logo


zk1usaSeit dem 1. Juni 2006 gilt auf den Cook-Inseln der neue Amateurfunkpräfix E5, der den alten Präfix ZK1 ablöst.

Victor, ZK1EG, will versuchen, baldigst mit seinen neuen Rufzeichen E51CG und später als E51USA Betrieb zu machen.


Tausende Schrottteile schießen kreuz und quer durch den erdnahen Weltraum - und treffen immer öfter aktive Satelliten und Raumschiffe. Experten fordern bereits eine Müllabfuhr - und arbeiten zugleich an schusssicheren Panzerungen.


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat dem DARC e.V. mitgeteilt, dass mit dem In-Kraft-Treten der Änderungsverordnung zur Amateurfunkverordnung in etwa Mitte Juli 2006 zu rechnen ist. Die Verzögerung ist aufgrund einer erneuten Ressortabstimmung innerhalb der Bundesregierung eingetreten.

(Quelle: DARC-Homepage)


Ungarn hat seit dem 26. Mai die CEPT-Empfehlung (05)06 umgesetzt, wonach deutsche Klasse-E-Inhaber dort im Rahmen der CEPT-Novice-Genehmigung Betrieb auf 160 m, 80 m, 40 m, 15 m, 10 m, sowie auf 2 m, 70 cm und 23 cm mit reduzierter Leistung machen können.


Das Erste bietet seinen Zuschauerinnen und Zuschauern während seiner Übertragung der Abendspiele der Fußball-Weltmeisterschaft einen Eye-Catcher der Sonderklasse: Zooms aus dem All direkt bis in die Spielstätten der WM zeigen die WM-Stadien aus einer neuen Perspektive. Die Verwendung von Satellitendaten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ermöglicht eine Art der Darstellung, die es in dieser Form vorher nicht gab.


Erst wurden die Programme immer flacher, dann die Fernseher. In den vergangenen Monaten deckten sich Hunderttausende mit schicken LCD- und Plasma-Geräten ein. Doch viele Verbraucher stellen nun ernüchtert fest: Die Bildqualität ist oft schlecht - besonders bei Sportübertragungen.

mehr unter spiegel de


Die behördliche Amateurfunkrufzeichenliste der Bundesnetzagentur ist künftig nicht mehr in gedruckter Form erhältlich. Stattdessen ist sie im Internet über eine Abfragemaske abrufbar. Eingegeben werden kann jedoch nur das zu suchende Rufzeichen. Die Eingabe eines Sternchens (*) dient als Joker, sofern das genaue Rufzeichen nicht bekannt ist.

 

iss-artist-200

Bei wolkenlosem Himmel kann die Internationale Raumstation ISS, auf der demnächst der ESA-Astronaut Thomas Reiter seinen Dienst antreten wird, nachts auch in Deutschland als vorbeisausender Stern beobachtet werden. Im Juni ist das sogar bis zu viermal in einer Nacht möglich.

Nr. 18-2006 – Paris, 17. Juni 2006

 

dicovery
Discovery

 

 

Der geplante sechs- bis siebenmonatige Weltraumaufenthalt des deutschen ESA-Astronauten Thomas Reiter als Mitglied der ständigen Bordmannschaft der Internationalen Raumstation (ISS) steht unmittelbar bevor. Wie die NASA heute mitteilte, soll der Start des US-Raumtransporters „Discovery“, mit dem Reiter zur ISS fliegen wird, am 1. Juli stattfinden.

An diesem Tag soll „Discovery“ um 21.48 Uhr MESZ (19.48 Uhr GMT) vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral, Florida, abheben. Das Andockmanöver an die ISS ist für den dritten Tag der Mission vorgesehen.

 


treibbojeZur HAM-RADIO plant der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) e.V. wieder einen  Treibbojenversuch im Bodensee.
Die Boje soll am Donnerstag, den 22. Juni, in den Abendstunden zwischen Langenargen und dem schweizerischen Romanshorn ausgesetzt werden.


Hier sind die Nachrichten der Bandwacht des DARC zusammengestellt von OM Uli Bihlmayer, DJ9KR, für den Monat Mai 2006 in Kurzform.


"Auf Anordnung der Deutschen Funkturm GmbH sind die Amateurfunkanlagen DBØHEX und DBØBRO auf dem Brocken im Harz am 22.Mai 2006 ausser Betrieb genommen worden."
Diese kurze Meldung des Relais-Sysop DG0CBP lässt nichts über die ausgedehnten Folgen des länger zurückreichenden Vorgangs ahnen.


Am 2. Juli geht der Maschinensender Alexanderson in Schweden auf 17,2 kHz wieder in Betrieb. Die Aussendung beginnt um 08:30 UTC und wird um 12:30 UTC wiederholt. Parallel zur Aussendung ist die Radiostation für Besucher geöffnet. Empfangsrapporte sind über das Büro oder auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! willkommen. Darüber informiert Lars Kalland, SM6NM.

(Quelle: Deutschland-Rundspruch 25/2006, 25. KW)

 

kc5acr1
Der Kommandant der zwölften Expeditionsbesatzung der Internationalen Raumstation ISS, Bill McArthur, KC5ACR, ist der erste Astronaut, der alle US-Staaten aus dem Weltraum gearbeitet hat.

cubesatDer zuletzt für den 28. Juni angekündigte Start von 14 Cubesat-Kleinsatelliten wurde nun auf den 26. Juli verschoben. Ursprünglich war der Start schon für den Oktober des vorigen Jahres geplant gewesen.


14:49 MOSKAU, 22. Juni (RIA Novosti). Eine Trägerrakete mit dem Raumtransporter Progress-M537 ist auf der Startvorrichtung aufgestellt worden. Die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS) bereitet sich auf die Frachtannahme vor.

13:55 MOSKAU, 23. Juni (RIA Novosti). Der Start des Raumtransporters Progress M-357 mit Gütern für die Internationale Raumstation (ISS) ist am Samstag um 19.08 Uhr Moskauer Zeit geplant. Das teilte ein Pressesprecher von Roskosmos (Russische Föderale Raumfahrtagentur) der RIA Novosti mit.


In einem Gespräch zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und dem Runden Tisch Amateurfunk am Mittwoch hat der zuständige Abteilungsleiter Gerold Reichle noch einmal betont, dass das BMWi an einem regelmäßigen Austausch mit dem RTA interessiert ist.

thumb spacewalk116:18 MOSKAU, 26. Juni (RIA Novosti). Im Rahmen des Fluges des Shuttle Discovery, der am 1. Juli von Cap Canaveral zur Internationalen Raumstation (ISS) starten soll, sind zwei Ausstiege in den freien Raum vorgesehen. Über einen dritten Ausstieg soll noch entschieden werden.

Das teilte ein Mitarbeiter der NASA-Gruppe im Flugleitzentrum bei Moskau am Montag der RIA Novosti mit.

progress112:17 MOSKAU, 27. Juni (RIA Novosti). Die NASA (US-Raumfahrtbehörde) würdigt auf ihrer Web-Seite das exakte Ankoppeln des Raumtransporters Progress M-57 an die Internationale Raumstation (ISS).

iss 216:17 MOSKAU, 27. Juni (RIA Novosti). In der Nähe der Internationalen Raumstation (ISS) ist ein großes Objekt aufgetaucht. Das russische Flugleitzentrum (russ. Abk.: ZUP) analysiert die mögliche Entwicklung der Situation im Zusammenhang damit.


(fuz/ts) Wie es scheint, ist der Digipeater DB0FEZ im FEZ Wuhlheide ausgefallen.
Seit den Abendstunden des 26. Juni scheint kein Betrieb mehr möglich zu sein.
Sowie genaue Informationen vorliegen, werden wir davon berichten

Hallo OMs
leider ist vor ein paar Tagen die Festplatte vom Digi DB0FEZ einen Hitzetot gestorben, so das Berlin ohne igate-Anbindung ist.
Der Digi sollte, wenn nicht noch was dazwischen kommt, am Wochenende wieder laufen. Bis dahin ist die Box DK0BLN, die auch am Digi DB0FEZ hängt, über dk0bln-15 zu erreichen. Ausserdem ist der Funkruf-Slave für den Süd-Osten auch abgeschaltet bis zur Reparatur des Digis.

73 de André DL7UAZ - Sysop von DK0BLN

 

30.Juni 2006 09:50 Uhr

Wie mir Andre, DL7UAZ, eben mitteilte, bereitet er gerade eine neue Festplatte vor. Diese soll dann in Kürze in den Knotenrechner eingebaut werden.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen