logo


Bochumer Fledermausschützer bitten Funkamateure um Hilfe bei der Ortung einiger mit Sendern bestückter Tiere: Am 17. und 29. November wurden Fledermäuse der Art "Großer Abendsegler" mit 1,2 g schweren Sendern beklebt.


Mit der Besenderung sucht der AK Umweltschutz Bochum e. V. nach den Winterquartieren der Abendsegler. Diese befinden sich wahrscheinlich im Ruhr- oder Rheintal. In den vergangenen Jahren wurden mit dieser Methode fünf Quartierbäume im näheren Umkreis im Ruhrtal gefunden, zwei davon wurden mehrfach genutzt. Die Sender sind gepulst: Auf 150,100 MHz mit 38,4 Pulse/min; auf 150,200 MHz mit 39,6 Pulse/min und auf 150,370 MHz mit 37,8 Pulse/min. Die Sendedauer beträgt 56 Tage. Bisher ist es den Bochumer Fledermausschützern jedoch nicht gelungen, die Sender/Abendsegler zu finden. Daher wird darum gebeten, nach den Frequenzen zu horchen und die Fledermausschützer bei entsprechender Pulsrate Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(Quelle: DARC)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.