logo


Ein Asteroid wird die Erde im Februar 2013 nur knapp verfehlen: "2012 DA14" kommt nach Berechnungen der Nasa dichter an den Planeten heran als die Satelliten im geostationären Orbit. Auf der Oberfläche einschlagen wird der rund 45 Meter große Brocken aber nicht. Rund 35.800 Kilometer von der Erde entfernt kreisen diverse Satelliten im sogenannten geostationären Orbit. Im Februar 2013 wird ein Asteroid zwischen ihnen und der Erde hindurchfliegen: Der als "2012 DA14" bezeichnete Brocken schrammt nach Berechnungen der US-Weltraumbehörde Nasa so dicht an der Erde vorbei, dass er dem Planeten näher kommt als die vom Menschen in den Orbit geschossenen Flugobjekte.

mehr unter spiegel.de

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.