logo


Der für heute vorgesehene Start des Space Shuttle Discovery wurde wegen schlechter Wetterbedingungen in Cape Canaveral um 48 Stunden verschoben. Der Start ist nun am 4. Juli um 20:38 MESZ (18:38 UTC) geplant.

Am Nationalfeiertag der USA sollte der Space Shuttle "Discovery" endgültig abheben - nach zweimaliger Verschiebung. Doch in der Nacht entdeckten Ingenieure einen Riss im Schaumstoff des Außentanks. Dort lag schon der Grund für die Shuttle-Katastrophe von 2003.

mehr unter spiegel.de


Alles deutet auf einen problemlosen Start: Die Astronauten sitzen bereits im Shuttle, der Tank ist gefüllt, Nasa und Meteorologen haben grünes Licht für die letzte Phase des Countdowns gegeben. In Kürze soll die Raumfähre "Discovery" vom Weltraumbahnhof in Florida abheben.

mehr unter spiegel.de

discovery416:26 MOSKAU, 05. Juli (RIA Novosti). Die Ankopplung des Shuttles "Discovery" an die ISS ist für den Donnerstag angesetzt.

NEU-DELHI,(RIA Novosti). Der Versuch Indiens, erstmals einen superschweren Nachrichtensatelliten, INSAT-4C, aus eigener Kraft in den Weltraum zu befördern, ist gescheitert, berichtet die Agentur PTI.

insat4c1Nach dem Start vom Weltraumbahnhof Sriharikota im Bundesstaat Andhra-Pradesh war es zu einem Fehler bei der Trennung der ersten Stufe der Trägerrakete gekommen. Daraufhin erfolgte eine Notladung des Satelliten, der von seiner Flugbahn abgewichen war. Das teilte der Chef der indischen Organisation für Weltraumforschung mit.

eva

 

16:30 WASHINGTON, (RIA Novosti). Während ihres dritten Ausstiegs ins freie All werden die amerikanischen Astronauten Piers Sellers und Mike Fossum Reparaturmethoden erproben und die Wärmeisolation des Shuttles noch einmal überprüfen.


Wie wird man Astronaut? Wann stehen Raumfahrer auf, wie verbringen sie ihre Freizeit? Per Videoleitung fragten bayerische Schüler jemanden, der das genau weiß - der deutsche Astronaut Thomas Reiter antwortete heute live aus der Raumstation und überschlug sich dabei.

wm

Am letzten Wochenende der DARC-Funkaktivitäten im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft 2006 werden alle DQ2ØØ6- und DR2ØØ6-Sonderstationen zu einer QSO-Party erreichbar sein.


Es war ein erfolgreicher, aber recht kurzer Premierenflug: In Japan ist das erste nur von herkömmlichen Batterien betriebene, bemannte Flugzeug erfolgreich gestartet. Der Einsitzer kam fast 400 Meter weit.

mehr unter spiegel de


neue_hexe_kleinNach einer gewaltigen Kraftanstrengung ist das ATV-Relais DB0HEX nach ~5 Wochen Abschaltzeit wieder QRV. Es hat einen neuen Standort mit allen notwendigen Genehmigungen. In einem neuen 19"-Gestell sind teilweise bestehende Teile, wie der D-ATV-TX und die Mux-Steuerung eingezogen.


Discovery and her crew landed safely a 9:14 a.m. EDT this morning at NASA's Kennedy Space Center in Florida.

During the 13-day mission, Commander Steve Lindsey and crew delivered supplies and a third crewmember to the International Space Station and continued evaluation of new safety procedures. Astronauts Piers Sellers and Mike Fossum made three spacewalks.

nasa1Köln - Am Montag, 17. Juli 2006, um 15.14 Uhr MESZ ist der Space Shuttle "Discovery" mit der sechsköpfigen Besatzung wie geplant am Kennedy Space Center in Florida gelandet. Er hat damit seine Mission zur Internationalen Raumstation ISS erfolgreich abgeschlossen.


Zur Zeit versuchen noch einige unserer Funkfreunde in Übersee ihre Anträge für das WM2006-Diplom zu vervollständigen. Es kamen eine ganze Reihe Anfragen speziell aus Japan aber auch aus den USA, ob nicht für etwas mehr Aktivität aus Deutschland gesorgt werden kann. Wegen der geringen Sonnenaktivität haben es die Funkamateure dort nicht leicht, zu ihren geforderten 100 oder 200 Kontakten mit DL zu kommen.

Österreichischer Verwaltungsgerichtshof (VwGH) bekräftigt Schutzwürdigkeit des Funkfrequenzspektrums

Unter der Überschrift

"Störsignale durch Internet aus der Steckdose verstoßen gegen nationale und europäische Vorschriften"

informiert die österreichische Oberste Post- und Fernmeldebehörde (BMVIT) mit einer Pressemeldung [1] zur Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes betreffend Powerlinecommunication.
Vorausgegangen war eine VwGH-Teilentscheidung [2].

 


nasa-sys_shuttle_atlantis_200x25012:24 WASHINGTON, 20. Juli (RIA Novosti). Ein Flug des Shuttles Atlantis mit sechs Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) ist für Ende August geplant.

Das wurde der RIA Novosti im Kennedy Space Center im Cape Canaveral in Florida mitgeteilt.

21:07 LONDON, 20. Juli (RIA Novosti). Die Europäische Raumfahrtorganisation ESA unterstützt die geplante grundlegende Modernisierung der russischen Raumschiffe "Sojus" und nimmt den Aufschub des Starts der ersten Sojus-2.1A-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur mit Verständnis auf.

Für Samstagvormittag, 29.07.2006 ist wieder ein Start eines Stratosphärenballons mit Amateurfunknutzlast vorgesehen. Startort ist diesmal das Schubart-Gymnasium, Innere Wallstrasse in Ulm. Der Start wird gegen 11:00 Uhr von Schülerinnen und Schülern der dortigen Schule mit der Unterstützung des DARC Ortsverbandes Ulm (P14) und des Arbeitskreises Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) durchgeführt.

11:38 WASHINGTON, 25. Juli (RIA Novosti). Die amerikanische Space Frontier Foundation hat die NASA-Strategie (NASA - US-Raumfahrtbehörde) zur Entwicklung von neuen Trägermitteln für den Transport von Weltraumapparaten auf einen Orbit als "lebensunfähig und finanziell unerschwinglich" bezeichnet.

Am 8. Juli 2006 hat im FEZ / Wuhlheide unser Berliner-Sysop-Treffen stattgefunden.

Der Einladung von Thomas <dl9sau> waren gefolgt:
- Thomas <dc7gb>
- Dieter <dl7hd>
- Andre' <dl7uaz>
- Olaf <dl7vhf>
- Uli <dl8ro>
- Karl-Heinz <dl7vkh>
- Thomas <dl9sau>


Thomas <dl9sau> dankt fuer das zahlreiche Erscheinen.

 

Als der legendäre WDR-Computerclub 2003 abgesetzt wurde, protestierten die Fans der TV-Sendung vergeblich. Die altgedienten Moderatoren, Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph, haben das Aus nie so recht verwunden. Jetzt wagen sie einen Neustart des Computerclubs als Podcast.


LONDON, 21. Juli (RIA Novosti). Der russische Raketenbauer Energija entwickelt auf der Grundlage des modernisierten Raumschiffs Sojus einen mehrfach verwendbaren zwischenorbitalen Schlepper unter der Bezeichnung Parom (russisch: "Fähre").

Dies teilte Energija-Chef Nikolai Sewastjanow in einem Interview für RIA Novosti am Rande der Flugschau in Farnborough bei London mit.

Nachricht via Mailingliste "Forum" der AMSAT-DL:

Hallo,

pünktlich um 1943 UTC startete die DNEPR-1 Rakete - doch nach der Separierung der ersten Stufe war  schon alles vorbei....

Der misslungene Start wurde offiziell bestätigt, es gibt aber noch keine Gründe.

73, Mike

Absturzstelle der Dnepr-Trägerrakete gefunden

11:23 ASTANA, 28. Juli (RIA Novosti). In Kasachsten ist die Absturzstelle einer Dnepr-Trägerrakete gefunden worden, die am Donnerstag vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) gestartet worden war.


18:26 MOSKAU, 27. Juli (RIA Novosti).

Am 14. Mai 1996 wurde eine Trägerrakete Sojus-U vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) gestartet, die den Luftbildaufklärunssatelliten Kometa auf eine erdnahe Umlaufbahn bringen sollte. Wegen eines Bruchs der Bugverkleidung explodierte die Trägerrakete in der 49. Sekunde des Fluges.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen