logo

News-Archiv 2016 / Februar


Der 160. Geburtstag von Nikola Tesla (1856 – 1943) wird vom 01. Februar bis 31. Dezember mit dem Betrieb der Sonderstation YUØTESLA gefeiert.
QSL via YU1FJK.

(Quelle: DXMB)

 


Paul, VE3AXT funkt vom 02. Februar bis 14. März als V31AX von Corozal aus auf den Kurzwellenbändern.
QSL via MØURX OQRS.

(Quelle: DXMB)

 

palau flagge
Akira, JHØCKF hält sich vom 03. – 05. Februar im VIP Guest Hotel auf Koror Island (OC-009, WW Loc. PJ77fi) auf und wird als T88MZ auf Kurzwelle aktiv sein.
QSL via JHØCKF, LoTW, eQSL, ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 


Der Bandwachtbericht für den Januar 2016 ist online. Soeben wurde der USKA Bandwachtbericht für den Januar 2016 veröffentlicht. Nebst vielen altbekannten "Kunden" fanden sich auch im Januar wieder neue Intruder in unseren Bändern.


13:08 Uhr - Die russischen Kosmonauten Juri Malentschenko und Sergej Wolkow absolvieren heute zum ersten Mal in diesem Jahr einen Außenbordeinsatz, wie das russische Flugleitzentrum mitgeteilt hat.


17:10 Uhr - Luxemburgs Behörden wollen Bodenschätze auf Asteroiden fördern. Dabei werden ihnen Unternehmen helfen, die eine entsprechende Genehmigung im US-Kongress erhalten, berichtet die „Financial Times“.


Britischer Astronaut Tim Peake führt Schülerprogramme zu Forschungszwecken aus. Tim Peake ist der erste Brite auf der internationalen Raumstation ISS. Erst kürzlich machte er mit der Aufnahme von "Weltraum-Selfies" bei einem Reparaturspaziergang von sich reden. Doch der Astronaut hat auch noch eine Nebenmission auf 400 Kilometer Flughöhe. Er ist Schirmherr über zwei "Astro Pi", sensorbestückten Geräten, die von einen Raspberry Pi angetrieben werden, berichtet Wired.

mehr unter derStandard.at

 

brasilien flagge
Eine Gruppe brasilianischer Funkamateure will vom 06. – 09. Februar aus dem Bundesstaat Tocantins (PQ2, WW Loc. GI64fk) aktiv werden.

Mitchell Edgar astronaut
Er blieb mehr als 33 Stunden auf dem Mond, unternahm dort zwei Spaziergänge und sammelte Gestein ein - nun ist US-Astronaut Edgar Mitchell im Alter von 85 Jahren gestorben.


Nun sind endlich auch weltweite Verbindungen mit C4FM möglich. Nach einigen Tagen Testbetrieb können jetzt über das C4FM-Relais DBØBLO auf der Frequenz 438,800 MHz alle C4FM-Nutzer Verbindungen zum Reflector FCS001herstellen.


Der „Welttag des Radios“ am Samstag den 13. Februar wird im Wertinger Radio- und Telefonmuseum mit einem ganz besonderen Ereignis begangen. Der neue selbst gebaute Mittelwellen-Ortssender Wertingen wird an diesem Tag um 14 Uhr in Betrieb genommen.


Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am 6. Februar die gesamte Insel Taiwan erschüttert. Zahlreiche Gebäude sind beschädigt oder sogar zerstört.


16:36 Uhr - Russland macht die Perspektive eines Rüstungswettlaufs im All Sorge, wie der Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Samstag äußerte. Moskau besteht ihm zufolge auf der Notwendigkeit, ein rechtsverbindliches Verbot in dieser Sphäre auszuarbeiten.

lesotho flagge
Mitglieder des Radio Club F6KOP werden vom 08. – 17. Februar als 7P8C aus dem Maseru Distrikt für PileUps sorgen. Mit fünf Stationen will man von 160 – 6 Meter in SSB, CW und RTTY viele QSOs ins Log bekommen.
QSL via ClubLog OQRS.

(Quelle: DXMB)

 

namibia flagge
Werner/DC8QT, Georg/DD8ZX und Klaus/ DJ9KM wollen vom 09. bis 18. Februar von der Otjikoko Guestfarm (Omaruru - Namibia) aus als V5/DC8QT, V5/DD8ZX und V5/DJ9KM von 160m bis 10m, wenn möglich auch auf 6m, in SSB, RTTY und PSK im Urlaubsstil QRV sein.
QSL via Homecall.

(Quelle: DXMB)

 


07:37 Uhr - Der neue nordkoreanische Satellit „schlägt Purzelbäume“ im Orbit, wie US-TV-Sender unter Berufung auf eine Mitteilung des Pentagons berichten.


Die Morsetelegrafie lebt! Auch wenn vielfach behauptet wird, dass Morsen total "out" sei, erfreut sich diese schöne Betriebsart doch konstanter Beliebtheit. Für DX und im QRP Betrieb ist CW immer noch die effizienteste Methode, ganz abgesehen vom Spassfaktor.


Für Freitag, den 12. Februar wird zwischen 0845 und 0930 UTC der Start der japanischen Amateurfunksatelliten ChubuSat-2, ChubuSat-3 und Horyu-4 in einen 575 km hohen Orbit mit 31° Inklination erwartet.


Kit, JA1NVF und Esa, OH7WV wollen vom 10. – 15. Februar als NØJ von Tinian Island (OC-086) aus ihrem Hobby nachgehen. Aktivitäten sind auf den Kurzwellenbändern geplant. NØJ ist die Sonderstation anlässlich des jährlichen „TINIAN Hot Pepper Festival“.
QSL via JJ2VLY (d), ClubLog.

(Quelle: DXMB)

 


Papst Franziskus reist im Februar nach Mexiko und aus diesem Anlass ist vom 11. – 18. Februar die Sonderstation 6DØF in der Luft.
QSL via XE1LM

(Quelle: DXMB)

 

togo flagge
Wim, ON6DX ist vom 11. – 23. Februar als 5V7TH von Agbodrafo aus von 160 – 6 Meter in CW, SSB und RTTY zu arbeiten. Auf Grund der Nachfragen hat er Antennen für 160 und 80 Meter im Gepäck, um auch auf diesen beiden Bändern ein begehrter LOG-Eintrag zu sein.


LIGO öffnet mit der Beobachtung von Gravitationswellen kollidierender schwarzer Löcher ein neues Fenster zum Universum / Entscheidende Beiträge von Forschenden der Max-Planck-Gesellschaft und der Leibniz Universität Hannover.


18:58 Uhr - US-Forscher haben erstmals Gravitationswellen nachgewiesen, deren Existenz Albert Einstein vor knapp 100 Jahren vorhergesagt hatte. Das teilte der Nationale Forschungsfonds der USA mit.


Sie durchlaufen das All mit Lichtgeschwindigkeit - jetzt ist endlich ein direkter Nachweis von Gravitationswellen geglückt. Ohne Einsteins Konzept der Raumzeit hätte man nie nach ihnen gefahndet.

gambia flagge
Alan, G4DJX reist vom 12. – 19. Februar erneut nach Gambia und wird in seiner Freizeit als C5DX aus Banjul und Farafenni von 40 – 10 Meter in CW und SSB Funkbetrieb machen.


Die Studenten des Masterstudienganges Mechatronik der EAH Jena, unter Leitung des Fachgebietsleiter FG Mechatronik, Prof. Dr.-Ing. habil. Jörg Grabow, DL3AKB (X30), wagen 2016 erneut einen Sprung in die Stratosphäre.


Beginn einer neuen Ära in der Astrophysik: Erstmals haben Forscher die von Einstein hergeleiteten Gravitationswellen gemessen. Sie öffnen damit Fenster in Gegenden des Universums, die bislang verschlossen waren.


Es ist aus: "Philae", das erste Objekt, das je auf einem Kometen gelandet ist, reagiert nicht mehr. Womöglich gaben mehrere Kurzschlüsse dem Landeapparat den Rest.


12:51 Uhr - Die Trägerrakete Proton-M, die im März die Satelliten der russisch-europäischen Mission ExoMars, in den Weltraum transportieren soll, ist am Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan angekommen, teilten die Pressestellen des Raumfahrtzentrums sowie des Protons-Herstellers Chrunitschew mit.

fidschi flagge
Hardy, DF6PW ist vom 13. – 19. Februar als 3D2PW von Mango Bay (OC-016) aus mit dem Fokus auf 30, 17 und 12 Meter in CW im Urlaubsstil QRV. Er arbeitet mit 100 Watt und Drahtantennen.
QSL via DF6PW (B), LoTW.

(Quelle: DXMB)

 


Eine Gruppe von US-Forschern hat am 11. Februar erstmals Gravitationswellen nachgewiesen, deren Existenz Albert Einstein vor knapp 100 Jahren vorhergesagt hatte.


Wie kann sich die Welt vor dem Einschlag eines gefährlichen Himmelskörpers schützen? Aus Russland kommt jetzt ein eher unkonventioneller Plan. Er setzt auf Raketen, die sonst Atomsprengköpfe tragen.

falkland insel
Gerry, G3WIP (ex VKØGB) hält sich beruflich vom 15. Februar bis 01. April auf den Falkland Inseln (SA-002) auf und wird in seiner Freizeit als VP8PDP seinem Hobby nachgehen.
QSL via G3ZQQ.

(Quelle: DXMB)

 


Tom, AA9A hält sich vom 16. Februar bis 12. März wieder auf St. Maarten (NA-105, WLOTA 0711, WW Loc. FK88ka) auf und wird als PJ7AA von 40 – 10 Meter in SSB und CW seinem Hobby nachgehen.
QSL via AA9A, ClubLog OQRS.

(Quelle: DXMB)

 


In einer Meldung vom 12.6.2015 berichteten wir über Windows 10 als zeitlich begrenztes kostenloses Update. Das dabei genannte Update KB3035583 installiert die App "Get Windows 10 (GWX)" in Windows 8.1 und Windows 7 SP1 - es erscheint als kleines Symbol im Infobereich (neben der Uhrzeit-Anzeige).


19:23 Uhr - Der für die Fernerkundung der Erde bestimmte europäische Satellit Sentinel-3A ist am Dienstag mit einer russischen Trägerrakete vom Typ Rockot vom Raumbahnhof Plessezk bei Archangelsk gestartet, wie die Pressestelle des russischen Verteidigungsministeriums mitteilte.


Paris - Mit vier Erdbeobachtungsinstrumenten an Bord wurde heute der dritte von der ESA entwickelte Satellit für Europas Umweltprogramm Copernicus gestartet, um uns ein umfassendes Bild unserer Erde zu ermöglichen.


Philippe, F1DUZ plant vom 17. Februar bis 30. März eine Aktivität als FG4KH von Sainte Anne (NA-102, WW Loc. FK96hf) aus.


08:47 Uhr - Ein vermutlich weitreichender Fehler ist in den sogenannten Internet-„Bausteinen” entdeckt worden, der mehrere hunderttausende Geräte und Apps der Gefahr ausliefern, gehackt zu werden, berichtet BBC.


In der Mitteilung 34/2016 hat die Bundesnetzagentur erneut die gewohnten Regelungen zur Nutzung des 6-m-Bandes in Kraft gesetzt, die auch im Jahr 2015 durch den Amateurfunkdienst genutzt werden durften.

tonga flagge
Ein internationales Team wird vom 18. – 27. Februar als A35T von der „Heilala Holiday Lodge“ auf Tonga (OC-049) für PileUps sorgen.


Wie aus einer Meldung von http://amateurfunk-mint.blogspot.co.at zu entnehmen ist, wird es im April möglich sein, mit einer kleinen Yagi - Antenne und einem guten Empfänger die Mondreflexionen der Aussendung von KP4AO zu empfangen. KP4AO wird mit einer EIRP von 400 Megawatt vom Radioteleskop in Arecibo senden.


Der Januar 2016 ist der wärmste seit 135 Jahren gewesen. Wie die Teilnehmer des Projekts „Climate Central“ melden, hat der vergangene Monat den registrierten Temperaturdurchschnitt um 1,13 Grad Celsius überschritten.

japan flagge
Masaru, JE4SMQ ist vom 19. – 22. Februar erneut als JD1BMT von Chichijima Island (AS-031, WW Loc. QL17cc) aus von 40 – 6 Meter in CW, SSB und Digi-Mode QRV.
QSL via JE4SMQ (d).


Mike, W1USN und Bob, AA1M wollen vom 20. Februar bis 05. März als YN5RN und YN5PL von Nicaragua aus von 80 – 10 Meter in CW, SSB, PSK31 und RTTY funken.
QSL für YN5RN via W1USN, LoTW und für YN5PL via AA1M, LoTW.

(Quelle: DXMB)

 


12:05 Uhr - Im Jahr 2014 ist der „Unity“-Vorgänger abgestürzt, ein Testpilot dabei ums Leben gekommen. Heute hat das US-Luftfahrtunternehmen Virgin Galactic eine überarbeitete Version des Raumflugzeugs präsentiert.

jamaika flagge
Masa, JAØRQV reist beruflich vom 21. Februar bis 17. April nach Jamaica (NA-097). Sein primäres QTH ist ein Hotel in Kingston.


Powerline-Communication (PLC) hat auch in den vergangenen Monaten immer noch den Großteil der Störungen im Kurzwellenbereich verursacht.

brasilien flagge
Der 451. Jahrestag der Gründung von Rio de Janeiro wird vom 22. Februar bis 06. März mit dem Betrieb der Sonderstation ZV451RIO gefeiert.


Bill, W5SJ ist vom 23. – 29. Februar als J6/W5SJ von Saint Lucia Island (NA-108) aus auf 20 Meter in CW mit seiner QRP-Station aktiv. QSL via W5JAY.

(Quelle: DXMB)

 

irland flagge
Oliver, ON4EI hält sich vom 27. Februar bis 30. März wieder in Irland auf und wird als EI8GQB auf Kurzwelle aktiv sein. Er ist unter Portable – Bedingungen (Karavan und „Green-Strom“) mit einem kleinen Antennenpark QRV.


John, KK9A hält sich vom 28. Februar bis 07. März auf den Virgin Islands (NA-106, WLOTA 2477, USi VI002S) auf und nutzt die USVI Contest Club Gallows Bay Station in St. Croix.


Offenbach – Milde und meist feuchte vom Atlantik nach Mitteleuropa herangeführte Luftmassen kennzeichneten den Winter 2015/16. Lediglich im Januar konnte sich für kurze Zeit skandinavische Kaltluft mit Schnee durchsetzen.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen