logo


11:44 Uhr - Die US-amerikanische Luft- und Raumfahrtagentur Nasa hat den Vertrag mit der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos zum Transport von Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) bis Mitte 2017 verlängert. Dieser Schritt hängt mit der Kürzung des Nasa-Budgets und der damit verbundenen Verzögerung der Entwicklung eines bemannten US-Raumschiffes zusammen.


Der Bundesrat hat am 3. Mai 2013 den Entwurf der Bundesregierung zur Änderung der 26. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) und der "Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder" (BEMFV) mit diversen Änderungen gebilligt.


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 6. Mai 2013 ihren Jahresbericht 2012 veröffentlicht.


21:07 Uhr - Die ISS-Astronauten Chris Cassidy and Tom Marshburn haben am Samstag bei einem außerplanmäßigen Außeneinsatz die leck gewordene Pumpenanlage für das Kühlsystems des Solarmoduls durch eine neue ersetzt, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa auf ihrer Webseite berichtete.


18:30 Uhr - Die US-Astronauten Tom Marshburn und Chris Cassidy sind am Samstag aus der ISS ins Weltall ausgestiegen, um ein Leck im Kühlsystem der Raumstation zu finden und zu reparieren, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa auf ihrer Webseite berichtet.


10:22 Uhr - WIEN - „Gagarin – der Erste im Kosmos” – ein neuer russischer Spielfilm beleuchtet ein weiteres Mal die Legende Juri Gagarin – in Originallänge seines bahnbrechenden Flugs ins All. RIA Novosti war bei der Europa-Premiere des Films am Montag im Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen (UNOOSA) in der Wiener Uno-City.


18:28 Uhr - Der bisher größte registrierte Meteorit ist in der Nacht zum Freitag auf den Mond im Raum des Regenmeeres gefallen, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa berichtet.


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat im Februar 2013 ein Betriebsverbot für zwei Powerline-Modems ausgesprochen, die den Kurzwellenempfang eines Funkamateurs gestört hatten. Das berichtet der Funkamateur Hans Schlecht, DL8MCG, in der Juni-Ausgabe der DARC-Clubzeitschrift "CQ DL".


Für Unruhe unter Betreibern von Amateurfunk-Relaisfunkstellen haben Beschlüsse gesorgt, die auf einem Interims-Treffens der IARU-Region 1 im April 2013 in Wien gefasst wurden.


18:06 Uhr - Im Mai 2014 soll die leichte Trägerrakete „Angara 1.2 PP“ mit einer Sputnik-Nachbildung ihren ersten Testflug absolvieren.


Zunächst bis zum 31. Dezember 2013 dürfen Genehmigungsinhaber der Klasse A alle Sendearten mit einer Bandbreite bis 12 kHz im 6-m-Band von 50,030 bis 51 MHz nutzen.


21:36 Uhr - Der Ende April gestartete erste ecuadorianische Satellit Pegaso ist mit Trümmern einer vor etwa 30 Jahren ins All geschossenen sowjetischen Rakete kollidiert.


Die Bundesnetzagentur hat eine neue Rufnummer für die Funkstörungsbearbeitung eingerichtet. Die neue Telefonnummer lautet 04821-895555. Betroffene können unter der neuen Rufnummer rund um die Uhr Funkstörungen und Störungen beim Radio- und Fernsehempfang melden.


14:29 Uhr - GORKI - Die leichte Modifikation der neuen russischen Trägerrakete „Angara“ wird 2015 vom neuen Weltraumbahnhof Wostotschny starten.


Am 1. Juni treten die endgültigen Regelungen zu kostenlosen Warteschleifen in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt dürfen Warteschleifen bei Sonderrufnummern (z. B. 0180er und 0900er Rufnummern) nur noch genutzt werden, wenn für den Anruf ein Festpreis gilt oder die Warteschleifen für den Anrufer kostenfrei sind.


Bestimmte Elektrofahrräder können Funkaussendungen massiv stören oder von diesen gestört werden. Das geht aus einem Test der "Stiftung Warentest" hervor, der in der Ausgabe 6/2013 der Zeitschrift "test" erschienen ist.


Ein von Baikonur in Kasachstan aus gestartetes Sojus-Raumschiff hat heute Morgen sicher an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. An Bord waren der ESA-Astronaut Luca Parmitano und seine Teamkollegen, die fünf Monate lang auf dem orbitalen Außenposten leben und arbeiten werden.   


Offenbach – Der Frühling 2013 verlief in Deutschland kühl und niederschlagsreich - vor allem aber extrem sonnenscheinarm. Unter dem Strich gehörten damit die ersten fünf Monate des Jahres zu drei trübsten Jahresanfängen seit Beginn der Sonnenscheinmessung 1951.


08:47 Uhr - Das bemannte Raumschiff Sojus TMA-09M mit der Besatzung einer neuen Expedition hat am Mittwoch an die Internationale Raumstation (ISS) automatisch angedockt, teilte ein Vertreter der Russischen Weltraumagentur Roskosmos RIA Novosti mit.


Gemäss dem Landesverband URE wurden in Spanien neue Frequenzen frei gegeben.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen