logo


Ein Elektronikproblem macht der Nasa weiter zu schaffen - und zwingt die Crew der Raumfähre "Endeavour" sich weiter in Geduld zu üben. Der letzte Start des Shuttles ins All ist erneut verschoben worden. Auf wann, das weiß noch niemand so recht.


Auch Kasachstan feiert jetzt den 50.Jahrestag des ersten bemannten Weltraumfluges mit zahlreichen Sonderrufzeichen. Bis zum 31.Mai werden somit noch die Präfixe UN50, UO50, UP50 und UQ50 in der Luft sein. Die folgenden Stationen wurden angekündigt:

brunei-flagge
John,V85/9M6XRO, meldet sich vom 4.-9. Mai wieder aus Brunei.


Anja,DH2AK, und Torsten,DL1THM, werden vom 6. bis 13. Mai als ZF2AT (Anja) bzw. ZF2TH (Torsten) von Grand Cayman (NA-016, WLOTA LH 1042) und vom 13. bis zum 20. Mai als DH2AK/C6A bzw. DL1THM/C6A von der Insel New Providence (NA-001) im "Holiday style" hauptsächlich auf 20m in SSB QRV sein.

barbados-flagge
Fred,PY2XB, ist vom 8. bis 21. Mai als 8P9XB aus St. Philip auf Barbados (NA-021) angekündigt. Aktivität ist geplant von 80m-6m in CW, SSB und RTTY. Auf 50.099 MHz will er auch einen Bakensender betreiben. QSLs sind an seinen Manager PT7WA zu richten, via Büro ok!

(Quelle: DXMB)
afghanistan-flagge
Die für Mai geplante DXpedition nach Afghanistan (T6PSE) ist abgesagt worden. Einer der wichtigsten Berater der DXpedition war Jim McLaughlin,WA2EWE (T6AF), der in der vergangenen Woche in Kabul einem Attentat zum Opfer fiel.

uni-goettingen
Starke Sonnenstürme können den reibungslosen Betrieb von Technologien auf der Erde beeinträchtigen oder sogar zum Erliegen bringen. Wissenschaftler der Universität Göttingen wollen deshalb in den kommenden Jahren einen Prototypen für ein europäisches Weltraumwetter-Frühwarnsystem entwickeln. Das Frühwarnsystem soll speziell den Betrieb von Telekommunikations- und Navigationssystemen auf der Erde sichern.


Das Amtsgericht Bremen hat 4. Mai 2011 ein von der Bundesnetzagentur (BNetzA) eingeleitetes Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ein Mitglied des Vereins "Notfunk Deutschland e.V." eingestellt.


15:39 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Das Flugzeug Solar Impulse, dessen Motoren ausschließlich mit Sonnenenergie betrieben werden, ist am Freitag von einem Militärflugplatz in der Schweiz gestartet, um den ersten internationalen Flug in seiner Geschichte zu absolvieren und  nach ungefähr 12 Stunden Flugzeit in Brüssel zu landen.


18:35 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Nikolai Kardaschew, Leiter des Astrokosmischen Zentrums des Physikalischen Institutes „Lebedew“ (FIAN), hat am Freitag die jüngsten Medienberichte über eine mögliche Verschiebung des Starts der Trägerrakete mit dem russischen Weltraum-Observatoriums Radioastron (Spektr-R) dementiert.


Wim,OS1T/ON4CIT, will als FJ/OS1T die Insel St. Barthelemy (NA-146, DIFO FJ-001, WLOTA LH-0377) vom 14. bis 22.Mai in die Luft bringen. Finden wird man ihn auf 40m-6m in SSB und RTTY.

niederlande-flagge
Bernard,PD7BZ, funkt am 14./15.Mai von der Windmühle "Eendracht" in Gieterveen mit dem Call PD6MILL auf 10m, 20m und 40m in SSB und digitalen Betriebsarten.


Aufgrund einer Beschwerde eines britischen Funkamateurs hat der britische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (Information Commissioner) die britische Fernmeldebehörde OFCOM gezwungen,ein Gutachten zur Elektromagnetischen Verträglichkeit von Power Line Adaptern zu veröffentlichen.


(RIA Novosti). Wie aus einer Mitteilung auf dem offiziellen Nasa-Mikroblog hervorgeht, hat die Führung der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Samstagabend bestätigt, den letzten Start des Shuttles Endeavour, der zuvor aus technischen Gründen aufgeschoben worden war, am Montag zu verwirklichen.


Die Raumfähre Endeavour ist heute um 14.56 MESZ zu ihrer letzten Mission (Flug STS-134) zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Das Andocken der Endeavour an der Raumstation wird voraussichtlich am Mittwoch, den 18. Mai um 12.15 MESZ erfolgen.

tuvalu-flagge
Haru,JA1XGI, ist vom 17.-24.Mai als T2XG von Tuvalu (OC-015) QRV.

sonne-nasa
18:10 Uhr - GENF, (RIA Novosti). Angesichts der zunehmenden Sonnenaktivität, die im Jahr 2013 ihren Höhepunkt erreichen soll, befürworten US-Meteorologen eine enge internationale Kooperation, die helfen soll, starke Magnetstürme in den Griff zu bekommen.


Wegen umfangreicher Arbeiten wurde das  2-m-/7Ø-cm- FM-Relais DBØXN in Bredstedt (JO44LP) für einige Wochen abgeschaltet.

amsat_dl-logo
Im Rahmen des AMSAT-DL Symposiums fand am 14. Mai 2011 die Mitgliederversammlung der AMSAT Deutschland von 15:00 Uhr bis 17:45 Uhr in den Räumlichkeiten des IUZ in Bochum statt.


Die US-Raumfähre Endeavour ist gestern mit mehr als zwei Wochen Verspätung zu ihrer letzten Reise ins All gestartet.
Der Start der Endeavour-Mission (STS-134) wurde bereits 2009 konzipiert und musste mehrere Male wegen technischer Probleme abgebrochen werden. Ursprünglich sollte die STS-133 Mission der Raumfähre Discovery die ruhmvolle Ära der US-Space-Shuttles beenden. Es stellte sich jedoch heraus, dass die NASA diese Flüge immer noch brauchte.

Weiterlesen...


16:36 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Der US-Shuttle Endeavour hat nach Angaben der US-Weltraumagentur NASA am Mittwoch an die Internationale Weltraumstation (ISS) angedockt.


Zwischenfall im All: Nach dem Andocken an die Internationale Raumstation wurden Schäden an Hitzeschutzkacheln des Space Shuttles festgestellt. Die Nasa sieht aber bislang keinen Grund zur Besorgnis. Die Astronauten haben auf der ISS mit dem Bau eines gigantischen Versuchslabors begonnen.

mehr unter spiegel.de


12:41 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Andrew J. Feustel und Gregory Errol Chamitoff, die Astronauten des am Mittwoch an die Internationale Raumstation (ISS) angedockten Shuttles Endeavour, haben am Freitag den ersten der vier geplanten Ausstiege in den freien Raum begonnen.


18:40 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Die Besatzungsmitglieder des an die ISS angekoppelten US-Shuttles Endeavour, Andrew Feustel und Gregory Chamittof, haben wegen Problemen mit dem Luftreinigungssystem im Raumanzug des Letzteren den ersten der vier geplanten Einsätze im freien Weltraum vorzeitig abgebrochen, erfuhr RIA Novosti am Freitag vom NASA-Koordinator im Flugleitzentrum bei Moskau.


George,K5KG, Dan,K1TO, Jim,WI9WI, sowie Chris,NX4N, werden vom 21. bis 31.Mai unter den Rufzeichen J79FCG, J79WI und J71W zu erreichen sein.


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat angekündigt, im diesem Jahr ca. 200 fernbediente und automatisch arbeitende Amateurfunkstellen auf die Einhaltung der geltenden Bestimmungen zu überprüfen.


Hans,PA0VHA, Steef,PA2A, und Wim,PA2AM, melden sich vom 22. Mai bis zum 3. Juni aus Skaelingur auf Streymoy Island (EU-018) unter OY/Heimatrufzeichen.


Paul,WQ2N, will vom 23. Mai bis 8. Juni als 3W2N aktiv werden.


(RIA Novosti) Der Riss im Hitzeschild der US-Raumfähre Endeavour, die diese Woche mit sechs Astronauten an der ISS angedockt hatte, wird bei dem Rückflug keine Gefahr darstellen.


Die Europäische Weltraumorganisation (ESA), Arianespace und die Europäische Kommission haben heute bekannt gegeben, dass der Start der ersten beiden Satelliten für Europas globales Navigationssatellitensystem am 20. Oktober 2011 stattfinden soll.


(RIA Novosti). Fachleute des russischen Konzerns Energomasch haben Bodentests des modernsten Triebwerks vom Typ RD-191 für die Angara-Trägerraketen abgeschlossen.


John, PJ4/K4BAI, und Dick, PJ4/K4IQJ, aktivieren Bonaire (SA-006) zwischen dem 24. und dem 31. Mai meist in CW, machen aber auch SSB und RTTY. Unter PJ4A (QSL via K4BAI) nehmen sie auch am CQ WW WPX CW Contest teil. Die QSL-Karten gehen an die Heimatrufzeichen.

(Quelle: DXMB)


16:07 Uhr - FLUGLEITZENTRUM (Koroljow, Gebiet Moskau), (RIA Novosti). Die Mitglieder der 27. Expedition der Internationalen Raumstation (ISS) - Dmitri Kondratjew (Kommandant, Russische Raumfahrtagentur Roskosmos), Bordingenieure Paolo Nespoli (Europäische Raumfahrtbehörde ESA) und Catherine Coleman (US-Raumfahrtagentur Nasa) - haben vor ihrer Rückkehr zur Erde einzigartige Foto- und Videoaufnahmen der Station von Bord des Raumschiffes Sojus TMA-20 aus gemacht, berichtet ein RIA-Novosti-Korrespondent aus dem Flugleitzentrum.


Den Erhalt der analogen Hörfunkübertragung hat eine E-Petition auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages zum Ziel. Die Mitzeichnungsfrist endet am 14. Juni.


Wie aus verschiedenen Quellen, darunter auch die AMSAT-US, zu erfahren ist können die Funkamateure in den USA weiterhin auf den Frequenzen 420-440 MHz arbeiten. Dieser Frequenzbereich sollte bei einer geplanten Frequenzauktion versteigert werden.

(Quelle: Hessenrundspruch 14/11)



Sparzwang ist der Grund für die Streichung des Großteils Sendungen in deutscher und anderer Sprache auf Kurzwelle. Auch diverse UKW-Sendefrequenzen fallen unter diese Maßnahmen.
Der Schwerpunkt soll zukünftig auf TV-Magazinen und Onlineangeboten liegen.

(Quelle: Hessenrundspruch 14/11)


Um einen Laserstrahl zu erzeugen, braucht man eine spezielle Lampe, in der Atome perfekt synchron schwingen. Solche Laserquellen sind heute in jeder Supermarktkasse. Doch auch dort, wo es keine Laserquelle gibt, zum Beispiel hoch in der Atmosphäre, könnten Laser nützlich sein. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg dahin ist US-Physikern kürzlich gelungen.


Die Nasa entwickelt ein Raumschiff für Langstrecken-Trips. Wochenlang sollen Astronauten in dem neuen Gefährt durchs All reisen können. Der Zeitplan für das ambitionierte Projekt ist allerdings knapp: Das neue Schiff soll schon in fünf Jahren startklar sein.


19:35 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Die russische Flugleitzentrale in Koroljow bei Moskau hat Medienberichte nicht bestätigt, nach denen an Bord der Internationalen Raumstation ISS Feueralarm ausgelöst worden war.


Wie in jedem Jahr gibt es auch heuer zum 24 Stunden-Rennen von LeMans wieder ein Sonderrufzeichen. TM24H wird vom 29. Mai bis zum 12. Juni in der Luft sein.
QSL via F6KFI, direkt oder via Bureau. Mehr dazu auf http://asso.proxiland.fr/aras72/ .

(Quelle: DXMB)


Die sächsische Kreisstadt Wurzen plant als erste Stadt in Deutschland, eine Steuer auf "Mobilfunkmasten" zu erheben. Das geht aus einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" hervor.


Ein Multifunktions-Handfunkgerät, mit dem auch in Mobiltelefon-Netzen telefoniert werden kann, hat der chinesische Funkgeräte-Hersteller Puxing entwickelt.


18:16 Uhr - MOSKAU, 30. Mai (RIA Novosti). Das europäische Versorgungsschiff  ATV-2 „Johannes Keppler“ soll laut dem Flugleitzentrum bei Moskau am kommenden Freitag eine Korrektur der Umlaufbahn der Weltraumstation (ISS) vornehmen.


„Deutschland konnte 2011 einen sommerlichen Frühling genießen: Kein Frühjahr seit Beginn der Messungen brachte mehr Sonnenschein und nur der Frühling 2007 war wärmer. Allerdings hat es seit 1893 in den Monaten März, April und Mai auch nicht mehr so wenig geregnet.“ Das erklärte Uwe Kirsche, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD), nach ersten Auswertungen der Ergebnisse der rund 2 000 Messstationen des DWD.

marokko
Richard, F8FGU, urlaubt vom 31. Mai bis zum 20. Juni im Atlas-Gebirge und wird während dieser Zeit als CN2RN in CW und SSB auf den Kurzwellenbändern zu erreichen sein.
QSL-Karten wünscht er über sein Heimatrufzeichen, bevorzugt über das Büro.

(Quelle: DXMB)



Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat auf ihrer Website die Stellungnahmen von Nutzern zum Entwurf des aktualisierten Frequenznutzungsplans veröffentlicht.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen