logo

News-Archiv 2019 / Juni

Mit der Verfügung Nr. 64/2019 Amateurfunkdienst; Nutzungsbestimmungen für den Frequenzbereich 50,08 - 51,00 MHz wird die bisherige Verfügung Nr. 36/2006 aktualisiert. Dabei wird der Zeitraum, in dem laut der Verfügung künftig kein Contestbetrieb gestattet ist, auf den Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. April begrenzt. Deutsche Funkamateure können also an Contesten in der 6-m-Hauptsaison von Anfang Mai bis Ende September teilnehmen.

15:07 Uhr - Die erste Besatzung eines bemannten US-amerikanischen Raumschiffes „Crew Dragon“ des Unternehmens Space-X von Tesla-Gründer Elon Musk hat ihre Vorbereitung auf den Flug zur Raumstation ISS im russischen Kosmonauten-Ausbildungszentrum abgeschlossen. Das teilte NASA-Astronaut Bob Behnken via Twitter mit.

Bis 2024 wollen die USA die erste Frau und den nächsten Mann auf den Mond schicken. Drei Privatfirmen sollen diese Mission in den nächsten Jahren vorbereiten.

22:50 Uhr - In Israel haben Wissenschaftler Experimente mit Hilfe eines zuvor im Labor erzeugten schwarzen Lochs durchgeführt und dabei die Bestätigung für eine Theorie des namhaften Physikers Stephen Hawking gefunden, die er 1974 aufgestellt hatte.

Erling/LB2PG ist von Juni bis November in der Wetterstation auf Bear Island (EU-027) tätig und will in seiner Freizeit als JW/LB2PG von 80 – 20 Meter in SSB aktiv sein.
QSL via LB2PG.

(Quelle: DXMB)

 

EA1ACP, EA1DVY, EA5BJ, EA5EL, EA7FTR, EB7DX und S92HP wollen vom 06. – 18. Juni als S9A von Sao Tome (AF-023) aus auf Kurzwelle in CW, SSB und FT8 aktiv sein.
QSL via EB7DX und ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 

Die kuwaitische Telekommunikationsbehörde CITRA hat die neue sekundäre WRC-15-Amateurzuweisung von 5351,5 bis 5366,5 kHz für kuwaitische 9K2-Lizenznehmer freigegeben. Dies unter der ITU-Fußnote 5.133B, was eine maximale Leistung von 15 W EIRP bedeutet.

Matteo/IZ4YGS ist vom 07. Juni bis 02. Juli als 9G5GS von Ghana aus von 160 – 6 Meter in SSB und FT8 (F/H-Modus) QRV.
QSL via IZ4YGS (d) und LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Mitglieder der „Association des Radioamateurs des Cotes d'Armor“ sind vom 08. – 09. Juni als TM1MOON zu arbeiten. Sie wollen damit an die erste bemannte Mission zur Landung auf dem Mond vor 50 Jahren erinnern.
QSL via F4EUG.

(Quelle: DXMB)

 

Im Umfeld einer bisher eher enttäuschenden Sporadic-E-Saison 2019 stellte sich am 9.6. ein ganz besonderes Ereignis ein: Eine Kombination starker Überreichweiten im südlichen Ostatlantik und einer oder mehrerer Sporadic-E-Öffnungen ermöglichte QSOs zwischen Norditalien und den Kapverden, über Distanzen von im Mittel 4500 km.

mond 06060618:13 Uhr - Etwas Ungewöhnliches und sehr Dichtes befindet sich unter der Mondoberfläche in einem Krater am Südpol des Trabanten. Es entspricht etwa der fünffachen Masse der größten Hawaii-Insel und könnte der Überrest eines Asteroiden sein, der einen gigantischen Krater erzeugt hat.

Tony/JA6CNL plant vom 13. – 17. Juni als KHØN von Saipan (OC-086) aus zu funken. Er nimmt am All Asian DX Contest teil und wird außerhalb des Wettbewerbs in FT8 zu arbeiten sein.
QSL via JA6CNL.

(Quelle: DXMB)

Gildas/F6HMQ ist vom 14. – 25. Juni als TO1T und FG/F6HMQ auf Kurzwelle von Guadeloupe aus (NA-102) aktiv.
QSL via F6HMQ.

(Quelle: DXMB)

 

Für das vom 17. bis 21. Juni in Prag stattfindende nächste Treffen der WRC-19-Konferenzvorbereitungsgruppe der CEPT hat die französische Verwaltung kurzfristig einen Vorschlag u.a. zum 2-m-Band eingebracht: Für den Bereich 144–146 MHz soll auf der WRC-19 im Oktober entschieden werden, bis zur WRC-23 über entsprechende Studien die Möglichkeit einer neuen primären Zuweisung an den „Mobilen Flugfunkdienst mit nicht-sicherheitsrelevanten Anwendungen“ zu erörtern. Die WRC-23 soll dann auf Basis dieser Verträglichkeitsstudien eine Entscheidung treffen.

Nach einer Unterbrechung von zweieinhalb Jahren strahlt Radio HCJB in Quito auch wieder Sendungen in deutscher Sprache auf seiner letzten verbliebenen Kurzwelle, 6050 kHz, aus. Zielgruppe sind Kurzwellenfans, die einen sportlichen Empfang weit außerhalb des Zielgebiets versuchen wollen.

Nobuaki/JAØJHQ ist vom 15. – 23. Juni erneut als T88PB von Koror Island (OC-009) aus auf Kurzwelle ein interessanter QSO Partner.
QSL via JAØJHQ (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Die zweite Station seiner Reise führt Satoru/JI1DFO vom 16. - 18. Juni nach Saint Martin (NA-105). Als FS/AG5CR funkt er von 40 – 17 Meter in FT8.
QSL via JI1DFO,LoTW und ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 

thumb f9 starlink1 patch10:07 Uhr - Mit seinem Projekt „Starlink“ will „SpaceX“- und „Tesla“-Gründer Elon Musk das Internet in jeden Winkel der Erde bringen. Dafür sind bis zu 12.000 Satelliten nötig. Astronomen warnen, dass astronomische Beobachtungen dadurch deutlich erschwert werden.

Auch 2019 wird die BBC wieder am 21. Juni von 23.30 bis 24.00 Uhr MESZ eine spezielle Grußsendung für die britischen Forschungsstationen in der Antarktis und auf den subantarktischen Inseln ausstrahlen. Diesmal kommen dafür andere Frequenzen als in den letzten drei Jahren zum Einsatz.

Hatu/JA1XGI ist vom 17. – 24. Juni als V6K von Kosrae Island (OC-059) aus von 40 – 10 Meter im Urlaubsstil aktiv.
QSL via JA1XGI.
http://v6k.client.jp/

(Quelle: DXMB)

 

Das Komitee für Ausbreitungsbedingungen (PSC) des britischen Amateurfunkverein RSGB hat ein Webtool
namens „Proppy“ für monatliche Ausbreitungsvorhersagen online gestellt.
Es wurde von James, HZ1JW, erstellt und basiert auf einem Programm der ITU.

 Wie bereits zur Distriktsversammlung im April angekündigt, wird auch in diesem Jahr wieder ein Distriktstreffen stattfinden. Der Termin ist der 24.08., Beginn ist 10:00 Uhr, es findet wieder am Standort von D20 / FCZ e.V. statt.

Wie der dänische Radioaktivist Stig Hartvig Nielsen nach einem Besuch in der Region berichtet, ist die „Caribbean Beacon“ auf der Antilleninsel Anguilla nicht mehr auf Mittelwelle aktiv. Davon unberührt bleiben allerdings die Ausstrahlungen auf Kurzwelle.

Shuji/JA1FMN ist vom 19. – 22. Juni als V63PSK von Weno Island (OC-011, WW Loc. QJ57) aus von 80 – 6 Meter in FT8, FT4 und JT65 im Urlaubsstil zu arbeiten.
QSL via JA1FMN (d), ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 

Alexanderson AlternatorAnlässlich des jährlichen Alexanderson-Tages wird der historische Maschinensender im schwedischen Grimeton am 30. Juni wieder aktiviert. Die Sendungen erfolgen unter dem Rufzeichen SAQ auf 17,2 kHz. Es erfolgen zwei Sendungen. Für die erste um 11 Uhr Lokalzeit (09:00 UTC) beginnt die Aufwärmphase um 10.30 Uhr Lokalzeit (08:30 UTC). Die zweite Sendung erfolgt um 14.00 Uhr Lokalzeit (12:00 UTC) mit einer vorherigen Aufwärmphase um 13.30 Uhr (11:30 UTC).

Für Samstag, 20.07.2019 ist der erste Stratosphärenballonflug des OV Haßberge (B37) geplant. Bei dieser Mission werden ein 2-m-APRS-Tracker sowie eine umprogrammierte Wettersonde vom Typ Vaisala RS41 mitfliegen. Die umrogrammierte Wettersonde wird auf 70 cm abwechselnd ein APRS-Signal sowie eine CW-Bake aussenden.

Vom 21. – 30. Juni finden die 2. European Games in Minsk statt und aus diesem Anlass sind in dem Zeitraum folgende Sonderstationen in der Luft: EU19RO, EV19ARC, EV19ATH, EV19BAD, EV19BAS, EV19BOX, EV19BSO, EV19CYC, EV19FRS, EV19GYM, EV19JUD, EV19KAR, EV19ROW, EV19SAM, EV19SHO und EV19TEN.

japan flaggeVom 21. Juni bis 22. September ist die Sonderstation 8J8HAM anlässlich der 6. Hokkaido HAM Fair von der Insel Hokkaido (AS-078) aus auf Kurzwelle aktiv.
QSL via Büro.

(Quelle: DXMB)

 

Während der Eröffnungsveranstaltung der 44. HAM RADIO hat Joe Taylor, K1JT, den Horkheimer-Preis des DARC e.V. erhalten. Der Preis ist mit 2500 € dotiert und das Preisgeld kann gemäß der Ausschreibung in vollem Ermessen zur Förderung des Amateurfunks eingesetzt werden.

12:58 Uhr - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa plant zwei neue Missionen zur Sonne. Die Vorhaben sollen insbesondere die Herkunft der Sonnenwinde untersuchen - und wie diese die Erde beeinflussen, teilte die Nasa in der Nacht zum Freitag mit.

Bunde. Die Polizei hat in Bunde im Landkreis Leer in der Nähe der Autobahn 31 einen illegalen Sendemast entdeckt und diesen stillgelegt.

Dave/W9DR funkt vom 25. Juni bis 02. Juli als PJ5/W9DR von Sint Eustatius (WW Loc. FK87ml) aus ausschließlich auf 6 Meter in SSB, CW und FT8.
QSL via W9DR (d).

(Quelle: DXMB)

 

08:48 Uhr - Während einer Direktübertragung des Rückflugs auf der Nasa-Webseite berichtete der Kommentator, dass der Hauptkollektor der Antriebsanlage nach dem Austrittsmanöver versagt habe.

jamaika flaggeKan/JJ2RCJ ist vom 26. – 28. Juni als 6Y3Y von der Station von Josh/6Y5WJ aus von 80 – 10 Meter in FT8 zu arbeiten.
QSL via JJ2RCJ (d), ClubLog OQRS, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

tuvalu flaggeTony/3D2AG plant vom 27. Juni bis 05. Juli als T2AR von Tuvalu (OC-015) aus von 160 – 10 Meter in CW, SSB, FT8 und RTTY aktiv zu sein. Diese Aktivität erfolgt gemeinsam mit John/KK7L, der vom 27. Juni bis 06. Juli den T2R Club aktiviert.
QSL für T2AR via 3D2AG (d) und für T2R via N7SMI (d).

(Quelle: DXMB)

 

20:35 Uhr - Das Frachtraumschiff Progress MS-11, das am 31. Juli starten soll, wird nach einem ultrakurzen Schema zur Internationalen Raumstation (ISS) fliegen. Dies teilte ein Vertreter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos am Donnerstag mit.

Der Rundfunk von Eritrea ist, mit gelegentlichen Sendeausfällen, auf Kurzwelle weiterhin täglich von 5.00 bis 22.00 Uhr MESZ (4.00-21.00 Uhr MEZ) mit dem ersten Programm auf 7140 kHz und dem zweiten Programm auf 7180 kHz aktiv. Seit dem Ende des Kriegszustands zwischen beiden Ländern werden die Ausstrahlungen nicht mehr von Äthiopien gestört.

11:02 Uhr - Im Mondorbit soll eine internationale Raumstation entstehen, auf der Astronauten für Mondreisen zwischenlanden können. Außerdem könnte sie die erste Tankstelle für Raumschiffe im Weltall werden. Am Projekt sind große Raumfahrt-Player beteiligt wie NASA, Roskosmos, ESA und andere. Sputnik hat mit der ESA über die europäischen Pläne gesprochen.

DMØTT musste im 31. Geschoss der Treptowers den Raum wechseln, das war mit einigen Komplikationen verbunden.

17:14 Uhr - Drei der 60 Satelliten des US-Raumfahrtunternehmen SpaceX, die vor einem Monat im Rahmen des Projekts „Starlink“ ins All geschickt worden waren, sind bereits ausgefallen. Dies berichtete die Nachrichtenwebseite „Business Insider“ unter Verweis auf eine Mitteilung der Unternehmens.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.