logo

h2a-japan

TOKIO, (RIA Novosti). Mitsubishi Jukogyo hat am 1. April den Bau der japanischen Trägerrakete H2A von staatlichen Unternehmen übernommen.

Wie die japanische Zeitung „Yomiuri“ am Montag schreibt, sollen damit die Kosten gesenkt und die Zahl der Raketenstarts erhöht werden, um mit Trägerraketen russischer, europäischer und amerikanischer Herkunft effektiver konkurrieren zu können.

alienvs

Stammt das Leben aus dem All? Entwickelten sich die ersten Lebensformen nicht auf der Erde, sondern wurden mit einem Gesteinsbrocken aus dem All auf den Planeten geschleudert? Untersuchungen zeigen, dass Mikroben eine solche Reise überleben können.
Denkt man an Lebewesen von anderen Planeten, so erscheinen - beeinflusst von der Filmindustrie - grüne Marsmännchen, ET-ähnliche Wesen und Klingonen vor dem inneren Auge. Mit Ufos durchqueren sie das All, landen auf der Erde und nehmen sie in Besitz.

ausgetrocknet2
Eigentlich sollte der Uno-Klimabericht vor Wirbelstürmen, Trockenheit, Überflutungen und Bränden in Nordamerika warnen.

iss4
WASHINGTON, (RIA Novosti). Die US-amerikanische Luftfahrt- und Weltraumbehörde NASA hat sich mit der russischen Weltraumbehörde Roskosmos auf einen zusätzlichen Vertrag für die Entsendung von Astronauten im Gesamtwert von 719 Millionen US-Dollar geeinigt.

awi-logoASTAR 2007 - Flugzeuge des Alfred-Wegener-Instituts und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt auf Arktis-Mission


Arktische Atmosphäre in diesem Jahr sehr sauber

Unter der Leitung der beiden Helmholtz-Zentren Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt erforscht eine internationale Forschergruppe derzeit die arktische Atmosphäre über Spitzbergen. Das Ziel des aktuellen Projektes ASTAR 2007 (Arctic Study of Tropospheric Aerosol, Clouds and Radiation) ist die genaue Beschreibung der arktischen Atmosphäre im Frühling.

grechko_georgi_1
MOSKAU, (Juri Plutenko - für RIA Novosti RIA Novosti). Kurz vor dem Tag der Raumfahrt, der am 12. April begangen wird, hat der Kosmonaut Georgi Gretschko, zweifacher Träger des Titels „Held der Sowjetunion“, Juri Plutenko ein Interview gewährt.

laser_2
In der Nacht vom 4. auf den 5. April haben Thomas Rose, DL9OBD, und Wilfried Fritz, DJ1WF, beide aus der Nähe von Hannover, ihren eigenen, am 22. Januar aufgestellten, Entfernungsrekord für Laser-ATV gebrochen. Die neue Rekordentfernung beträgt 83,3 km von der Wolfswarte im Harz nach Hannover. Nähere Informationen unter www.mydarc.de/dj1wf.

engergjia-logo
(RIA Novosti). Der Präsident der Weltraum-Raketenkorporation Energija, Nikolai Sewastjanow, hat kurz vor dem Tag der Weltraumfahrt, der am 12. April begangen wird, in einem Interview mit der Zeitung „Wedomosti“ über die Pläne zur Monderschließung und über den Marsflug berichtet.

„Es ist an der Zeit, endlich einmal über die industrielle Monderschließung nachzudenken. Das muss getan werden, wenn man die beschränkten Vorräte an Bodenschätzen in der Welt und das Tempo der Zivilisationsentwicklung berücksichtigt.


Die russische Weltraumraketenkorporation Energija hat ein neues Ankopplungs- und Frachtmodul entwickelt, das im Jahr 2010 neben US-Versorgungsgütern in einem Shuttle zur ISS gebracht und in die Raumstation eingeschaltet werden soll.
„Das Angebot von Energija an die russische Weltraumbehörde (Roskosmos) läuft darauf hinaus, dass das neue Modul aus NASA-Mitteln gebaut und zu Lasten der russischen Quote mit US-Versorgungsgütern in einem Shuttle zur ISS befördert wird.


MOSKAU (RIA Novosti). Als Geburtsstunde des Weltraumtourismus gilt der Flug des Amerikaners Dennis Tito, der 2001 für eine einwöchige Reise zur Internationalen Raumstation ISS 20 Millionen US-Dollar gezahlt hat.

mars
MOSKAU, (RIA Novosti). Russland schickt im Zeitraum von 2009 bis 2015 drei unbemannte Missionen zum Mars.

Das teilte der Generalkonstrukteur und Generaldirektor der russischen Forschungs- und Produktionsvereinigung „Lawotschkin“, Georgi Polischtschuk, in einem Interview mit der Zeitung „Rossijskaja gaseta“ mit, das die Russische Weltraumbehörde Roskosmos auf ihrer offiziellen Web-Seite veröffentlichte.

0704-01k

Der Wiederaufbau der Clubstation ist das zur Zeit beherrschende Thema unserer Aktivitäten im Verein. So auch an diesem denkwürdigen Wochenende, am 14.04. und 15.04.2007.

..........In der Station haben wir uns auch gleich an die Arbeit gemacht. Bevor wir jedoch handwerklich tätig wurden musste noch etwas Papierkram erledigt werden...........

zum Artikel


Drahtlose Kommunikation ohne Grenzen - Weltamateurfunktag am 18. April - Funkamateure gehen verstärkt auf Sendung

Den 18. April hat die International Amateurradio Union (IARU) zum Weltamateurfunktag ausgerufen. Unter dem Motto: „Amateurfunk: Die Jugend im Kontakt mit der Welt“, wird am Mittwoch reger Betrieb auf allen Amateurfunkfrequenzen stattfinden. Auch die Mitglieder des Deutschen Amateur-Radio-Clubs (DARC) e. V. beteiligen sich an der Aktion.


Im österreichischen Linz wird der Kurzwellenbereich teilweise immer noch erheblich durch Powerline-Anwendungen gestört. Dies geht aus Messprotokollen hervor, die das österreichische Verkehrsministerium am 11. April 2007 veröffentlicht hat.

Bei allen veröffentlichten Messungen wurde der Störgrenzwert der CEPT-Empfehlung ECC/REC(05)04 überschritten, in einigen Fällen um weit mehr als das Hunderttausendfache.


KOROLJOW, (RIA Novosti). Das russische Raumschiff Sojus TMA-9 mit der 14. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation ISS und dem fünften Weltraumtouristen an Bord ist am Samstag in der kasachischen Steppe sicher gelandet.

flash-speicherFlash-Medien mit hohen Wachstumsraten / für HD-Videos geeignet

Nürnberg (pts/09:00) - Immer größer, schneller, preisgünstiger und effektiver - so lässt sich die Entwicklung der modernsten digitalen Speichermedien auf einen kurzen Nenner bringen. Die Rede ist von jenen unscheinbaren Utensilien, die Bilder, Töne, Videos und alle anderen Arten digitaler Daten in Flash-Memory-Chips speichern. Ob in digitalen Fotokameras, Camcordern, Handheld-Computern, MP3-Playern oder Handys - überall leisten die winzigen, leichten Speicher unverzichtbare Dienste.

tyurin_mikhail_2
19:08 STERNENSTÄDTCHEN (Gebiet Moskau). Der Bordingenieur der 14. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation ISS, Michail Tjurin, sieht einen Mondflug russischer Kosmonauten für technisch machbar, fordert jedoch eine Aufgabenstellung für einen solchen Flug.

ariss
Am Sonnabend, dem 28. April, wird nach mehreren Anläufen der Kontakt der Schulfunkstation DL0GYM des Samuel-von-Pufendorf-Gymnasiums Flöha mit der Internationalen Raumstation ISS stattfinden. Gesprächspartner an Bord ist Sunita Williams, KD5PLB. Ab ca. 16.20 Uhr Ortszeit werden die Schüler versuchen, der Astronautin 20 vorbereitete Fragen zu stellen.

4029sdr
Namhafte Funkgeräte-Hersteller, darunter CTE, Kenwood und Icom, haben sich darauf verständigt, für den digitalen PMR-Funk (dPMR - "digital Private Mobile Radio") einen einheitlichen technischen Standard zu verwenden. Dadurch soll vermieden werden, dass es beim Betrieb von dPMR-Geräten verschiedener Hersteller untereinander zu Verständigungs-Problemen kommt.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen