logo

News-Archiv 2019 / Januar

Grootnieuws Radio hat sich in der Neujahrsnacht um 1.00 Uhr von der Mittelwelle 1008 kHz verabschiedet. Wer sich bereithielt, um die Abschaltung des Senders mitzuhören (und mitzuschneiden), sah sich allerdings getäuscht.

Seit dem späteren Abend des 31. Dezember 2018 gehört nun auch Belgien zu den Ländern, in denen der AM-Rundfunk beendet ist. Die zuletzt noch aktiv gewesenen Sender auf 621 und 1125 kHz wurden ungefähr zwischen 20.30 und 21.30 Uhr außer Betrieb gesetzt.

17:23 Uhr - Die US-Raumsonde New Horizons ist am Dienstag am Asteroiden 2014 MU69 Ultima Thule, einem weit entfernten Himmelskörper, vorbeigezogen, der von einer irdischen Sonde noch nie besucht wurde.

Der populäre digitale Modus gibt sein Contest-Debut am 5./6. Jänner 2019 im ARRL RTTY Roundup. Nutze die Chance und mach mit!

Zum ersten Mal ist eine Raumsonde auf der Rückseite des Mondes gelandet. Die chinesische "Chang'e 4" setzte am Donnerstag erfolgreich auf dem Erdtrabanten auf, berichtet Chinas Staatssender CCTV.

07:19 Uhr - Erstmals in der Menschheitsgeschichte ist eine Sonde erfolgreich auf der Rückseite des Mondes gelandet. Die chinesische Chang'e 4 setzte am Donnerstag auf der dunklen Seite des Erdtrabanten auf.

Auch in den Niederlanden sind nunmehr keine leistungstarken Mittelwellensender mehr in Betrieb. Die letzte verbliebene Frequenz 1008 kHz wurde am 3. Januar 2019 um 22.57 Uhr abgeschaltet.

Fünfeinhalb Tage nach der Einstellung des Sendebetriebs wurden die beiden Antennenmasten des Mittelwellensenders Zeewolde am 9. Januar 2019 gesprengt. Damit sind nun alle leistungsfähigen AM-Sendeanlagen in den Niederlanden verschwunden.

12:23 Uhr - Die Nasa soll den russischen Raumfahrtkonzern Roskosmos um eine Version der Sojus-Rakete gebeten haben, die Astronauten auf den Mond befördern kann. Das teilte Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin am Donnerstag mit.

09:59 Uhr - Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos wird laut einer Quelle aus der Raumfahrtbrache zirka 13 Milliarden Euro für den Bau einer superschweren Trägerrakete vom Typ „Jenissej“ ausgeben.

Nachdem es bereits so aussah, als hätte mit dem Jahr 2018 auch der russische Kurzwellenrundfunk sein Ende gefunden, wurde das letzte verbliebene Angebot am 11. Januar doch wieder gehört:

briefmarke ardfDie südkoreanische Post hat am 31. August 2018 eine Sondermarke zu 330 Won anlässlich der 19. Weltmeisterschaften im Funkpeilen herausgegeben. Diese fanden vom 2. bis 8. September nahe der Stadt Sokcho statt.

Es ist wieder gelungen den Flohmarkt im FEZ Wuhlheide zu realisieren.

19:26 Uhr - Die Raumfahrtbehörden Russlands und der USA, Roskosmos und Nasa, betrachten die Mond- und Mars-Erschließung als eines ihrer großen Forschungsziele. Ist die Menschheit dazu bereit?

Nobu/JAØJHQ ist vom 17. – 20. Januar erneut als ZL7/JAØJHQ von Chatham Islands (OC-038) aus QRV. Sein Fokus liegt dabei auf 160m CW und 6m FT8, aber er will am Tage ebenfalls von 40 – 10 Meter in CW und FT8 funken.

Erich/HB9FIH hält sich vom 17. Januar bis 31. März auf El Hierro (AF-004, SOTA EA8/HI-001) auf und will als EA8/HB9FIH auf Kurzwelle in CW, Digi-Mode und etwas SSB aktiv sein.
QSL via HB9FIH (d/B), LoTW und eQSL.

(Quelle: DXMB)

15:33 Uhr - Feststoff-Booster werden höchstwahrscheinlich in der im Entwicklungsstadium befindlichen superschweren Rakete „Jenissej“ verwendet werden. Das teilte der Generaldirektor des russischen Weltraumraketen-Zentrums „Progress“, Dmitri Baranow, auf einer Pressekonferenz mit.

rwanda flaggeVom 18. Januar bis 14. Februar ist Harald/DF2WO erneut aus Kigali als 9X2AW auf Kurzwelle in CW, SSB, RTTY und FT8 QRV. Er plant eine Antenne für 160m und einen Hexbeam für 10-20 Meter aufzubauen.
QSL via MØOXO.

(Quelle: DXMB)

 

Die Arbeiten zur Inbetriebnahme der AMSAT-Nutzlast P4-A auf dem katarischen Nachrichtensatellit Es'hail-2, s. a. FA 1/2019, S. 92, schreiten offenbar voran. So konnte Rolf, DK2ZF, bereits das Transponderrauschen mit einem SDR nachweisen.

08:15 Uhr - Laut dem Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin hat die Nasa das russische Raumfahrtunternehmen darum gebeten, eine neue Version der bemannten Rakete „Sojus“ als Ersatz-Transportsystem für Mondflüge zu erbauen.

aruba flaggeMathias/DL4MM plant vom 22. – 30. Januar erneut als P4/DL4MM von Aruba aus aktiv zu sein. Sein Fokus liegt auf den Lowbands in CW. Dabei hört er gern auf Stationen aus DL und auch auf „little pistols“.

bonaire flaggeNorbert/DJ7JC, Heye/DJ9RR und Emil/DL8JJ unternehmen vom 22. – 30. Januar eine DXpedition nach Bonaire (SA-006, WW Loc. FK52tf). Sie können das QTH von PJ4/K2NG nutzen. Funkbetrieb ist als PJ4P auf Kurzwelle in CW, SSB, Digi-Mode und FT8 geplant und sie wollen am CQ WW 160m-Contest teilnehmen.
QSL via DJ5BWD, ClubLog OQRS, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

Brocken Sendeanlage und Brockenhaus wikipedia Wusel007Heinz Schiller räumt mit Mythen über den legendären Brocken-Sender im Harz auf.
Schierke - Er ist eines der Wahrzeichen des Harzes und prägt mit einem Hotelturm samt Kuppel die Silhouette der Brockenkuppe: der 116 Meter hohe, rot-weiße Sendeturm auf Norddeutschlands höchstem Berg.

deutschland flaggeAm 23. März 1949 trat das 1. Amateurfunkgesetz (AFuG) in Deutschland in Kraft. Aus diesem Anlass ist im Jahr 2019 die Sonderstation DL7ØAFUG mit dem Sonder-DOK: 7ØAFUG zu arbeiten.
QSL via Büro.

(Quelle: DXMB)

 

Saty/JE1JKL ist vom 24. – 28. Januar als 9M6NA meist auf 160m in CW, inklusive des CQ WW 160m Contest, von Labuan Island (OC-133, WW Loc. OJ75) aus QRV.

QSL via ClubLog OQRS und LoTW.
https://jsfc.org/je1jkl/9m6na.html

(Quelle: DXMB)

 

papua neuguinea flaggeDerek/K3KHZ, Hans/SM6CVX und Eddy/ K5WQG planen eine DXpedition nach Papua New Guinea. Sie wollen zwei Inseln aktivieren:

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen