der Klasse A.
Darüber informiert der DARC-HF-Referent Tom Kamp, DF5JL.

  

Christian/MØUPL ist vom 23. Juli bis 07. August als D44EK von Sal Island (AF-086) aus auf Kurzwelle in SSB QRV.
QSL via MØUPL.

(Quelle: DXMB)

 

sonneneruption esa23. Juli - Ein Magnetsturm der Klasse G1 soll am Dienstagmorgen (24. Juli) über unserem Planeten toben. Das geht aus einer aktuellen Prognose des Labors für solare Röntgenastronomie im Moskauer Lebedew-Physikinstitut (FIAN) hervor.

Joe Taylor, K1JT, hat in einem Weißpapier bekanntgegeben, welche Veränderungen für die Version 2.0 seines Programms WSJT-X geplant sind.

Dave/G4BUO macht vom 30. Juli bis 06. August Urlaub auf Rarotonga Island (OC-013) und ist als E51BUO auf Kurzwelle in CW im Urlaubsstil zu arbeiten.
QSL via G4BUO.

(Quelle: DXMB)

 

Zumindest halbwegs regelmäßig zu laufen scheint der Betrieb des Kurzwellen-Rundfunksenders in Bata, der größten Stadt des früheren Spanisch-Guinea. Aus der Hauptstadt Malabo war nach dem Juli 2017 hingegen nichts mehr zu hören.

Zum mittlerweile im Schwinden begriffenen Kreis von afrikanischen Ländern, die noch heute Rundfunksender auf Kurzwelle betreiben, gehört auch Angola. Radio Nacional de Angola überträgt seine Leitwelle „Canal A“ weiterhin auf 4950 kHz.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen