logo

News-Archiv 2016 / März


Brian/KG8CO (T32CO), Fred/N6FS (T32FS), Lee/N8LJ (T32LJ), Larry/K8MU (T32MU), Steve/K8QKY (T32SB), Ted/K8AQM (T32TR) und Stanley/AC8W (T32WW) wollen vom 01. – 16. März von Kiritimati, auf Christmas Island (OC-024), aus mit vier Stationen von 160 – 10 Meter in CW, SSB und Digi-Mode für PileUps sorgen.


Den 55. Jahrestag des ersten bemannten Fluges in das Weltall durch Yuri Gagarin (am 12. April 1961) wird vom 01. März bis 30. April mit dem Betrieb folgender Sonderstationen gefeiert:


Bill, WØOR ist vom 02. März bis 29. April erneut als HC1WDT aus Ecuador von 80 – 10 Meter in CW und RTTY QRV und er plant eine Teilnahme am ARRL International DX SSB Contest.
QSL via WØOR (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 


07:48 Uhr - Drei Besatzungsmitglieder der Internationalen Raumstation ISS, Scott Kelly (Nasa), Michail Kornijenko (Roskosmos) und Sergej Wolkow (Roskosmos), sind am Mittwoch auf die Erde zurückgekehrt.


15:21 Uhr - Ein Ingenieurteam aus Russland hat 1,8 Millionen Rubel (knapp 22.400 Euro) für Bau und Start des Satelliten „Majak“ (auf Deutsch Leuchtturm) gesammelt, der als eines der auffallendsten Objekte am Nachthimmel zu sehen sein soll, berichtet The Independent.

bahamas flagge
Ken, AG2K ist vom 03. – 06. März als C6AKE von New Providence Island (NA-001, WLOTA 1115) aus im Urlaubsstil auf Kurzwelle aktiv und er wird auch im ARRL International DX SSB Contest mitmischen.
QSL via LoTW.

(Quelle: DXMB)

 


Der Februar war unter anderem geprägt von vielen Überhorizont Radarsystemen (OTHR) die in fast allen Bändern von 160m bis 10m anzutreffen waren und sind.


Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erfolgreich einen Satelliten ins All befördert. Rauf klappte alles bestens - nur mit der Landung gab es wieder Probleme.


Im Zusammenhang mit dem Eisenbahnunglück bei Bad Aibling am 9. Februar 2016, bei dem elf Menschen ums Leben kamen, sind "Funklöcher" im digitalen Bahnfunknetz GSM-R als mögliches Sicherheitsrisiko in die Diskussion geraten.


Eric/KB1EHE funkt vom 09. – 13. März als V4/KB1EHE von St. Kitts Island (NA-104) aus im Urlaubsstil auf den Kurzwellenbändern, meist in SSB.
QSL via KB1EHE (d).

(Quelle: DXMB)

 

uganda flagge
Jay, K4ZLE hält sich vom 10. – 19. März an verschiedenen Orten in Uganda auf und will als 5X2A auf 40, 30, 20 und 17 Meter in CW und RTTY Funkbetrieb machen.
QSL via K4ZLE (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

grenada flagge
Bob/G3PJT ist vom 10. – 24. März als J34G von Grenada (NA-024, WLOTA 0718) aus von 80 – 10 Meter, meist in CW, aktiv. Er plant eine Teilnahme am BERU Contest.
QSL via G3PJT (d), LoTW. Büro-QSL via E-Mail anfordern

(Quelle: DXMB)

 

bermudas flagge
Mike/G3VYI besucht vom 11. – 15. März Ed/VP9GE und will von dessen Station aus als VP9/G3VYI am RSGB Commonwealth Contest (BERU) teilnehmen.

peru flagge
Daniel/DL5YWM macht vom 12. – 25. März erneut Funkbetrieb als OA4/DL5YWM von Lima aus. Im Urlaubstil ist er von 40 – 6 Meter in CW und SSB aktiv.
QSL via DL5YWM

(Quelle: DXMB)

 


John/W5JON hält sich vom 14. März bis 12. April auf Calypso Bay (WW Loc. FK87pg, WLOTA 1164) auf und wird als V47JA von 160 – 6 Meter in SSB seinem Hobby nachgehen. Eine Teilnahme am CQWW WPX SSB Contest ist eingeplant. QSL via W5JON (d), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 


In Belgien wurde am 1. März 2016 der Bereich von 5351.5 bis 5366.5 kHz freigegeben. Die Nutzung ist mit maximal 15W EIRP Leistung in allen Sende- Betriebsarten möglich, sofern der Betreiber eine Klasse "A" Lizenz besitzt.


14. März - Der Flug ist riskant, etliche Sonden verglühten schon oder zerschellten. Europa und Russland wagen jetzt trotzdem eine Marsmission - sogar mit einer Landung auf dem Roten Planeten.


Europäer und Russen haben für die Mission "ExoMars" erfolgreich eine Trägerrakete gestartet. Sie soll eine Sonde und einen Landeroboter zum Mars bringen.


14:51 Uhr - Das US-Raumschiff Dream Chaser des Anbieters Sierra Nevada, das künftig Flüge zur ISS absolvieren soll, geht einem Medienbericht zufolge auf das Konzept eines sowjetischen Raumgleiters zurück.


15:27 Uhr - In einer politisch brisanten Zeit haben Russen und Europäer ein gemeinsames Mars-Projekt begonnen. Mit „ExoMars“ wollen die Esa und ihr russischer Partner Roskosmos erstmals gemeinsam nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten suchen. Warum diese Mission so bedeutsam ist, erklärt der Raumfahrtexperte Gerhard Kowalski gegenüber Sputniknews.


Paris - Die erste der beiden von der ESA und Roskosmos gemeinsam durchgeführten Marsmissionen hat ihre siebenmonatige Reise zum Roten Planeten begonnen, wo sie sich den noch ungelösten Rätseln von dessen Atmosphäre widmen wird, die auf eine aktuelle geologische oder gar biologische Tätigkeit hinweisen könnten.


Lars/LB2TB, Bjorn/LB1GB, Morten/LB8DC und John/LA7GNA sorgen vom 15. – 26. März als VK9CK von Cocos Keeling Island (OC-003, WW Loc. NH87jt) aus von 160 – 10 Meter in CW, SSB und RTTY für PileUps.


Ville/PY2ZEA hält sich beruflich vom 15. – 22. März auf Fernando de Noroha (SA-003) auf und wird in seiner Freizeit als PWØFN auf Kurzwelle in CW und SSB Funkbetrieb machen.
QSL via OHØXX.

(Quelle: DXMB)

 


07:28 Uhr - Zwölf Stunden nach dem Start haben Kontrolleure das erste Signal der von Europa und Russland zum Mars geschickten Sonde empfangen.


22. bis 24. April 2016: Die Amateurfunk-Sektion im ORF und das Dokumentationsarchiv Funk / QSL Collection  betreiben die Amateurfunkstelle mit dem Sonderrufzeichen OE16M.

curacao flagge
Alex/DD5ZZ verbringt vom 16. – 28. März seinen Urlaub auf Curacao und will im Urlaubsstil als PJ2/DD5ZZ von 80 – 6 Meter in SSB und Digi-Mode aktiv sein. Eine Teilnahme am CQ WW WPX SSB Contest ist fest eingeplant.
QSL via DD5ZZ (d/B).

(Quelle: DXMB)

 


18:41 Uhr - Die Aufregung steigt auf unserem Planeten, denn Wissenschaftler haben ein schwarzes Loch entdeckt, welches so viel Materie von einem umkreisenden Stern „aufgefressen“ hat, dass es das ausspucken musste, was es nicht mehr schlucken konnte. Das Ergebnis: rote Blitze, die ins All ausstrahlten.


Die HAM Radio zieht es in den Sommer. Die Veranstalter der Messe Friedrichshafen und der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) haben den zukünftigen Messetermin auf 14. bis 16. Juli 2017 festgelegt.

bhutan flagge
Nobuaki, JAØJHQ plant vom 17. – 21. März als A52NH von Paro aus von 80 – 15 Meter in CW aktiv zu werden. Falls es die Bedingungen zulassen, will er auch auf 160 Meter funken.


Pat/F2DX und Jacques/F6BEE sind Teilnehmer der „FT4JA Juan De Nova 2016 DXpedition“ und wollen sich vom 18. – 24. März als FH/F2DX bzw. FH/F6BEE von Mayotte Island (AF-027, DIFO FH-001, WLOTA 0376) aus von 40 – 6 Meter in CW, SSB und RTTY auf das DX-Geschehen einstimmen.
QSL via Homecall (d/B), ClubLog OQRS, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 

ARRL logo
Amateurfunk lebt und entwickelt sich laufend, zumindest in USA. Das Wachstum ist ungebrochen. Innerhalb von 12 Monaten sind 9130 neue Lizenzen ausgegeben worden. Im Vorjahr 2014 wurden 8149 Lizenzen neu beantragt.


09:55 Uhr - Das russische Staatsunternehmen Roskosmos hat die Hersteller beauftragt, die Raketen mit Kameras zu versehen, um die Starts online übertragen zu können, wie ein Vertreter von Roskosmos, Igor Burenkow, gegenüber der Zeitung „Iswestija“ sagte.


14:27 Uhr - Der Prototyp eines Roboters, der in der Lage ist, Landeplätze auf dem Mond und Mars zu bauen, hat seine ersten Tests im US-Staat Hawaii überstanden. Laut einer Meldung der Seite Space.com ist es dem Roboter mit dem Namen Helelani gelungen, einen Platz aus Fliesen zusammenzustellen.

kanada
Vor 175 Jahren wurde Sir Wilfried Laurier, der siebte Premierminister Kanadas, geboren und dieses Ereignis wird vom 19. März bis 18. April mit dem Betrieb der Sonderstation XL3T gefeiert.
QSL via VE3AT.

(Quelle: DXMB)

 

palau flagge
Yuji/JF1DIR macht vom 20. – 25. März als T88IR Funkbetrieb von Koror Island (OC-009, WW Loc. PJ77fi) aus von 6 – 40 Meter (ohne 12 und 17 m) in CW und Digi-Mode.


Seit dem vergangenen Mittwochvormittag (16. März) ist die Bake DM0AAB auf dem Streezer Berg nahe Lütjenburg (Locator JO54GH) wieder auf Sendung.


Der nun schon traditionelle Kaffeeklatsch beim OV Hohenschönhausen, D20, findet üblicherweise ja am letzten Freitag im Monat statt. In diesem Monat fällt dieser auf den Karfreitag. Es gab viele Anfragen von Interessenten, die äußerten, das sie im Berufsverkehr freitags ungern durch die Stadt fahren wollten, um an unserem Kaffeeklatsch teilzunehmen.


14:48 Uhr - Auf dem Weltraumbahnhof Wostotschny hat die „trockene“ Ausfuhr der Rakete Sojus-2.1a begonnen: Die Rakete wir nun auf dem Startplatz getestet, aber ohne Brennstoff.


15:26 Uhr - NASA-Astrophysiker haben erstmals mit dem Weltraumteleskop Kepler das helle Aufleuchten eines explodierenden Riesen-Sterns aufgefangen. Die Raumfahrtbehörde hat zwar keine Bilder veröffentlicht, dafür aber ein realitätsnahes Animationsvideo entsprechend der echten Aufnahmen online gestellt.

togo flagge
Werner/DL9MBI, Robert/DL6MFK, Armin/ DF1AI und Rudi/DL5MEV werden vom 24. März bis 11. April als 5V7D von Kpeme aus Funkbetrieb von 80 – 10 Meter in SSB, CW und RTTY machen. Aktivitäten in EME sind ebenfalls geplant.
QSL via DL9MBI (d/B), ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 


Mike/DF8AN ist vom 25. – 29. März als CN2AY von Marrakech aus von 160 – 6 Meter meist in CW aktiv. Er will die Zeit nutzen, um Antennen für seine geplante 9MØS-DXpedition zu testen.
QSL via DF8AN (d/B).

(Quelle: DXMB)

 


10:23 Uhr - Das US-Journal „Fortune“ hat den russischen Kosmonauten Michail Kornijenko in die Liste der 50 bedeutendsten Personen, die die Welt verändert haben, aufgenommen.


Das C4FM-Relais DBØBLO ist derzeit nicht in Betrieb. Es wurde wegen umfangreicher Softwareupdates zur YAESU-Vertretung Funktechnik Dathe geschickt.


Wie uns Rainer Englert DF2NU von Radio DARC mitteilte, startet der Sender an diesem Sonntag eine digitale Aussendung im Testbetrieb.

gambia flagge
Pedro/ON7WP wird vom 29. März bis 02. April noch einmal als C5WP aus Buntung QRV werden. Sein Hauptaugenmerk liegt in der Nacht auf 80 und 40 Meter und am Tage auf 15, 12 und 10 Meter.


Seit wenigen Tagen hat die ARRL das Verfahren zur Beantragung eines LOTW Accounts vereinfacht. Neu ist, dass die "Field Checker" in den einzelnen Ländern die Lizenzdokumente selbst überprüfen können.


29. März - Der 14 Meter lange Satellit war im Februar gestartet - nun hat Japans Weltraumbehörde die Funkverbindung zu dem Röntgenteleskop verloren. Womöglich ist es zerbrochen.


Manfred/DK1BT, Wolf/DL4WK, Sigi/DL7DF und Frank/DL7UFR werden vom 30. März bis 04. April als JW/Homecall mit zwei Stationen von Svalbard (EU-026, vom Klub JW5E) aus von 160 – 10 Meter in CW, SSB, RTTY und PSK31 Funkbetrieb machen.


Probleme mit digitalem BOS-Funk und GSM-R-Bahnfunk haben in den vergangenen Wochen wieder für Schlagzeilen gesorgt.


Vom 01. – 24. März besucht Frank/DJ5NQ auf Rarotonga Island (OC-013) Andy/E51AND und funkt von seinem QTH aus als E51ANQ, meist auf 20 Meter in CW im Urlaubsstil. Auf 20 Meter steht ein 6-el-Beam und 1 kW zur Verfügung.
QSL via DJ5NQ (d/B).

(Quelle: DXMB)

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.