logo

nasa.jpg
Das neue Mondprogramm der Nasa wird Tausende Mitarbeiter den Job kosten. Voraussichtlich 8000 Stellen werden gestrichen, wenn die Space-Shuttle-Flüge im Jahr 2010 eingestellt werden. Die Nasa braucht das Geld für die Entwicklung der neuen Mondfähre.

mehr unter spiegel.de


Das erste Versorgungs- und Bahnanhebungsraumschiff der ESA, das ATV „Jules Verne“, hat sein automatisches Andockmanöver an der Internationalen Raumstation (ISS) erfolgreich gemeistert. Damit beginnt nun die eigentliche Mission von „Jules Verne“, d. h. die Versorgung der ISS mit Fracht, Treibstoff, Wasser, Sauerstoff und Antriebskapazität; darüber hinaus stößt die ESA in den exklusiven Club der Partner vor, die in der Lage sind, die ISS aus eigener Kraft anzufliegen.

bnetza-logo.gif
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 2. April 2008 ihren Jahresbericht für das Jahr 2007 vorgelegt. Der 250 Seiten umfassende Dokument befasst sich in erster Linie mit der Entwicklung und Regulierung der Telekommunikations-, Post-, Elektrizitäts- und Gasmärkte sowie des Eisenbahnnetzes.

bnetza-logo.gif
Die Bundesnetzagentur hat am 9. April 2008 mit Amtsblatt-Verfügung 27/2008 eine aktualisierte Version des Frequenznutzungsplans für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft gesetzt.

fvlogo.jpg
Die 1. FunkerBergBörse bietet die Plattform zum Tausch und Handel von technischen Einrichtungen und Zubehör mit Bezug zu Sende- und Empfangstechnik.


Die Europäische Weltraumorganisation und Thales Alenia Space haben heute einen 305 Millionen-Euro-Vertrag für den Bau des ersten Sentinel-3-Erdbeobachtungssatelliten unterzeichnet, der als Teil des europäischen GMES-Programms für Ozeanografie und die Überwachung der Vegetation eingesetzt werden soll. Als Hauptauftragnehmer ist Thales Alenia Space für den Entwurf, die Entwicklung und die Integration des Satelliten verantwortlich.

awi.jpg
Drift-Expedition NP-35 liefert erstmals Daten über die winterliche Atmosphäre über der zentralen Arktis.
Zum ersten Mal hat ein Deutscher an einer russischen Drift-Expedition teilgenommen und die Atmosphäre über der zentralen Arktis während der Polarnacht erforscht.

sota_logo.gif
Für das Bergfunkprogramm treten ab 1. Januar 2009 in den deutschen Mittelgebirgen wichtige Änderungen in Kraft. Die Möglichkeit der Aufnahme von Bergen, die das Kriterium der "Prominenz" von 100m nicht erfüllen, wird gestrichen. Die Überarbeitung der Listen soll bis Oktober abgeschlossen sein.

dwd.png
Klimawandel erzwingt intensive internationale Zusammenarbeit

Berlin, – „Die Frage nach dem Ja oder Nein des Klimawandels hat sich erledigt. Die Veränderung des Klimas ist Teil unseres Alltags. Jetzt kommt es darauf an, alle Kräfte und Erkenntnisse zu bündeln, um die Folgen des Klimawandels in den Griff zu bekommen.“


In einem Beitrag zum "Tag des Lärms" wurde für den Amateurfunk Werbung gemacht.

uni_der_bundeswehr_muenchen.jpg
Die Funktion eines Testballons für die Marsmission Archimedes im Jahr 2011 wurde am 4. April von Wissenschaftlern der Universität der Bundeswehr München in der Vakuumkammer erfolgreich getestet.


Sie meinen es ernst - auch wenn es unglaublich klingt: Eine Firma aus Sachsen-Anhalt arbeitet an einem Raketenflugzeug für Weltraumtouristen, dessen Prototyp bereits in anderthalb Jahren abheben soll. Technologisch erscheint das Projekt solide, nun müssen Investoren begeistert werden.

Am 18. April ist der internationalen Tag des Amateurfunks

Das Thema für den diesjährigen internationalen Tag des Amateurfunks lautet:
Amateurfunk: Eine Quelle für technisches Wissen.

dl-qrp-ag_logo.gif
Mitglieder der DL-QRP-AG entwickeln zurzeit einen QRP-Transceiver, der mit einer Betriebsspannung von nur 1 Volt auskommen soll. Dieses Projekt wird auch als eine ökologische Herausforderung betrachtet, da die Effizienz herkömmlicher Transceiver erst bei einer Betriebsspannung von wenigstens 3 V gewährleistet ist.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen