logo

News-Archiv 2018 / April

italien flaggeDer „ARI Fidenza Club” (IQ4FE) bringt 2018 mehrere Sonderstationen in die Luft, um an Meilensteine in der Radiogeschichte zu erinnern. Im April ist II4MAR aktiv, mit dem Guglielmo Marconi geehrt wird.
QSL via IQ4FE.

(Quelle: DXMB)

 

italien flaggeVom 01. April bis 31. Dezember wird mit der Sonderstation IIØLDV an Leonardo Da Vinci gedacht. OP Giovanni/IØKQB ist, meist an den Wochenenden, von 40 – 6 Meter in SSB und Digi-Mode aktiv.
QSL via IØKQB (d).

(Quelle: DXMB)

 

An das Schiffsunglück der Titanic vom 15. April 1912 erinnert vom 02. – 29. April die Sonderstation GB1Ø6TBC auf Kurzwelle in allen Modi.
QSL via MIØMOD (d).

(Quelle: DXMB)

 

Der größte Teil ist verglüht, der Rest in den Südpazifik gestürzt: Die letzten Trümmer von Chinas Raumstation "Tiangong-1" sind auf der Erde niedergegangen - ohne Schaden anzurichten.

japan flaggeVom 01. April 2018 bis 28. Februar 2019 ist die Sonderstation 8J2OGAKI aus Anlass des 100. Jahrestages des Bestehens von Ogaki City auf Kurzwelle QRV.
QSL werden automatisch via Büro verschickt. Direkt-QSL an JJ2ONH.

(Quelle: DXMB)

 

russland flaggeAm 12. April 1961 fand der erste bemannte Raumflug durch Yuri Gagarin statt und aus diesem Anlass sind vom 01. – 15. April folgende Sonderstationen aktiv: UE57G, UE12APR, R12APR und R1Ø8M.

bhutanZorro/JH1AJT, Jin/JF1IST und Champ/E21EIC sind vom 04. – 11. April erneut als A5A von Bhutan aus von 160 – 6 Meter in CW, SSB und FT8 aktiv.
QSL via JH1AJT, ClubLog OQRS.

(Quelle: DXMB)

 

Vom 05. – 17. April unternehmen Seb/F5UFX, Flo/F5CWU, Vincent/F4BKV, Gil/F4FET, Pat/ F2DX, Pascal/F5PTM, Diego/F4HAU und Laurent/F8ATM eine DXpedition nach Saint Brandon (AF-015, WW Loc. LH93se). Als 3B7A wollen sie 5 Stationen auf Kurzwelle in CW, SSB und RTTY in die Luft bringen.

japan flaggeDie „Isumi Rail Way“ wurde vor 30 Jahren gegründet und an dieses Ereignis wird vom 01. April 2018 bis 31. März 2019 mit dem Betrieb der Sonderstation 8J1IRW gedacht.

Seit dem 29. Oktober 2017 werden die Hörfunksendungen der Deutschen Welle in englischer und französischer Sprache zwar noch produziert, als Konsequenz eines starken Rückgangs der Hörerzahlen jedoch nicht mehr terrestrisch ausgestrahlt. Das danach noch auf Kurzwelle verbliebene Restangebot hat auch im Sommerhalbjahr 2018 Bestand.

tuvalu flaggeTony/3D2AG will vom 08. – 15. April als T2AR vom Funafuti Atoll (OC-015, WW Loc. RI91ol) aus von 160 – 10 Meter in SSB, CW, FT8, JT65 und RTTY funken. Er ist geschäftlich unterwegs und wird nur in seiner Freizeit seinem Hobby nachgehen.
QSL via 3D2AG.

(Quelle: DXMB)

 

Einiges Hin und Her gab es bei Radio Taiwan International um die Frage, welche Ausstrahlungen ab dem 25. März 2018 noch aufrechterhalten werden. Der vor längerem durch einen „Experten“ ausgesprochenen Empfehlung, die deutschen Sendungen abzuschalten, wurde nun doch nicht gefolgt.

Neben der Ende 2017 auf 5055 kHz aufgeschalteten Übertragung von Radio 4KZ in Innisfail, einer Kleinstadt an der australischen Nordostküste, gibt es in Australien auch wieder Sendungen auf 4835 kHz. Auch diese laufen aber nur mit einer geringen Sendeleistung von rund einem Kilowatt.

Rick/AI5P ist vom 09. – 16. April als PJ5/AI5P von Sint Eustatius Island (NA-145) aus auf Kurzwelle zu arbeiten.
QSL via AI5P.

(Quelle: DXMB)

 

Russlands Raumfahrtbehörde Roskosmos ist entschlossen, die inzwischen verlorenen Positionen als Beförderer ins Weltall zurückzugewinnen. Hierzu wird parallel an mehreren potenziellen technischen Lösungen gearbeitet, sodass russische Trägerraketen der US-amerikanischen Mehrfach-Rakete Falcon 9 die Stirn bieten und neue Kunden gewinnen könnten.

Ichiro/JH7IPR funkt vom 13. – 19. April als T88UW vom VIP Guest Hotel auf Koror Island (OC-009, WW Loc. PJ77fi) aus auf Kurzwelle. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf FT8. Wenn es die Bedingungen zulassen, wird er auch in SSB und CW zu arbeiten sein.
QSL via JH7IPR (d/B), LoTW, eQSL.

(Quelle: DXMB)

Franz/DC4CQ funkt vom 14. – 28. April als 6W/DC4CQ von 40 – 15 Meter in SSB aus Senegal.
QSL via DC4CQ.

(Quelle: DXMB)

Die morgendliche Ausstrahlung von Österreich 1 auf der Kurzwelle 6155 kHz beginnt derzeit erst um 7.30 Uhr, mitten in der Sendestunde. Das ist so nicht beabsichtigt und lediglich die Folge eines Technikausfalls.

Die zunehmende Digitalisierung findet Xaver Lühnen wunderbar. Aber wenn es um das Radio geht, versteht der Elektronik-Dozent keinen Spaß. Der Paderborner bricht eine Lanze für die Kurzwelle, die als analoges Medium und wichtige Alternative nicht abgeschaltet werden dürfe.

Sho/JA7HMZ reist vom 18. – 24. April erneut nach Pohnpei Island (OC-010) und ist als V63DX aktiv. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf 160 Meter in FT8 in Richtung Europa.
QSL via JA7HMZ (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

israel flaggeDer 70. Jahrestag der Gründung Israels wird vom 19. April bis 27. Juni mit dem Betrieb der Sonderstationen 4X7ØA, 4X7ØE, 4X7ØI, 4X7ØL, 4X7ØR, 4X7ØS und der Jokerstation 4Z7ØIARC auf Kurzwelle begangen.

nepal flaggeSergei/R4WAA ist vom 20. – 27. April als 9N7WA aus Nepal auf Kurzwelle in CW und Digi-Mode aktiv.
QSL via R4WAA

(Quelle: DXMB)

 

kosovoUwe/DG8NCO unternimmt vom 21. – 30. April eine EME/MS-DXpedition in den Kosovo. Als Z66EME ist er auf 2m und 70cm aktiv.
QSL via DG8NCO.

(Quelle: DXMB)

 

In den letzten Monaten schien es bereits, als hätte der Mongolische Rundfunk die ergänzende Nutzung von Kurzwellenfrequenzen für die Inlandsversorgung beendet. Nun wurden die Sender auf 4895 und 7260 kHz aber doch wieder eingeschaltet.

14:32 Uhr - Astronomen haben einen Magnetsturm der Kategorie G2 für den 17. Mai sowie Störungen der Magnetosphäre der Erde am 7., 8. und 18. Mai vorausgesagt.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen