logo

Am Standort der automatischen Stationen in der Landsberger Allee gibt es Veränderungen, die alle Sysop und Benutzer dieser Stationen betreffen. Ende letzten Monates kündigte der Vermieter die seit  27 Jahren bestehende Praxis des Globalbezuges von Elektroenergie als Bestandteil der Miete.

Bereits Anfang Juli sollen folgende Änderungen der Amateurfunkverordnung in Kraft treten: Die Einsteigerklasse E erhält einen eingeschränkten Kurzwellenzugang (160-m-, 80-m-, 15-m- und 10-m-Band), mit einer max. Ausgangsleistung von 75 W PEP. Die zulässige Leistung wird auf 2 m und 70 cm auf 75 W PEP sowie auf 5 W PEP im 10-GHz-Band erhöht.

12:38 Uhr MOSKAU, (RIA Novosti).

Das russische Flugleitzentrum (ZUP) will am Donnerstag die Internationale Raumstation (ISS) um etwa drei Kilometer anheben.


Durch eine Serie von Pannen sind zwei Nasa-Satelliten im All zusammengestoßen. Die US-Weltraumbehörde gab Fehler in der Software und im System zur Positionsbestimmung als Ursache für den Crash an.


19:08 BERLIN, (RIA Novosti). Die neuen russischen Trägerraketen Sojus-2 werden 2006 zwei ausländische Satelliten ins All bringen, teilte Alexander Kirilin, Generaldirektor des Konstruktionsbüros Progress aus der Wolga-Stadt Samara, am Mittwoch in Berlin mit.


167391619:44 Uhr - BERLIN, 17. Mai (RIA Novosti). Die Weltraumraketen-Korporation "Energija" entwickelt ein System zur Rückbeförderung von Gütern von der Internationalen Raumstation (ISS) mit modernisierten bemannten Sojus-Raumschiffen.

Das teilte der Chef der Korporation, Nikolai Sewastjanow, in Berlin mit.


21:13 Uhr - BERLIN, (RIA Novosti). Der russische Raketenbauer Energija plant, die Produktion bemannter Sojus-Raumschiffe mit Hilfe westlicher Investitionen zu verdoppeln.

Das teilte Energija-Chef Nikolai Sewastjanow am Mittwoch auf der Berliner Luft- und Raumfahrtmesse ILA mit. Ziel sei, zum Jahr 2008 die Arbeit sechsköpfiger Besatzungen an Bord der Internationalen Raumstation ISS zu gewährleisten, fügte er hinzu.


14:38 Uhr -WASHINGTON, (RIA Novosti). Der nächste Start eines Satelliten im Rahmen des Sea-Launch-Programms soll in diesem Juni erfolgen.

Dem Konsortium Sea Launch, das 1995 gegründet wurde, gehören die amerikanische Gesellschaft Boeing, die britisch-norwegische Gruppe Kvaerner, das Konstruktionsbüro Juschnoje (Ukraine), die Produktionsvereinigung Juschmasch (Ukraine) und die kosmische Raketenkorporation Energija (Russland) an.

Wie aus dem Pressedienst von Sea Launch verlautete, soll eine Trägerrakete Zenit-3SL den Nachrichtensatelliten Galaxy 16 auf eine Umlaufbahn bringen. Der Satellit hat eine Masse von 4640 kg und soll den alten Satelliten Galaxy 4R der Korporation PanAmSat ablösen.


sojus-kourou-rampe1-40016:29 Uhr - BERLIN, (RIA Novosti). Ende des Monats wird bekannt gegeben, wer die Elemente für eine neue Startrampe zum Äquator-Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana bringen wird.

Zuvor hatten sich drei Moskauer Firmen aufgrund einer Ausschreibung darum beworben, für die Teile des Starttisches für Trägerraketen Sojus-ST und später auch für die Teile der Trägerraketen selbst ein Transportauftrag zu erhalten.

brocken

 

Wie auf der Homepage von DB0HEX zu lesen ist, wurde auf Anordnung der Deutschen Funkturm GmbH die Amateurfunkanlagen DB0HEX (ATV-Relais) und DB0BRO (Digipeater und APRS) am 22. Mai 2006 außer Betrieb genommen worden.

genauere Informationen findet man auch dort.

 


Erleben Sie die Faszination Amateurfunk in der Praxis! Der Countdown läuft!
Bald ist es wieder soweit!

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen