logo


"Pioneer 10" ist noch immer unterwegs. Gestartet am 2. März 1972 war es Aufgabe der Sonde, den Jupiter zu erkunden. Sie übertrug erstmals Daten und Fotos des Planeten. Dann flog sie weiter. Ein letztes Signal erreichte die Erde vor neun Jahren. Schon seit dem Altertum fasziniert der Jupiter als eines der hellsten Objekte am nächtlichen Himmel die Menschen. Zusammen mit seinen 65 bislang bekannten Monden umrundet der Planetenriese die Sonne. 1969 nahm die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA den Jupiter ins Visier. Nachdem Forschungsmissionen zum Mars und zur Venus geglückt waren, sollten nun zum ersten Mal zwei Raumsonden ins äußere Sonnensystem vordringen.

mehr unter dradio.de


© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.