logo

roskosmos-rus.jpg
12:10 MOSKAU, (RIA Novosti). Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos will dem Kabinett vorschlagen, eine neue Raumstation zu bauen, um sie später für die Mond- und möglicherweise auch die Mars-Erschließung zu nutzen.

„Demnächst legen wir der Regierung den Entwurf für eine Raumstation in einer niedrigen Umlaufbahn vor, die als Grundlage für die Umsetzung des Mond- und langfristig auch des Mars-Programms dienen könnte“, sagte der für bemannte Raumflüge zuständige Programmleiter von Roskosmos, Alexej Krasnow, am Donnerstag vor Journalisten.

Russland möchte mittelfristig laut Krasnow eine Basis auf dem Mond einrichten, um sie später als Sprungbrett für die Mars-Erschließung zu nutzen.

Die Umsetzung dieser Pläne hänge aber davon ab, wie schnell die Folgen der Weltfinanzkrise überwunden würden: „Wir arbeiten sehr nachhaltig darauf hin, diese Pläne materiell und gesetzmäßig auf Regierungsebene zu sichern“.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.