logo

Für den 3. 1., 2000 UTC, wird das Maximum des Meteoritenschauers Quadrantiden erwartet. Dieser Schauer ist einerseits sehr ergiebig – in der Spitze sind in guten Jahren mitunter bis zu 200 Reflexionen pro Minute möglich – und andererseits sehr schwierig zu befunken:

Das Maximum hält regelmäßig nur zwischen sechs und neun Stunden an, danach ist das Schauspiel abrupt beendet. Anders als beispielsweise die Perseiden oder die Geminiden, bei denen die Zahl der Reflexionen schon Tage vor dem Maximum und auch noch danach für Meteorscatter ausreicht, ist die kosmische Staubspur der Quadrantiden sehr scharf begrenzt.

mehr unter funkamateur.de

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.