logo


13:59 Uhr - Die russischen Weltraumtruppen werden Anfang des kommenden Jahres mit Sojus-2.1W eine neue Trägerrakete der leichten Klasse auf Jungfernflug schicken.

Das teilte der Truppenbefehlshaber Alexander Golowko am Donnerstag mit. Der Erststart war zuerst für Oktober 2012 geplant worden, musste jedoch nach fehlgeschlagenen Tests der ersten Stufe verschoben werden.

Bei der Sojus-2.1W handelt es sich um eine leichte Modifikation der bewährten Sojus-Rakete. Die zweistufige Rakete kann beim Start vom Kosmodrom Plessezk bis zu 2,8 Tonnen schwere Weltraumapparate auf eine niedrige Erdumlaufbahn bringen.
(RIA Novosti)

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.