logo

voyager0208:38 Uhr - Der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist es gelungen, nach 37 Jahren die Triebwerke der 20,9 Milliarden Kilometer von der Erde entfernten Raumsonde Voyager 1 zu zünden, berichtet die Behörde auf ihrer Webseite.

Die Raumsonde ist seit 1977 unterwegs, um den Weltraum zu erkunden. Nach jahrelanger Forschungsarbeit gelang es den Nasa-Mitarbeitern, vier Zusatzdüsen zu aktivieren. Mit Hilfe der Triebwerke wurde die Sonde neu ausgerichtet, damit ihre Antenne wieder in Richtung Erde zeigt. Die Signallaufzeit von Voyager 1 zur Erde beträgt derzeit rund 19 Stunden.

„Mit diesen Triebwerken, die auch nach 37 Jahren Stillstand noch funktionieren, können wir das Leben der Raumsonde Voyager 1 um zwei bis drei Jahre verlängern“, sagt Suzanne Dodd, Projektmanagerin für Voyager am Jet Propulsion Laboratory (JPL) der Nasa in Pasadena, US-Bundesstaat Kalifornien.

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen