logo


Gemäß einer Information von Victor, 4S7VK, Sekretär der Radio Society of Sri Lanka, hat die Radio Sri Lanka Broadcasting Society –SLBC- den Betrieb auf 7190 kHz Ende Mai 2013 eingestellt.

Die Anlage in Ekala wird nun abgebrochen. Die Frequenz 7190 kHz wurde über viele Jahrzehnte vor allem für Aussendungen nach Süd-Indien benutzt. SLBC hat den Kurzwellendienst nun in den Nordosten der Insel verlegt, wo zukünftig andere Frequenzen, außerhalb der Amateurfunkbänder, benutzt werden.

Der Sender im Nordosten wurde übrigens auch von der Deutschen Welle seit 1984 als Relaisstation für die Auslandsprogramme in Asien verwendet, infolge Programmkürzungen Ende 2011 jedoch aufgegeben.

Damit ist wieder eine Rundfunkstation weniger im 40m Amateurfunkband aktiv. Bleibt zu hoffen, dass sich diesem guten Beispiel die restlichen derzeit dort noch arbeitenden Rundfunkstationen anschließen werden. (Raimund, DL4SAV)

(Quelle: Württemberg Rundspruch)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.