logo


19:07 Uhr - Die Firma ExoAnalytic Solutions, die Objekte in Erdumlaufbahnen verfolgt, hat den Kommunikationssatelliten AMC-9, der von dem Luxemburger Konzern SES betrieben wurde, beim Auseinanderfallen gefilmt. Dabei zerbarst er in mindestens drei Teile, wie das Portal „Lenta.ru“ berichtet.

Die Kontrolle über den Satelliten war am 17. Juni verloren gegangen. Was die Havarie verursachte, ist bisher nicht bekannt.

In eine geostationäre Erdumlaufbahn war der kommerzielle Satellit AMC-9 von einer russischen Trägerrakete Proton-M 2003 gebracht worden. Dabei betrug die Betriebsdauer des Satelliten 15 Jahre. Experten glauben, dass eine Kollision mit Weltraummüll den Apparat zerstört haben könnte.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2023 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.