logo


Eine Trägerrakete Sojus-ST mit Beschleunigungsblock Fregat hat am frühen Sonntagmorgen (MEZ) den europäischen Satelliten Pleiades 1B auf eine Erdumlaufbahn gebracht, wie ein Sprecher der Russischen Raumfahrtagentur Roskosmos RIA Novosti mitteilte.


Wer wieder in CW aktiv werden will, aber Hemmungen mit hoher Geschwindigkeit hat ist hier richtig.


Scott, K7ZO, sorgt vom 4. - 10. Dezember als YN5ZO mit Spiderbeam (10-20m) und Dipol (40m) in SSB und RTTY für Pile-Ups.


08:46 Uhr - KOROLJOW (Gebiet Moskau) - Eine Trägerrakete Zenit-3SL, die von der schwimmenden Startplattform Odyssey aus einem Äquatorialgebiet des Stillen Ozeans im Rahmen des Sea-Launch-Programms gestartet worden ist, hat den europäischen Kommunikationssatelliten Eutelsat-70B auf eine Umlaufbahn gebracht.


Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos will bis zum Jahr 2020 einen Mars-Flug realitätsnah simulieren: Kosmonauten sollen zuerst ein Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS verbringen, dann auf die Erde zurückkehren und einen Einsatz auf der Marsoberfläche imitieren und dann wieder ins All fliegen.


Der schwedische Längstwellensender SAQ in Grimeton an der Westküste Schwedens ist am Heiligabend, dem 24. Dezember, wieder QRV. Auf der Frequenz 17,2 kHz soll um 08:00 UTC eine Grußbotschaft übermittelt werden. Der Abstimmprozess des Maschinensenders soll bereits um 07:30 UTC beginnen.

(Quelle: DARC)



Der USKA Bandwacht Bericht für den November 2012 ist verfügbar. Nebst zahlreichen altbekannten Intrudern waren auch im Berichtsmonat wieder neue Signale zu entdecken.

japan_flagge
Mit der Sonderstation 8J6HAM wird vom 10. Dezember - 3. März 2013 auf allen Bändern und in allen Betriebsarten auf die 12. „West Japan Ham Fair“ auf der Insel Kyushu (AS-077 WLOTA 0963) aufmerksam gemacht. QSL via Büro.

(Quelle: DXMB)


Die Polizei von Sachsen-Anhalt soll künftig das Recht erhalten, unter bestimmten Voraussetzungen "Kommunikationsverbindungen zu unterbrechen oder zu verhindern". Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den die Landesregierung von Sachsen-Anhalt bereits im Juni dieses Jahres beschlossen hatte und der noch vor Jahresende im Landtag verabschiedet werden soll.


Der Amateurfunk-Satellit FITSAT-1 wird am 13. Dezember über Europa für wenige Minuten mittels LED-Lampen morsen.


Offenbach – Auch im vergangenen Jahr traten in ganz Deutschland wieder viele Unwetter auf, die Menschenleben forderten und zu beträchtlichen Schäden führten. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat den Wetterverlauf des Jahres 2012 Tag für Tag und rund um die Uhr überwacht, etwa 30.000mal frühzeitig vor gefährlichen Wetterlagen gewarnt und diese dokumentiert.

italien-flagge
Vom 14. - 16. Dezember erinnert ARI Chivasso (IQ1GJ) mit dem Sonderrufzeichen II1M anläßlich des 110. Jahrestages an die erste transatlantische Funkverbindung zwischen Glace Bay in Kanada und Poldhu in Großbritannien.

seychellen-flagge
Tom, DL5NEN, und seine XYL Claudia DO5NEN sind wieder vom 15. - 28. Dezember auf La Digue QRV, sie haben wieder das selbe Call S79NEN wie im März zu ihrer Hochzeitsreise DX-Pedition.
QSL via DO5NEN.

(Quelle: DXMB)

 

lesotho-flagge
Chris, ZS6RI (ex 9J2RI), belebt ab dem 17. Dezember ähnlich wie bei seiner 9J2RI-Aktivität in einem 2-wöchentlichen Rhythmus als 7P8RI die Kurzwelle in CW, SSB und Digimodes.

philippinen
Max, MØGHQ, funkt wieder bis 18. Januar als DU9/MØGHQ von Mindanao (OC-130) aus im Urlaubsstil. Er plant während dieser Zeit auch einen Besuch bei Simon, DU9AQQ, auf Samal Island (OC-235).
QSL via Homecall.

(Quelle: DXMB)

 


In der Schweiz ist auch nach dem Wegfall der "Konzessionspflicht" ab 1. Januar 2013 für den CB-Datenfunk ein amtliches Rufzeichen erforderlich. Das teilte das Schweizer "Bundesamt für Kommunikation" (BAKOM) dem Funkmagazin auf Anfrage mit.

usa-flagge
Am 21. Dezember geht der Maya-Kalender zu Ende. Manch einer befürchet den Weltuntergang.


Der am vergangenen Mittwoch vom kasachischen Raumbahnhof Baikonur gestartete russische Raumschiff Sojus TMA-07M mit drei Raumfahrern an Bord ist am Freitag trotz drohendem Weltuntergang problemlos an der Internationalen Station ISS in etwa 400 Kilometer Höhe angedockt.


Das BAKOM hat informiert, dass der Bereich 472-479 kHz in der Schweiz und dem Fürstentum Lichtenstein ab dem 1.1.2013 freigegeben ist.


Alex, RD1AV, ist Mitglied des Sommerteams der Vostok-Station und wird vom 22. Dezember bis 17. Februar 2013 in seiner Freizeit als RI1ANC zu arbeiten sein.
QSL via RN1ON.

(Quelle: DXMB)

 

japan_flagge
Anläßlich des 65-jährigen Jubiläums der Feuerwehr von Tokio wird die Sonderstation 8N119T vom 23. Dezember - 25. März 2013 auf allen Kurzwellenbändern und in allen Betriebsarten die Bänder beleben.
119 ist in Japan die Notrufnummer für Krankenwagen und Feuerwehr.
QSL via Büro.

(Quelle: DXMB)


13:59 Uhr - Die russischen Weltraumtruppen werden Anfang des kommenden Jahres mit Sojus-2.1W eine neue Trägerrakete der leichten Klasse auf Jungfernflug schicken.


Die Amateurfunk Aktivitäten an Bord der ISS werden weiter ausgebaut.

von_puttkammer_jesco
Der dienstälteste Mitarbeiter der Nasa ist von Bord gegangen: Jesco von Puttkamer war maßgeblich an der Planung der ISS und von Raumfahrtprogrammen beteiligt.

mehr unter welt.de

bermudas-flagge
Masa, K1GI, ist vom 29. Dezember - 2. Januar 2013 als K1GI/VP9 von 160 - 10 Meter in CW, SSB und digitalen Betriebsarten für die Dxer da.
QSL direkt via JG2BRI, LoTW, ClugLog (OQRS).

(Quelle: DXMB)

 


Die russische Weltraumbehörde Roskosmos hat Verträge mit dem russischen Institut für Weltraumforschung über die Herstellung von wissenschaftlichen Geräten für das Projekt ExoMars geschlossen, das sie gemeinsam mit der Europäischen Weltraumagentur ESA betreiben soll. Das erfuhr RIA Novosti am Freitag inoffiziell aus Fachkreisen.


Die russische Rokot-Rakete, deren Start im Dezember wegen eines Defekts am Beschleunigungsblock Briz-KM abgesagt werden musste, wird nach dem neuen Plan am 15. Januar ins All fliegen.


Erneut etwas wärmer als üblich, Niederschläge und Sonne jedoch nahe dem Soll

bandwacht
Ulrich Bihlmayer, DJ9KR tritt aus gesundheitlichen Gründen von seinem Posten als Leiter der Bandwacht zurück. OM Bihlmayer ist Gründungsmitglied der Bandwacht. Er ist seit 45 Jahren dabei, seit 26 Jahren ist er Leiter der Bandwacht.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen