logo


Nach langen Planungen steht die erste Inbetriebnahme des ARISS HAM Video Systems auf der ISS unmittelbar bevor. Am 5. Februar soll die Installation durch Astronaut Michael Hopkins, KF5LJG, stattfinden.

Der Ham Video Transmitter wird an die ARISS-41-Antenne angeschlossen und mit der so genannten KuPS-Stromversorgung verbunden. Der Sender wird nur kurz eingeschaltet, wobei er auf 2,422 GHz senden wird. Dabei wird nur geprüft, ob die Status-LEDs leuchten. Die vier Schritte für die Inbetriebnahme sind für den 8., 15. und 16. Februar sowie den 8. März geplant.

Schwarzbilder werden bereits bei der Erstinbetriebnahme am 8. Februar gesendet und dauern dann bis zum vierten Termin an, also 25 Tage lang. Empfangsstationen mit einer S-Band-Anlage können während der Testphase bereits wertvolle Rapporte liefern, z.B. Signalstärken während des Überflugs der Raumstation ISS und den Rauschpegel ohne Signal. Über weitere Details informiert das Programm Amateur Radio on International Space Station – kurz ARISS – auf http://www.ariss-eu.org. Über das DATV-System berichtete die CQ DL-Ausgabe 9/13 in ihrem Titelthema ausführlich.

(Quelle: DARC)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.