logo

News-Archiv 2019 / März

A47 Wetterballon Startmit Amateurfunk am 16.3.2019 um 11 Uhr Ortszeit in Merdingen unter dem Titel „RS41 recycelt“. Die Wettersonde sendet normalerweise auf dem Wetterfunk Band bei 403 MHz und ist mittels einer Ham Radio Software für das 70 cm Amateurfunkband neu aufgesetzt worden.

Mitglieder des „Radio Club QRM Belgrano“ feiern vom 01. – 03. März den 51. Jahrestag des Bestehens mit dem Funkbetrieb als LU4AAO auf Kurzwelle in CW, SSB und Digi-Mode.

sonneneruption nasa17:42 Uhr - Forscher vom Lebedew-Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften haben nach eigenen Angaben im Zuge von Beobachtungen herausgefunden, dass die Sonnenaktivität in der letzten Zeit extrem zurückgegangen ist.

Die ausgediente Antenne an der A 4 soll abgerissen werden. Doch aus der Bevölkerung regt sich Widerstand: Für viele Wilsdruffer bedeutet das technische Denkmal Heimatverbundenheit. Mittels Petition soll der Rückbau des „Bleistifts“ nun doch noch verhindert werden.

18:59 Uhr - Ingenieure des Maschinenbauer SLM Solutions aus Lübeck sowie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben Raketentriebwerke im 3D-Druck produziert und damit die Branche revolutioniert. Das geht aus Pressemitteilungen auf den offiziellen Webseiten der Organisationen hervor.

gambia flaggeDon/G3XTT ist vom 05. – 12. März als C56DF von Gambia aus aktiv. Sein Hauptaugenmerk liegt in der Teilnahme am RSGB Commonwealth Contest und er hofft vor und nach dem Contest in CW QRV zu sein.
QSL via ClubLog OQRS, G3XTT (d), LoTW.

(Quelle:DXMB)

 

 

Karel/OK2ZI ist vom 06. – 12. März als FO/OK2ZI von Tahiti (OC-046) aus von 40 – 10 Meter in CW, SSB und Digi-Mode (inklusive FT8) QRV.


QSL via ClubLog OQRS, LoTW und OK2ZI (d/B).
http://www.ok2zi.cz/exped.php

(Quelle: DXMB)

 

15:16 Uhr - In Russland soll der landesweit erste private Weltraumbahnhof entstehen. Ein Abkommen darüber haben die Gebietsregierung von Nischni Nowgorod und das Unternehmen „KosmoKurs“ unterzeichnet, wie Sputnik am Mittwoch von der Behörde erfuhr.

Laut Frequenzunterlagen soll die für Afghanistan bestimmte Sendung der Deutschen Welle ab dem 15. März 2019 nur noch von 14.30 bis 15.00 Uhr MEZ laufen. Sie wird wie bisher in der ersten Hälfte (dann also von 14.30 bis 14.45 Uhr) Beiträge in Dari, in der zweiten Hälfte in Paschtunisch enthalten.

17:45 Uhr - Der deutsche Mars-Bohrer sollte sich fünf Meter in den Roten Planeten hämmern, blieb aber bei 30 Zentimetern stehen. Worüber sich das Netz lustig macht, ist laut Leiter des DLR-Projekts eine Vorsichtsmaßnahme, um das Gerät nicht unnötig zu belasten. Interessante Daten habe der Bohrer, der auch als „Maulwurf“ bezeichnet wird, bereits geliefert.

22:57 Uhr - Das Raumschiff des privaten US-Unternehmens SpaceX „Dragon-2“ („Crew Dragon“) war rund eine Woche lang an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Nun soll es wieder zurück zur Erde gehen, berichtet die dpa.

madeira flaggeRosel/DL3KWR und Hardy/DL3KWF reisen auch dieses Jahr wieder nach Madeira (AF-014). Vom 08. März bis 03. April sind sie als CT9/DL3KWR und CT9/DL3KWF auf Kurzwelle, einschließlich 60m, in CW und FT8 nach ihren Tagestouren QRV.


QSL via Homecall, eQSL und LoTW.
http://www.dl3kwr.de/

(Quelle: DXMB)

 

lesotho flaggeRune/LA7THA, Harald/ LB2HG, Chris/OE5CWO, Phillipp/OE7PGI, Arne/ LA7WCA, Piotr/LA7RRA, Svein/LA3BO, Svein/LA9KKA und Thor/LA9VPA unternehmen vom 08. – 16. März eine DXpedition nach Lesotho.

18:04 Uhr - Das Raumschiff des privaten US-Unternehmens SpaceX „Dragon-2“ („Crew Dragon“) ist zur Erde zurückgekehrt und im Atlantik, 360 Kilometer von der Küste Floridas entfernt, erfolgreich gelandet. Das entsprechende Video hat die US-Weltraumbehörde auf ihrem Twitter-Account veröffentlicht.

ghana flaggeEin Team unter Leitung von Dov/4Z4DX und Haim/9G5AF unternimmt vom 09. – 20. März eine DXpedition nach Ghana. Als 9G2DX will man von drei unterschiedlichen Standorten aktiv sein.

Am 21. März wird anlässlich des 20. Jungforscherkongresses um 8.30 Uhr ein Wetterballon des juFORUM e.V. in Kooperation mit dem OV Heidelberg (A06) von der Jugendherberge Münster (Westfalen) Aasee aus gestartet.

uganda flaggeDas „Italian DXpedition Team“ unternimmt vom 13. – 25. März eine DXpedition nach Uganda. Als 5X3C ist man im CW, SSB und RTTY und als 5X3E in FT8 auf Kurzwelle aktiv.

barbados flaggeVom 13. März bis 17. April ist Richard/G3RWL von der Karibikinsel Barbados (NA-021, WW Loc. GK03eb) aus auf Kurzwelle (10m bis 80m) als 8P6DR in CW und RTTY ein interessanter QSO Partner.
QSL via G3RWL, ClubLog OQRS, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Hans-Martin/DK2HM macht vom 14. – 22. März Urlaub auf Rarotonga Island (OC-013) im KiiKii Inn Hotel und wird als E51HMK von 80 – 10 Meter in SSB und FT8 Funkbetrieb im Urlaubsstil machen.

Die Veranstalter der US-Amateurfunkmesse Dayton Hamvention teilen mit, dass Christian Janssen, DL1MGB, zum Preisträger der Auszeichnung „Spezielle Verdienste“ ernannt worden ist. DL1MGB fungiert als 1. Vorsitzender des Vereins WRTC 2018 e.V.

20:36 Uhr- Rund fünf Monate nach ihrem Fehlstart sind der russische Kosmonaut Alexej Owtschinin und der US-Astronaut Nick Hague am Donnerstag mit einer russischen Sojus-Rakete erneut zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Mit an Bord ist die US-Amerikanerin Christina Koch.

tonga flaggeMasa/JAØRQV funkt vom 16. – 27. März als A35JP von Tongatapu Island (OC-049) aus von 80 – 6 Meter in CW, SSB und FT8.
QSL via JAØRQV (d/B), ClubLog, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

niue flaggeAlex/5B4ALX aktiviert vom 18. März bis 02. April als E6ET Niue Island (OC-040) von 160 – 10 Meter in CW, SSB, RTTY und FT8. Am CQ WPX SSB Contest nimmt er in der SO/20m/LP-Klasse teil.

senegal flaggeJacques/F6HMJ ist vom 19. März bis 28. April als 6W7/F6HMJ aus dem Senegal von 80 – 10 Meter mit Dipolen und IC706MKIIG in SSB und CW QRV.
QSL via F6HMJ.

(Quelle: DXMB)

 

Myanmar flaggeYuki/JH1NBN ist vom 20. – 28. März erneut als XZ2C von Myanmar (WW Loc. NK89bq) aus auf 15, 12, 10 und 6 Meter mit 25 Watt zu arbeiten.
QSL via JH1NBN (d).

(Quelle: DXMB)

 

Hartwig/DL7BC fliegt vom 21. März bis 02. April wieder nach Französisch Guayana und wird als TO2BC im Urlaubsstil auf Kurzwelle QRV sein. Abhängig vom TVI beim Nachbarn ist er mit 500 oder 100 Watt unterwegs. Eine Teilnahme am CQ WPX SSB Contest ist fest eingeplant.
QSL via DL7BC (d/B), LoTW und ClubLog OQRS.

(Quelle: DXMB)

 

21:22 Uhr - Russische Astronomen aus dem Lebedew-Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften haben am 20. und 21. März drei starke Sonneneruptionen der C-Klasse aufgezeichnet.

Am Morgen des 20.3. konnten zwei koronale Massenauswürfe (CMEs) beobachtet werden. Sie stehen im Zusammenhang mit zwei Flares in der unnummerierten aktiven Region nordwestlich der Fleckenregion AR 2735. Aufgrund von Satellitendaten handelt es sich dabei um einen langsamen (~300 km/s) um 9:00 UT und einen schnelleren Ausbruch (~500 km/s) um 12:00 UT. Bei dem letzteren handelte es sich immerhin um einen C4.8-Flare.

bonaire flaggeJohn/KK9A ist vom 24. – 31. März als PJ4/KK9A von Bonaire (SA-006) aus auf Kurzwelle QRV. Am CQ WPX SSB Contest nimmt er als PJ4R teil.
QSL für beide Rufzeichen via WD9DZV.

(Quelle: DXMB)

 

Ganze sechs Tage vor dem Termin gibt es nun auch eine ausdrückliche Bestätigung: Die Kurzwellenstation Meyerton bei Johannesburg beendet am 30. März 2019 ihren Betrieb.

schweden flaggeVom 26. März bis 01. April sind Jef/DD2CW, Francis/ON6LY, Nida/HS1NIV und Dirk/ ON3UN von der „King Chulalongkorn Memorial“-Station SI9AM aus von 160 – 10 Meter in SSB, CW und FT8 QRV.

Nachdem das fast vergessene Kasachstan auf einmal in den Nachrichten auftauchte, mag mancher Kurzwellenfreund sich fragen, was aus den dortigen Sendeanlagen geworden ist: Geblieben sind inzwischen nur noch Ruinen.

MEDIA BROADCAST hat den Kurzwellen-Sendeplan Sommer 2019 veröffentlicht. Er tritt am 31.03.2019 um 01:00 UTC in Kraft.

jamaika flaggeKasimir/DL2SBY fliegt vom 28. März bis 10. April nach Jamaica (NA-097) und er will als 6Y5KB von 80 – 6 Meter in CW, SSB, FT8 und RTTY in viele Logs kommen. QSL via DL2SBY (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Die Ära des Kurzwellenrundfunks fand am 30. März 2019 nun auch in Südafrika ihr Ende. Die letzte Frequenz, 3320 kHz mit Radio Sonder Grense, wurde kurz nach 22.30 Uhr MEZ (23.30 Uhr Ortszeit) abgeschaltet.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen