logo

18:35 Uhr - Die Raumsonde Opportunity, die seit 2004 auf dem Mars tätig ist, hat bereits die achte Überwinterung überstanden. Zu diesem Ereignis übermittelte die Sonde eine frische Portion Fotos vom Krater Endeavour, teilte die Nasa mit.

Laut Jennifer Herman, Vertreterin eines Nasa-Labors in Pasadena (Kalifornien), könnte Opportunity nicht nur den Winter, sondern auch den nächsten großen Staubsturm überleben. Die Sonde befinde sich bereits seit 13 Jahren auf dem Planeten und habe die schwersten Monate des Mars-Winters, der kältesten und dunkelsten Saison, überlebt, wenn der Rote Planet am weitesten von der Sonne entfernt sei.

Warm halten sollen Opportunity Solarzellen, deren Effizienz während des Winters und Herbstes aber drastisch sinke. Dabei sei nicht nur die Entfernung zwischen der Sonne und dem Mars ein Problem, sondern auch Staubstürme, die eine Menge Sand auf die Solarzellen bringen.

Die Nasa-Ingenieure kamen jedoch auf die Idee, jeden Winter und Herbst die Sonde zu stoppen und seine Solarzellen so zu beugen, dass sie eine maximale Menge von Licht erhalten und auch nicht mit Sand bedeckt werden. Dies soll es Opportunity ermöglichen, sich auch während der Überwinterung zu bewegen.

Zurzeit befindet sich die Marssonde an der Kante des Kraters Endeavour, wo sich laut Satellitenaufnahmen Lehm und andere Gesteine befinden, die durch Wasser entstanden sein sollen. Nach dem Ende des Mars-Winters soll Opportunity ihren Weg fortsetzen, um die Spuren von Mars-Flüssen und —Bächen zu erforschen.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen