logo


16:48 MOSKAU, 17. März (RIA Novosti). Nach einer Startverschiebung am Vortag ist eine russische Rockot-Trägerrakete mit dem europäischen GOCE-Satelliten am Dienstag vom Raumbahnhof Plessezk gestartet.

Der Start wurde vom Kosmodrom live übertragen.

Am Montag war der Start der Rakete sieben Sekunden vor dem Abschuss automatisch annulliert worden, nachdem sich die Abdeckklappen des mobilen Bedienungsturmes der Rakete nicht geöffnet hatten. Der Start war auf den Dienstag, 17:21 Uhr Moskauer Zeit, verlegt worden.

Der Satellit GOCE (the Gravity field and steady-state Ocean Circulation Explorer) ist für die Erforschung des Gravitationsfeldes der Erde und der stationären Zirkulation des Weltmeeres bestimmt.

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.