logo


Der ESA-Astronaut Alexander Gerst, der russische Kommandant Maxim Surajew und der NASA-Astronaut Reid Wiseman sind heute sicher zur Erde zurückgekehrt.

Ihre Sojus-Kapsel TMA-13M - dieselbe, mit der sie am 28. Mai zur Internationalen Raumstation (ISS) geflogen waren - landete um 04.58 Uhr MEZ in der kasachischen Steppe.


Mitsuru, JE1HXZ wird vom 11. – 16. November als V63XZ von Pohnpei (OC-010) aus die Bänder von 40 – 6 Meter beleben. QSL via JE1HXZ.

(Quelle: DXMB)

 


Philippe, FO4BM aktiviert vom 12. – 24. November Mangareva Island (OC-063). Er ist auf Kurzwelle als FO8BM/p und/oder FO8AA/p QRV. FO8AA ist das Rufzeichen der Clubstation des „Club Oceanien de Radio et Astronomie“ (CORA), welcher dieses Jahr sein 80-jähriges Bestehen feiert.


Das Landegerät Philae der ESA-Mission Rosetta hat geschafft, was noch nie zuvor versucht worden war: die Landung auf einem Kometen.


19:34 Uhr - Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt ist die Landung eines Mini-Labors auf einem Kometen gelungen. Mehr als eine halbe Milliarde Kilometer von der Erde entfernt setzte das kühlschrankgroße Landegerät „Philae“ am Mittwochnachmittag auf dem Himmelskörper „67P/Tschurjumow-Gerassimenko“ auf, wie Europäische Weltraumorganisation (ESA) nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa mitteilte.


Es ist ein historischer Tag für die Raumfahrt: Die "Philae"-Sonde hat den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko erreicht. Die spektakuläre Landung schien zunächst gelungen - doch nun scheint es Probleme zu geben.


Die Bemühungen des DARC e.V. um die Aufnahme der Morsetelegrafie in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes haben Früchte getragen. Wie Remy F.G. Denker, PA3AGF, Vorsitzender des Niederländischen Amateurfunkverbandes berichtet, hat das niederländische Kultur-Institut dem Antrag der VERON zugestimmt.


Erleichterung bei der Esa: Die Raumsonde "Philae" steht nun offenbar stabil auf dem Kometen Tschuri. Als Beweis hat das Labor die ersten Fotos von seinem neuen Standort zur Erde gefunkt.


Vom 14. – 17. November findet auf Bali die „SEANET 2014 Convention” statt und mit dem Sonderrufzeichen YB42SEA wird auf dieses Ereignis hingewiesen. Es sollen zwei Stationen betrieben werden, die auf 10, 15, 20, 40 und 80 Meter (keine WARC-Bänder) in CW, SSB und Digi-Modes betrieben werden.


HB9CET hat seinen Bandwachtbericht für den Oktober 2014 veröffentlicht. Schwerpunkt: Überhorizontradare im Überfluss.


Taiki/W6TLD, Hiroyuki/JI1JKW und Arihide/ JI1WTF werden vom 16. – 21. November als FO/Homecall von Hiva-Oa Island (OC-027, DIFO FO-021) aus von 40 – 6 Meter für PileUps sorgen. QSL via Homecall.

(Quelle: DXMB)

 


Die beiden Satelliten Shin'en 2 (japanisch für Abgrund 2) und Artsat2 werden am 29. November 2014 ihre Reise im Rahmen der Asteroiden-Mission Hayabusa 2 der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) beginnen. Das Hayabasa-2-Projekt soll helfen, den Weg für zukünftige Mond-Rover-Missionen zu ebnen.


Harald, DF2WO ist vom 17. November bis 2. Dezember erneut als XT2AW von Ouagadougou aus im Urlaubsstil auf Kurzwelle in CW und SSB aktiv. Auf Grund der politischen Lage steht noch nicht fest, ob er die Reise antreten kann. QSL via MØOXO (OQRS).

(Quelle: DXMB)

 


Andy, N2NT reist vom 19. November bis 1. Dezember nach St. Kitts und wird als V47NS auf Kurzwelle in CW und SSB funken. Am CQ WW DX CW Contest nimmt er als V47T teil. QSL für beide Rufzeichen via W2RQ.

(Quelle: DXMB)

 


18:29 Uhr - Trotz des angespannten Verhältnisses wollen Russland und die USA ihre gemeinsamen Forschungen an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) fortsetzen. Dies kündigte der Vizepräsident der russischen Wissenschaftsakademie, Lew Seljony, am Mittwoch an.


18:47 Uhr - Ein Abkommen über die gemeinsame Erforschung des Mondes durch Wissenschaftler Russlands und der EU-Länder befindet sich in Vorbereitung, wie Lew Seljony, Direktor des russischen Institutes für Weltraumforschungen, am Mittwoch im Pressezentrum der Agentur Rossiya Segodnya sagte.


Die beiden kubanischen Weltkulturerbe-Städte Sancti Spíritus und Trinidad feiern den 500.
Jahrestag und Funkamateure der Region wollen vom 21. – 23. November als COØSS dieses Ereignis würdigen.


Nobuaki, JAØJHQ ist vom 21. – 23. November als FK/JHØJHQ von Noumea (OC-032, DIFO FK-001, WLOTA 1280) aus auf 80, 40, 20, 15 und 10 Meter in SSB und CW QRV.


Am 22. und 23. November organisiert die „Ten-Ten“-Vereinigung einen Aktivitätstag, um auf dem 10-Meter-Band den Funkbetrieb zu beleben.


Masa, JH3PRR reist vom 24. November bis 1. Dezember nach Tutuilla Island (OC-045, USi AS007S, WLOTA 4385) und wird als KH8B ausschließlich auf 160 m zu arbeiten sein. Am CQ WW DX CW Contest wird er in der SOAB/HP-Klasse die Zone 32 vertreten.
QSL via JH3PRR, LoTW.
OQRS soll eingerichtet werden.

(Quelle: DXMB)

 


Vom 25. November bis 24. Dezember hält sich Tony, KMØO in Danang auf. Seine Hauptaktivität wird die Teilnahme als 3W3O im CQ WW DX CW Contest in der SOAB-Klasse darstellen.


08:47 Uhr - BAIKONUR (Kasachstan) - Das bemannte Raumschiff Sojus TMA-15M, das in der Nacht zum Montag vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan gestartet wurde, koppelte automatisch an die Internationale Raumstation (ISS) an, wie ein Sprecher der Russischen Raumfahrtagentur Roskosmos RIA Novosti mitteilte.


Alex, DL1NX (PY2SEX) macht vom 25. November bis 2. Dezember Urlaub auf Bonaire Island (SA-006, WLOTA 1279, PAFF-024) und wird mit seinem Elecraft KX3 als PJ4S auf Kurzwelle funken. Am CQ WW DX CW Contest will er in der SOSB/10m/QRP-Klasse teilnehmen. QSL via DL1NX, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

herbst005-pix-rainer sturm
Offenbach – Der Herbst 2014 wird in Deutschland als zweitwärmster seit Beginn flächendeckender Messungen im Jahr 1881 in die Klimageschichte eingehen. Wärmer war nur der Herbst 2006. Zugleich fiel die Jahreszeit zu trocken und leicht zu sonnenscheinarm aus. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2 000 Messstationen.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen