logo


Am Samstag, den 13. Juli startet das erste von zwei Ballonprojekten des OV G54. Die Nutzlast dieses Projektes wurde im Rahmen einer Schüler-Arbeitsgemeinschaft am Gymnasium Antoniuskolleg Neunkirchen-Seelscheid aufgebaut.

Die Sonde sendet Daten über Temperatur und Luftdruck. Wie auch bei den ersten Sputnik-Satelliten werden die Daten als Impulsabstände kodiert.

Wenn das Wetter mitspielt, erfolgt der Start um 12:00 Uhr UTC vom Firmengelände der Fa. Stommel in Neunkirchen-Seelscheid, Ortsteil Eischeid, Locator JO30QU.

Das Signal kann in Form von zwei um wenige kHz benachbarten Impulssignalen mit Impulsabständen zwischen 0,1 und 10 Sekunden um 434 +/- 0,2 MHz in horizontaler Polaristion beobachtet werden. Die Sendeleistung beträgt je 10 mW an zwei rechtwinklig zueinander angeordneten Dipolen. Ein APRS-Tracking und Wiederfinden der Nutzlast ist nicht vorgesehen.
Trotzdem würden wir uns über einen ehrlichen Finder freuen.
Wichtiger wäre uns, wenn sich möglichst viele OMs, YLs und SWLs an den Empfangsversuchen beteiligen würden. Bitte schicken Sie Empfangsberichte in Form von Audiofiles jedweden Formates unter Angabe von QRG und Uhrzeit an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Unter dieser Adresse können auch weitere Informationen über das Projekt angefordert werden.

Ein weiteres Ballonprojekt soll im August folgen. Ziel dieses Experimentes ist es zu evaluieren, ob erfolgreiche Ballonmissionen als Low-Cost-Projekte realisiert werden können. Dies könnte für zukünftige Schulprojekte und damit auch zur Nachwuchsgewinnung sehr interessant sein.

(Quelle: Köln-Aachen-Rundspruch)

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.