logo


Mit "äußerster Sorge" betrachtet die Arbeitsgemeinschaft Amateurfunkfernsehen (AGAF) die geplante Ansiedelung von Betriebsfunk im 70-cm-Amateurfunkband. Dies geht aus einer Stellungnahme der AGAF an die BNetzA zum Entwurf des neuen Frequenznutzungsplans hervor.


Nach 12,5 Flugstunden und einer zurückgelegten Strecke von 950 Kilometern versank der UX-19-Ballon mit Amateurfunknutzlast am Sonntagmorgen im Atlantik. Die Mitglieder des University of Tennessee Amateur Radio Club (UTARC) hatten für den Ballon eine Flugdauer von einem bis fünf Tage vorgesehen.

 

uni_stuttgart.jpg
Physiker der Universität Stuttgart stellen weltweit erste dreidimensionale optische Metamaterialien her.
Metamaterialien haben vor wenigen Jahren die Welt der Optik revolutioniert. Es handelt sich dabei um Nanostrukturen, meistens aus Gold oder Silber, die in Glas eingebettet werden und viel kleiner als die Wellenlänge des Lichtes sind.


Seit dem 21.10.2007 macht Uli, DD1KU, in Bergisch-Gladbach bei Köln erfolgreiche DVB-T-Sendeversuche mit einem neuen "Minimod"-Modul von RS-Systems.
Er kann auf 1248 oder 2328 MHz vertikal mit 6 MHz Signal-Bandbreite empfangen werden, seine maximale Sendeleistung liegt bei 5 Watt.

 

Der um 22.31 Uhr (MEZ) geplante Start ist durch technische Probleme um 24 Stunden verschoben worden.
Es gibt ein Problem an den Außentanks.

siehe auch spiegel.de

sts122-logo.jpgSTS-122 muss noch warten

Der Start des Space Shuttle Atlantis und damit des ESA-Forschungslabors Columbus wurde um 15:56 Uhr MEZ verschoben. Mit der Mission STS-122 soll der Transport des europäischen Raumlabors Columbus zur ISS erfolgen. Der Start der Atlantis, geplant für heute, Donnerstag, 6. Dezember 2007, 16:31 Uhr Ortszeit (22:31 Uhr MEZ), vom Kennedy Space Center ist um 24 Stunden verschoben worden. Als neuen Starttermin strebt die NASA morgen, Freitag, 7. Dezember, 22:09 Uhr MEZ an.

max-planck-gesellschaft.gif
Internationales Abkommen verbessert die Zusammenarbeit zwischen zwei weltweit führenden Instituten in der Radioastronomie.

Zwei weltweit führende radioastronomische Forschungseinrichtungen haben ein Abkommen zur wissenschaftlichen und technischen Kooperation auf dem Gebiet der Radioastronomie unterzeichnet.


(fuz/ts) Der Digipeater DB0FEZ hat am 08.12.2007 planmässig seine neue Arbeitsfrequenz eingenommen.
DB0FEZ ist ab sofort auf der Frequenz 438,425 zu hören. DB0FEZ arbeitet jetzt mit der Standardablage von 7,6 MHz.
Zur Zeit existieren noch technische Probleme beim Empfang von Packet-Sendungen.
In den kommenden Tagen (voraussichtlich am Dienstag) erfolgt ein Feinabgleich des neuen Duplexfilters.
Wir informieren, ab wann DB0FEZ voll arbeitfähig ist.

73 von der Crew um DB0FEZ

bnetza-logo.gif
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat mit Wirkung vom 8. Dezember 2007 die sogenannte "Frequenzschutzbeitragsverordnung" geändert.

In dieser Verordnung sind auch geänderte Frequenznutzungs-Beiträge ("TKG-Beiträge") und EMVG-Beiträge für die Jahre 2003 und 2004 enthalten. Ursprünglich waren diese Beiträge bereits im Mai 2004 festgelegt worden. Offenbar aufgrund von Gerichtsurteilen hat die BNetzA die Beitragshöhe jetzt neu berechnet.

laengstwellensender_grimeton.jpg
Eine ausserordentliche Winteraussendung des schwedischen VLF-Senders SAQ in Grimeton ist für den Heiligen Abend, den  24.Dezember 2007 geplant.

laser_zentrum_hannover.jpg
Das Recycling von Bildröhren aus zwei verschiedenen Glassorten ist effektiver, wenn die Glassorten vorher getrennt werden. Mit der Lasertechnik ist die saubere Trennung von Bildröhren möglich.
Was macht man mit dem ausgedienten Fernseher oder PC-Monitor?

mond_02.jpg
17:36 MOSKAU, (Juri Saizew für RIA Novosti). Im kommenden Jahr 2008 werden die in der Raumfahrt tätigen Staaten weiterhin den Mond im Visier haben.

Die USA, Indien und Japan werden zum Mond Raumapparate entsenden. Nach Abschluss der Mondprogramme der UdSSR und der USA zwischen 1960 und 1970 gab es nur sehr wenige Flüge zum Mond.

Weiter...

plc.jpg
Eine bekannte Supermarktkette verkauft in dieser Woche PLC-Modempärchen der Hausmarke. Dadurch wird die auf dem Markt befindliche Zahl der PLC-Inhouse-Modem erhöht, und der Empfang von Kurzwellenstationen wird noch mehr durch schädliche Störungen dieser Modems beeinträchtigt.

energija.gif
14:22 MOSKAU, (RIA Novosti). Die russische Raketen-Raumfahrtkorporation Energija (RKK) hat sechs Projekte für ein bemanntes, mehrfach einsetzbares Raumschiff ausgearbeitet.

ipp.gif
Ferngesteuert vom Garchinger Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) aus wurde heute in der japanischen Fusionsanlage JT-60 Upgrade im Naka Fusion Institute experimentiert.

birkholzaue_fernmeldeturm.jpg
Foto: Dr. Joachim Opitz

Das 70cm FM Relais DB0FRH auf dem Fernmeldeturm in Birkholzaue stellt nach über 11 Jahren den Sendebetrieb zum Jahresende 2007 ein.

Persönliche Gründe und die wenige, häufig nicht sachgerechte Nutzung des Relais, haben mich zu diesem Schritt bewogen.


(fuz/ts) Die Arbeiten am Digipeater DB0FEZ konnten durch einige Probleme nicht wie geplant am Dienstag (11.Dezember) durchgeführt werden.

Nun ist ein neuer Anlauf für den 22. Dezember geplant.
Sollten nicht noch schwerwiegende Probleme mit der Technik auftreten, so sollte der Einstieg zu Weihnachten wieder funktionieren.....

db0ann_6m_antenne_m_square.jpg
Die 6m-Bake DF0ANN auf 50.083 MHz  ist seit dem 10. Dezember 2007 wieder im Betrieb.

Der mittels PLL angebundene VCO  wurde  nun als VCXO ausgefuehrt.
Dieser ist ebenfalls an die  hoch genaue Referenz angebunden. Die Beeinflussung durch  Fremdsignale  auf  der Nachstimmspannung ist nun noch geringer. Die  Frequenzkonstanz  auch ohne PLL bedeutend besser!

(Eugen Berberich, DL8ZX - B25)

iss-mond-mars.jpg
14:44 MOSKAU, (RIA Novosti). Russland will eine Raumstation für weitere bemannte und unbemannte Mond- und Marsflüge entwickeln.

Das teilte Anatoli Perminow, Chef von Roskosmos (Russische Raumfahrtagentur), am Dienstag mit.

max-planck-gesellschaft.gif
Die 1998 am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) in Garching erfundene Frequenzkammtechnik hat sowohl die Grundlagenforschung als auch die Laserentwicklung und deren Anwendungen so stark beeinflusst und vorangetrieben, dass ihr Erfinder Theodor Hänsch (MPQ) dafür im Jahr 2005 gemeinsam mit seinem US-Kollegen John Hall den Nobelpreis für Physik erhielt.

bmulogo.jpg
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat den Referentenentwurf eines neuen "Umweltgesetzbuches" veröffentlicht. Im sogenannten "Vierten Buch" dieses geplanten Umweltgesetzbuches sind Regelungen enthalten, die auch private Betreiber von Funkanlagen betreffen.

ruprecht-karls-uni_heidelberg.jpg
Auch Heidelberger Wissenschaftler fiebern dem Start des Space Shuttle ATLANTIS entgegen - Landesternwarte des Zentrums für Astronomie der Universität Heidelberg ist mit SOLSPEC, einem Sonnenspektrometer, beteiligt.

12:30 Uhr

(fuz/ts) Der Einstieg von DB0FEZ ist seit ca. 12.00 Uhr wieder ohne Probleme nutzbar.
Olaf, DL7VHF und André , DL7UAZ haben vor Ort Abgleicharbeiten und einige Test durchgeführt.

forschungsverbund_berlin_ev.png
Mathematische Modelle, entworfen von Forschern des Weierstraß-Instituts für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS) in Berlin, sollen helfen, Lithium-Ionen-Batterien leistungsfähiger zu machen.

baikonur.jpg
Foto: ESA


12:47 MOSKAU, 25. Dezember (RIA Novosti). Der letzte Start in diesem Jahr, bei dem gleich drei Weltraumapparate des Globalen Navigationssatellitensystems (GLONASS) auf eine Umlaufbahn gebracht werden sollen, ist für den 25. Dezember vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) geplant.


(fuz/ts) Am 25. Dezember fiel zwischen 12.00 Uhr und 19.00 Uhr die Übertragung der Wetterdaten aus.
SWL Peter fiel dies gegen 18.00 Uhr.
Nach einem Noteinsatz in Gosen läuft seit 20.00 Uhr die Übertragung wieder ohne Störung.

 

- Russland setzt Weltraumerschließung fort
- Russland und Indien wollen neues bemanntes Raumschiff gemeinsam bauen
- Russland besitzt noch keine Finanzmittel für bemannten Mondflug


Mitglieder des DARC, der DL-QRP-AG und der DL-Sektion des GQRP laden herzlich zur First European QRP-Foxhunt 2008 ein. In Anlehnung an GQRP-FunRun und Wintersports soll eine Serie kurzer QRP-Partys entstehen, bei denen der Spass am Funken drinnen und draussen mit einem kleinen Wettbewerb einhergehen soll.

sts-122_patch.png

Das europäische Weltraumlabor "Columbus" bleibt weiter am Boden: Der Start der Raumfähre "Atlantis", der wegen einer technischen Panne bereits zweimal verschoben werden musste, verzögert sich um weitere Tage oder gar Wochen. Denn inzwischen ist ein neues Problem aufgetaucht.


Seit einigen Monaten arbeiten die Funkamateure von D21 unter Leitung von André, DL7UAZ, an der Errichtung eines Packet Radio Netzes auf Basis von Breitbandtransceivern mit der Übertragungsgeschwindigkeit von 76.800 Baud.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen