logo

News-Archiv 2017 / Mai

vietnam flaggePeter/DF7DQ hält sich vom 01. – 10. Mai im Süden Vietnams auf und wird als 3W9DQ von 10 bis 40 Meter, meist in CW und Digi-Mode, im Urlaubsstil funken.
QSL via DF7DQ, ClubLog, LoTW.
 
(Quelle: DXMB)

 

russland flaggeMoskau feiert den 870. Jahrestag der Gründung. Bis Ende des Jahres 2017 werden viele Sonderstationen am Marathon „Moscow-870” teilnehmen. Im Mai sind das R87ØC (01. - 10.05.), R1712M (11. – 20.05.) und R16Ø6M (21. - 31.05.).

Christoph/DL1YAF macht vom 01. – 08. Mai Urlaub auf Lord Howe Island (OC-004, WW Loc. QF98ml) und will von der Beachcomber Lodge aus als DL1YAF/VK9L mit seinem Elecraft K3s, MP1 Vertical und SOTABEAMS Band Hopper 4 von 10 – 80 Meter in SSB und CW im Urlaubsstil QRV sein.
QSL via DL1YAF (d/B).
 
(Quelle: DXMB)

 


16:19 Uhr - Die Falcon-9-Rakete ist am heutigen Montag im zweiten Anlauf mit einem Spionage-Satelliten von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida erfolgreich ins All gestartet. Trotz der geheimen Nutzlast des US-Militärnachrichtendienstes fand eine Live-Übertragung der Raumfahrtfirma SpaceX jedoch statt. Die Bilder des Starts sind nun als Aufnahme verfügbar.


Harald/DF2WO (XT2AW, 9X2AW) besucht die Kap Verden und danach Rwanda. Vom 03. Mai – 08. Juni sorgt er als D44TWO von Santiago Island (AF-005, WW Loc. HK85fa) aus für Pileups auf Kurzwelle. Mit Hexbeam und Vertikal-Antennen ist er von 80 – 6 Meter aktiv.
QSL via MØOXO.

(Quelle: DXMB)

 

qatar flagge
Martin/MWØBRO ist vom 04. – 18. Mai als A7/MWØBRO aus Qatar hauptsächlich von 80-10 Meter in CW QRV.
QSL via MWØBRO (d), eQSL.

(Quelle: DXMB)

 

marokko
Andy/DL3YM hält sich vom 05. – 12. Mai beruflich in Agadir auf und will versuchen in seiner Freizeit als CN2YM von 80 – 10 Meter in CW aktiv zu sein.
QSL via DL3YM.

(Quelle: DXMB)

 


Von der Öffentlichkeit und interessierten Kreisen weitgehend unbemerkt hat der Deutsche Bundestag am 27. April 2017 in zweiter und dritter Lesung das neue Funkanlagengesetz (FuAG) beschlossen. Das neue FuAG ersetzt künftig das bisherige FTEG. Mit dem Gesetz werden gleichzeitig kleinere Änderungen am TKG und am EMVG vorgenommen.


(Rom) Papst Franziskus versicherte gestern, daß der Kurzwellenbereich von Radio Vatikan für Afrika nicht eingestellt wird. Anlaß war seine Ansprache an die erste Vollversammlung des von ihm im Juni 2015 neuerrichteten Kommunikationssekretariates des Heiligen Stuhls. Zuvor hatten Afrikas Bischöfe massiv gegen die Einstellung protestiert.


Eine neue 2-m-Bake DB0HRF ist jetzt aus JO40FF auf 144,475 MHz QRV. Sie sendet mit 15 W ERP horizontal polarisiert an einer Drehkreuz-Antenne (engl. Turnstyle). Standort der Bake ist der Große Feldberg im Taunus, die Antennenhöhe über Grund beträgt 25 m, das entspricht insgesamt rund 900 m über NN.


Wie der Internet-Blog Netzpolitik.org berichtet, könnte die demnächst in Kraft tretende EU-Richtlinie 2014/53/EU (Radio Equipment Direktive) Auswirkungen auf den Amateurfunk haben. Die neue EU-Richtlinie regelt die Zertifizierung von Funkanlagen für den europäischen Markt neu. Hersteller und Betreiber von Geräten, die Funksignale aussenden und empfangen, sollen künftig verhindern, dass auf den Geräten Nicht-zertifizierte Software verwendet wird. Diese Regelung könnte auch Funkamateure, die Hamnet auf modifizierten WLAN-Routern betreiben, betreffen.


14:01 Uhr - Chinas stärkste Trägerrakete „Langer Marsch 5B“ ist auf den Weltraumbahnhof Wenchang in der Provinz Hainan für den Start mit einem neuen Kommunikationssatelliten angeliefert worden, wie internationale Medien berichten.


20:05 Uhr - Ein schädlicher Virus verbreitet sich rasant im Netz. Binnen weniger Stunden wurden bereits rund 57.000 Computer weltweit betroffen. Die Schadsoftware fordert Lösegeld für die Entsperrung der PCs, meldet ein Experte des IT-Unternehmens Avast.


In ganz England hat ein Kryptotrojaner am Freitag zahlreiche Krankenhäuser lahmgelegt. Und das ist offenbar nur die Spitze des Eisbergs einer globalen Welle von Infektionen mit Wana Decrypt0r 2.0 oder einfach WannaCry.

mehr unter heise.de

 


12:34 Uhr - In Deutschland haben Hacker die Computersysteme des größten Eisenbahnbetreibers des Landes, der Deutschen Bahn, angegriffen. Dies berichtet der Fernsehsender ZDF unter Berufung auf das Bundesinnenministerium.


Wir bitten alle HAMNET-User in und um Hamburg die Frequenz 2.397 MHz vom 1. bis zum 10. Juli 2017 unbedingt freizuhalten und Clients auf dieser Frequenz zu deaktivieren!


15:12 Uhr - Die rasante Verbreitung des WannaCrypt-Virus ist gestoppt worden, wie Spezialisten des technischen Blogs MalwareTech mitteilten. Interessant dabei ist, dass der Schlüssel zur Lösung in der Registrierung einer zufälligen und langen Domain lag.


Zwar hatte Radio New Zealand zum 1. Juli 2016 seinen zweiten Kurzwellensender aus dem regulären Betrieb zurückgezogen. Wie die aktuellen Wirbelsturmereignisse „Donna“ und „Ella“ im Pazifikraum zeigten, ist dieser Sender aber auch jetzt noch betriebsfähig.


09:18 Uhr - Die Trägerrakete SpaceX Falcon 9 ist am Dienstag um 1:21 Uhr MESZ erfolgreich mit einem Kommunikationssatelliten Inmarsat-5 F4 von Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ins All gestartet.


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) duldet befristet bis 31. August 2017 die Nutzung des Frequenzbereichs 70,150 bis 70,180 MHz des 4-m-Bandes durch Funkamateure der Genehmigungsklasse A. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die die Behörde in ihrem Amtsblatt und unter http://t1p.de/4m-duldung-2017 im Internet veröffentlicht hat.


Wer Internet in weit vom Router entfernte Räume des Hauses bringen will, der sollte besser Powerline als WLAN nutzen. Diesen (aus Sicht von Kurzwellen-Nutzern zweifelhaften) Rat hat die Deutsche Presse-Agentur (dpa) in einer Agentur-Meldung verbreitet, die offensichtlich kritiklos und ohne weitere Recherche von verschiedenen Zeitungen übernommen wurde. 

usa flagge
In den letzten 400 Jahren gab es historische Meilensteine in der Luft- und Raumfahrt sowie der Technik. Im Jahr 2017 werden deshalb Sonderstationen diese Ereignisse würdigen.


Zorro/JH1AJT, Franz/DJ9ZB, Champ/E21EIC und Dima/RA9USU besuchen vom 19. - 29. Mai Eritrea und wollen als E31A von 160 – 10 Meter in CW, SSB und RTTY für Pileups sorgen.
Laut QRZ.COM wurde die geplante Aktivität vom Dahlak Archipelago (AF-038) als E39DI verschoben.
QSL via JH1AJT.

(Quelle: DXMB)

 


Reiner/DL2AAZ ist vom 22. Mai bis 07. Juni erneut als FG/DL2AAZ von Sainte Rose (NA-105, DIFO FG-001, WLOTA 0644) aus von 30 – 10 Meter in CW und SSB im Urlaubsstil QRV.
QSL via DL2AAZ (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

tuvalu flagge
John/KK7L bringt vom 23. – 29. Mai die Station T2R von Funafuti (OC-015) aus erneut in die Luft und plant eine Teilnahme am WPX CW Contest.


Unter der leicht zu merkenden Internet-Adresse www.bnetza.de/amateurfunk gelangt man über den Menüpunkt Informationen zu deutschen Amateurfunkrufzeichen zu einer 9 MB großen PDF-Datei "Verzeichnis der zugeteilten deutschen Amateurfunkrufzeichen und ihrer Inhaber". Diese wird zu Beginn jedes Monats durch die Bundesnetzagentur aktualisiert.


12:50 Uhr - Heute zum Mars oder zum Mond? Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die modernisierten Raketenantriebe vom Typ RS-25 einem weiteren Test unterzogen. Das RS-25 gehört zum Space Launch Systems (SLS), das künftig Menschen für bemannte Weltraumflüge befördern soll. Das neueste Video zeigt das Triebwerk bei der 500-Sekunden-Hartprobe.

kongo flagge
Ken/LA7GIA will vom 25. Mai bis 04. Juni als TN5E von Brazzaville (WW Loc. JI75pr) aus von 80 – 10 Meter und falls möglich auf 6 Meter funken.

palau flagge
Naoki/JS3LSQ ist vom 26. – 29. Mai als T88WJ von Palau (OC-009) aus von 80 – 6 Meter meist in RTTY QRV.
QSL via LoTW, JS3LSQ (d/B)

(Quelle: DXMB)

 


Die Ausstrahlung des marokkanischen Medi 1 auf der Kurzwelle 9575 kHz litt seit Jahren unter häufigeren Sendeausfällen. Diesmal könnte es sich allerdings um die endgültige Abschaltung handeln: Das Signal ist schon fast vier Wochen verschwunden, zudem genau seit dem Monatswechsel.


Offenbach – Im Gegensatz zum Vorjahr, das sich im Frühjahr mit ausgeglichenen Temperaturen präsentierte, war der Frühling 2017 erheblich zu warm. Während die Niederschlagsmenge deutlich unter dem vieljährigen Mittel blieb, lag die Sonnenscheindauer geringfügig über dem Soll. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen