logo

News-Archiv 2015 / März


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat drei Gebührenbescheide im Zusammenhang mit der Änderung des Genehmigungsinhabers von Amateurfunk-Relaisfunkstellen zurückgenommen. Das geht aus Meldungen des DARC und von Betroffenen hervor.


Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 18. März 2015 in ihrem Amtsblatt Nr. 5 eine neue Allgemeinzuteilung für die Funkanwendung "Freenet" veröffentlicht.


Wie Ed Durrant, DD5LP/G8GLM, mitteilte, ist am 23. März auch ein englisch-sprachiges DX-Magazin auf Kurzwelle an den Start gegangen. Die Aussendung des englischen Bulletins erfolgte zwischen 16 und 17 Uhr Lokalzeit unmittelbar vor „RADIO DARC“ – ebenfalls auf der Frequenz 6070 kHz über den 10-kW-Sender in Ingolstadt und richtet sich an Funkamateure und Kurzwellenhörer in ganz Europa.


Ein Jahr im All: Der Russe Michail Kornijenko und der Amerikaner Scott Kelly sind auf der Raumstation ISS eingetroffen. Russland und die USA haben weitere Raumfahrtprojekte angekündigt - und planen langfristig einen Flug zum Mars.


John, PAØETE, startet am 1. April seine lange geplanten Radiosendungen auf Kurzwelle. Er weist darauf hin, dass dies kein Aprilscherz ist. John sendet zweimal täglich aktuelle DX-Meldungen auf Englisch und Niederländisch unter dem Sender-Titel „Emergency Radio“.

In einem interessanten Vortrag auf der 2015 Orlando Hamcation berichte Bruce Perens, K6BP, ein Verfechter quelloffener Hard- und Software im Amateurfunk, über Fortschritte bei der Entwicklung von Soft- und Hardware für einen Prototyp des "HT of the Future" (Handfunkgerät der Zukunft).

mehr unter funkamateur.de

 


„Unser Test hat gezeigt, dass der Powerline-Einsatz den Rundfunkempfang auf Kurzwelle nahezu unmöglich macht.“ Zu diesem Schluss kommt ein aktueller Praxistest des Webmagazins Teltarif.de. Dort heißt es weiter: „Von den Störungen ist nicht nur die Wohnung des Nutzers, sondern auch die Umgebung betroffen, zumal die nicht abgeschirmten Stromleitungen wie eine Antenne wirken.“


Am 12. April 1961 startete mit dem sowjetischen Kosmonauten Yuri Gagarin der erste Mensch in den Weltraum. Zur Erinnerung an diesen Meilenstein der Raumfahrt sind SSTV-Übertragungen von der Internationalen Raumstation (ISS) aus geplant. Im Rahmen des Kosmonauten-Tags werden voraussichtlich am Samstag, 11. April, und am Sonntag, 12. April, jeweils von 11:00 bis 21:30 UTC zwölf unterschiedliche Standbilder im Mode PD180 vom russischen Sektor der Raumstation über den dort befindlichen Kenwood-Transceiver gesendet.

nepal flagge
Ein 12-köpfiges Team der „EI DX Group“ plant vom 08. - 20. März eine DXpedition nach Nepal. Als 9N7EI wollen sie bis zu 5 Stationen gleichzeitig von 80 – 10 Meter in die Luft bringen.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen