logo

rwth_aachen.gif
Deutsche Beteiligung an dem Alpha-Magnet-Spectrometer (AMS) für die Internationale Raumstation fertig gestellt - Von Aachen aus ins All

uni_bonn.gif
Es gibt rechts- und linksdrehende Joghurtkulturen, rechts- und linksdrehende Schneckengehäuse, rechts- und (seltener) linksdrehende Schrauben. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun zusammen mit Berliner und Genfer Kollegen nachgewiesen, dass es auch rechts- und linksdrehende "Magnetwirbel" gibt. Dieses physikalische Phänomen könnte einst den Bau schnellerer und sicherer Festplattenspeicher ermöglichen. Die Physiker berichten am 11. Oktober in der Zeitschrift "Nature" über ihre Entdeckung (doi:10.1038/nature06139).

mars.jpg
Das Ende des Temperaturanstiegs auf dem Mars wird zum Vorboten einer heftigen Abkühlung auf der Erde. Diese Auffassung vertrat der Leiter des Labors für Weltraumforschungen des Hauptobservatoriums Pulkowo bei Sankt Petersburg, Chabibullo Abdussamatow, in einem Interview für RIA Novosti.

ausverkauf_von_funkmikrofrequenzen_droht.jpg
Foto: pixelio.de

Freiheit für Mikrofone muss erhalten bleiben

Wien (pts/10:41) - Folgt man manchen europäischen Vorschlägen, den von drahtlosen Mikrofonen genutzten Frequenzbereich auszuverkaufen, könnten Sendefrequenzen für Funkmikrofone tatsächlich eine Seltenheit werden. Damit würden Mikrofone wieder an Kabel gekettet. Die kabellose Freiheit von Funkmikrofonen in Shows, Musicals, Fernsehproduktionen oder Reportagen ist heute in allen Bereichen aber nicht mehr wegzudenken.

eiswelt.jpg
[von Oleg Sorochtin] Mein eindeutiger Rat lautet: „Besorgt Euch Filzstiefel!“ Wir durchleben jetzt den Höhepunkt einer der vorübergehenden Klimaerwärmungen, die noch im 17. Jahrhundert begonnen hat, als von einer anthropogenen Einwirkung der Treibhausgasauswürfe auf das Klima noch keine Rede war.

21:38 TOKIO, (RIA Novosti). Ein zweiter Kleinsatellit hat sich am Freitag von der japanischen Forschungssonde Selene getrennt, die sich auf einer Mondumlaufbahn befindet.

Das berichtete die japanische Weltraumbehörde (JAXA).

russland-usa-iss.jpgMOSKAU, (Juri Saizew für RIA Novosti). Ein Ereignis in der Weltraumfahrt sorgte Anfang Oktober für Aufsehen.

Der Chef der US-Raumfahrtbehörde NASA, Michael Griffin, erklärte, dass er mit Ungeduld auf das nächste Jahrzehnt warte, in dem russische Kosmonauten und US-Astronauten zusammen zum Mond fliegen würden. Nach seiner Meinung sind internationale Projekte im Vergleich zu nationalen Programmen bei der Weltraumerschließung vorteilhafter.

Weiterlesen...


Die Rückkehr der "Sojus"-Kapsel von der Internationalen Raumstation verlief anders als geplant: Zwei russische Kosmonauten und ein Raumfahrer aus Malaysia landeten weit entfernt vom geplanten Ziel - und wurden heftig durchgerüttelt. Schuld war offenbar ein Computerfehler.

mehr unter spiegel.de

internet.jpgDeutsche Firma entschlüsselt Semantischen Code

Hildesheim (pts/15:45) - Durchbruch beim Internet - Sprachenunabhängige Suchergebnisse in der ganzen Welt!

Es klingt wie ein Wunder: Da sitzt der deutsche Internetnutzer vor seinem Bildschirm und sucht einen speziellen französischen Wein von einem ganz speziellen Winzer. Das Problem: Er spricht kein Wort französisch. Ein Spanier sucht einen Bratwursthersteller in Deutschland. Sein Problem: Er spricht kein Wort Deutsch. Der Araber sucht einen speziellen Wodka in Russland, spricht aber kein russisch.


Ein neuer Wettlauf zum Mond hat begonnen: China hat seine Sonde "Chang'e 1" erfolgreich ins All gestartet. Sie soll den Mond erkunden, eine bemannte Mission vorbereiten und die technologische Macht Chinas demonstrieren - vor allem gegenüber Japan, Indien und den USA.

enigma.jpg
An der Hochschule Ravensburg-Weingarten läuft schon seit mehreren Jahren ein Projekt der besonderen Art. Professor Dr. Wolfgang Ertel vom Studiengang Angewandte Informatik initiierte und koordiniert den Nachbau der historischen Chiffriermaschine Enigma I. Die Lehrlinge des Kooperationspartners KaVo Biberach haben mittlerweile die ersten Walzen des hochkomplexen Gerätes fertig gestellt. Professor Ertel freut sich schon darauf, die Enigma seinen Studenten in der Vorlesung Datensicherheit als Anschauungsobjekt zu präsentieren.

thailand.svg.png
Am 11. Oktober trat in Thailand ein neues Amateurfunkgesetz in Kraft, das den dortigen Funkamateuren mehr Frequenzen, unter anderem Zugang zu den WARC-Bändern 30, 17 und 12 m, und erleichterte Bedingungen für Clubstationen bringt.
Dies gilt für Funkamateure mit einer thailändischen so genannten Intermediate und Advanced Class auf Dauer und ohne Einzelgenehmigung. Fortan könnte es also etwas leichter werden, Stationen mit den Präfixen HS und E2 zu arbeiten.

(Quelle: DARC-Rundspruch)

jarl.gif
In den 12 Monaten von März 2006 bis März 2007 hat sich die Zahl der japanischen A-Lizenzträger vervierfacht, während die Klasse darunter sogar 18-fach zunahm. Die JARL glaubt, dass diese Zunahme auf die Abschaffung der Morse-Prüfungspflicht zurückzuführen ist.

sar-sat_earth.jpg
15:20 MOSKAU, (RIA Novosti). Auf dem Weltraumbahnhof Plessezk (Gebiet Archangelsk, Nordrussland) ist die Ankopplung des deutschen Satelliten SAR-Lupe an die Trägerrakete Kosmos-3M abgeschlossen worden.

Der Start des Weltraumapparats ist für 1. November geplant, heißt es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

a11fstep.jpg
17:44 WASHINGTON, (RIA Novosti). Der frühere Chef des Fotodienstes für das NASA-Mondprogramm, Ken Johnston, will am Dienstag in Washington der Öffentlichkeit vorenthaltene Daten über spektakuläre Funde der US-Astronauten auf dem Mond präsentieren.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen