logo

Es geschah am 24. August 2006: Anstatt der bisher neun Planeten hatte unser Sonnensystem plötzlich nur noch acht - den Planeten Pluto gab es nicht mehr. Was war passiert?


12:44 Uhr - MOSKAU, 07. Oktober (RIA Novosti). Der US-Flugzeugbauer Boeing und die russische Raketen- und Raumfahrtholding "Energija" haben die Absicht, ein gemeinsames Kopplungssystem für künftige Weltraumschiffe gemeinsam auszuarbeiten.


Auf der Frühjahrstagung der Betreiber automatischer Stationen des Distriktes H wurde die Breitbandvernetzung der Standorte angestossen.
Inzwischen ist der Start in der Region um Hannover erfolgt und das neue HamNET 2.0 erhält zügig Zuwachs.

db0brl_dach_016
In diesen Tagen kann die 2m-Relaisfunkstelle DB0BRL auf seine 30-jährige Geschichte zurückblicken. 30 Jahre Dauerbetrieb mit nur wenigen Stunden Ausfall- und Reparaturzeiten sind schon eine stolze Leistung.


Insider der Funkerszene wissen seit Jahren, was sich nunmehr immer klarer herausstellt: Der neue BOS-Digitalfunk erweist sich kostenmässig als ein Fass ohne Boden. Gelinde als "Super-GAU" der Kostenexplosion lässt sich ein Bericht des "Behördenspiegel" vom 10. August 2009 bezeichnen. Mit Berufung auf Informationen aus dem Haushaltsausschuss und des Innenministeriums heisst es hier u.a:


10:28 Uhr - FLUGLEITZENTRUM (Koroljow), 11. Oktober (RIA Novosti). Nach mehr als einem halben Jahr im All sind der russische Kosmonaut Gennadi Padalka und US-Astronaut Michael Barrett am Sonntag auf die Erde zurückgekehrt. Die Sojus-Kapsel landete sicher in der kasachische Steppe.


Schon im Altertum beobachteten Menschen die Planeten, die unsere Sonne umkreisen. (Siehe auch die Astronomische Frage aus Woche 1: Wieso hat die Woche eigentlich sieben Tage?)


Flüge ins Weltall für zahlende Touristen - damit möchte Virgin Galactic viel Geld verdienen. Nun hat die Firma angekündigt, dass sie auch Satelliten mit einer Rakete in eine Erdumlaufbahn befördern will.


MOSKAU,(RIA Novosti). Die Russische Raumfahrtagentur Roskosmos hat mit der Projektierung einer neuen Trägerrakete begonnen, die bemannte Raumschiffe vom Weltraumbahnhof „Wostotschny“ im Fernen Osten ins All bringen kann.


Etwas ist immer los bei ARISS, dem Amateurfunk-Projekt auf der Internationalen Raumstation (ISS).
Typisch für Funkamateure ist die Zusammenarbeit der ARISS Mitglieder in vielen anspruchsvollen Projekten, die zu neuen Chancen für alle Funkamateure führen. Momentan stehen zwei Projekte besonders im Vordergrund:


Nicht alle Sterne im Universum sind gleich - schon mit bloßem Auge sind Helligkeits- und kleine Farbunterschiede zu erkennen. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Spektroskopie der Sterne zu einer wichtigen Analysemethode der Astronomie:


Am Freitag, den 16.Oktober ging die WSPR (Whisper) Bake V53ARC in die Luft. Mit lokaler Unterstützung durch Wolfgang, V51WG und Karl Heinz, V51KH installierten wir die Bake samt Antenne in Wolfgangs Garten.


Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat dem Antrag eines klagenden Funkamateurs auf Einholen eines neutralen Gutachtens zu elektromagnetischen Störungen einer Access-PLC-Anlage in Mannheim und damit entsprechenden neutralen Messungen nicht stattgegeben.


Ein neuartiger Raketen-Treibstoff könnte die Raumfahrt revolutionieren. Das überraschend simple Gemisch aus Wasser und kleinsten Aluminium-Partikeln soll umweltfreundlicher, sicherer und ebenso leistungsstark wie herkömmlicher Sprit sein. Zudem könnte es den Weg zum Mars ebnen.


Im APRS-Forum wird folgendes berichtet:
Eine Fundgrube für APRS-Selbstbauer sind die Seiten von Dinesh Gajjar ( VU2SD) aus Indien.


DLR-Experten beantworten einmal pro Woche eine Frage.  Astronomen kennen die Antwort und hätten daher in der 250. Folge von Günter Jauchs Rateshow "Wer wird Millionär?" die Eine-Million-Euro-Frage beantworten können: Was ist ein Bedeckungsveränderlicher?

kanada
Die „Vancouver Olympics Amateur Radio Group“ (VOARG) bringt anläßlich der Olympischen Winterspiele und den Paralympics, die im Februar und März 2010 in Vancouver, British Columbia, ausgetragen werden, drei Spezialrufzeichen in die Luft:


14:11 Uhr - MOSKAU, 30. Oktober (RIA Novosti). Im Weltraumbahnhof Plessezk (Nordrussland) geht die Vorbereitung für den Start der Rakete "Rockot" mit Raumsonden SMOS und Proba-2 ihrem Ende zu.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen