logo


15:41 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Der russische Patriarch Kyrill hat das Raumschiff Sojus besichtigt und Raumflüge als „gottgefällige Sache“ gelobt. Er selbst, gestand das Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen Kirche ein, träume von solch einem Flug.


16:19 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Russlands Raumfahrtagentur Roskosmos und die US-Weltraumbehörde NASA wollen im Dezember ein Protokoll über gemeinsame Projekte im Bereich der bemannten und unbemannten Raumfahrt unterzeichnen.


Hiro, JF1OCQ/W1VX/ZL1WY, wird als ZL7A und ZL7/W1SY vom 2. bis zum 9. Dezember die Chatham-Inseln (OC-038) in die Luft bringen.


Der deutsche Funkamateur Peter Brogl, DK6NP berichtet über ein merkwürdiges Phänomen: Während eines geomagnetischen Sturms im CQWW-Contest hörte er am 27. November das Echo seiner eigenen Signale genau 46 Sekunden nachdem er sie gesendet hatte. Nun bittet er um Ihre Mithilfe.

sparlampe-viktor_mildenberger_pix
Gut fürs Klima - schädlich für den Körper: Energiesparlampen bergen ein hohes Gesundheitsrisiko, warnt das Umweltbundesamt. Gehen sie zu Bruch, kann giftiges Quecksilber in die Raumluft entweichen. Bei einer Stichprobe betrug die Belastung teilweise das 20-Fache des Richtwerts.

demokratische_republik_kongo-flagge
Patrick, ON4HIL, Theo, ON4ATW, Marc, ON6CC, Luc, ON4IA, Wim, ON4CIT, sowie Ronald, PA3EWP, aktivieren unter dem Rufzeichen 9Q5ØON den Kongo zwischen dem 3. und dem 13. Dezember.


16:58 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Ein unter strengster Geheimhaltung entwickeltes unbemanntes Raumschiff der US-Luftwaffe ist am Freitag nach einer siebenmonatigen Mission im All zur Erde zurückgekehrt. Die Luftwaffenbasis Vandenberg in Kalifornien bestätigte die Landung.

discovery-sts-128_nasa
MOSKAU, (RIA Novosti). Der für den 17. Dezember angesetzte Start der US-Raumfähre Discovery ist auf Februar 2011 verschoben worden, teilte die Nasa am Freitag mit.

st_lucia-flagge
Die "Buddies in the Caribbean" DXpeditionsgruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, mit 100 Watt oder weniger Ausgangsleistung erfolgreiche DXpeditionen durchzuführen, ist vom 5. bis 13. Dezember QRV von St. Lucia.


14:34 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Eine Trägerrakete Proton-M mit drei GLONASS-Satelliten ist am Sonntag vom Weltraumbahnhof Baikonur gestartet. Gerade diese Satelliten fehlen dem russischen Globalen Navigationssystem, um weltweit einen lückenlosen Empfang zu sichern.


16:43 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Der heutige Start dreier Satelliten GLONASS, die das gleichnamige russische Navigationssystem perfektionieren sollten, ist offenbar gescheitert. Alle drei Satelliten sind vermutlich in den Pazifik gestürzt.


19:26 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Der Start von drei GLONASS-Satelliten, die das gleichnamige russische Navigationssystem vervollständigen sollten, ist am Sonntag gescheitert. Nach inoffiziellen Angaben stürzten alle drei Satelliten in den Pazifik.


Wie in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift der britischen Funkamateure “Radcom” bereits angekündigt wurde, hat der britische Amateurfunkverband RSGB einen Fonds zum Schutz der Funkfrequenzen gegründet.


12:32 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Die Trägerrakete Proton-M, die am Sonntag mit drei GLONASS-M-Satelliten (GLONASS - Globales Navigationssatellitensystem) an Bord gestartet worden ist, ist wegen einem Software-Fehler um acht Grad von ihrer vorgegebenen Bahn abgewichen.


14:25 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Nachdem der jüngste Start von drei GLONASS-Satelliten gescheitert ist, erwägt die Raumfahrtbehörde Roskosmos eine andere Lösung, um das russische Navigationsnetz endlich lückenlos funktionieren zu lassen.


Aus dem Locatorfeld KP30HV sendet die Bake OH5TEN auf 28800 kHz mit 1W.
So meldet es das Funktelegramm in seiner Dezemberausgabe nach einem Hinweis von Andre, DL8WX.


10:48 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Nachdem der jüngste Versuch, drei GLONASS-Satelliten ins All zu bringen, gescheitert ist, leitet die Generalstaatsanwaltschaft Untersuchungen ein. Starts von Proton-Trägerraketen wurden bis auf weiteres ausgesetzt.


16:24 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Nach dem gescheiterten Versuch, drei neue Satelliten ins All zu bringen, greift Russland auf Reserve-Satelliten im Orbit zurück, um sein Navigationsnetz GLONASS endlich lückenlos funktionieren zu lassen.


13:16 Uhr - TOKIO, (RIA Novosti). Das Experiment eines Starts der japanischen Raumsonde zur Venus-Umlaufbahn ist wegen einer Störung der Bremsvorrichtung misslungen. Die nächste Chance für „Akatsuki“, die Venus zu umkreisen, bietet sich nun erst wieder in sechs Jahren.

kambodscha-flagge
Nob, JA1FMZ, meldet sich vom 9. bis 22. Dezember als XU7FMZ.


11:33 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Vier Tage nach dem gescheiterten Start einer Proton-Rakete mit GLONASS-Satelliten verdichten sich die Hinweise auf menschliches Versagen: Ein zuständiger Experte hält technische Mängel an der Trägerrakete für wenig wahrscheinlich.


Mit einem Diskussionspapier zu einer Neustrukturierung des DARC wendet sich der Distriktsvorsitzende Thomas Beiderwieden, DL3EL, heute an die Mitglieder des Distriktes Hessen. Hintergrund ist das seit mehr als 10 Jahren erfolglose Herumlaborieren an den an sich offen zu Tage tretenden Problemen des DARC, das mit dem Rücktritt des Vorstandsmitglieds Jürgen Sturhahn, DL8LE, auf der letzten Mitgliederversammlung seinen Höhepunkt gefunden hat.


11:04 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Die Vorbereitungen auf den Start der nächsten russischen Proton-Trägerrakete, die am 20. Dezember einen europäischen Internet-Satelliten ins All bringen soll, sind vorübergehend unterbrochen worden.


16:30 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Die russische Proton-Rakete, die am Sonntag mit drei GLONASS-Satelliten an Bord in den Pazifik gestürzt ist, war nach neuesten Erkenntnissen mit zu viel Treibstoff betankt worden.


Derzeit streift die Erde auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne wieder eine grosse Staubwolke im All - in der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember erreichen die Geminiden ihr Maximum. Diese sind für Funkamateure besonders interessant.


Ein stählernes Flügeltor öffnet sich - und zum Vorschein kommt eine der modernsten wissenschaftlichen Antennen-Messanlagen Europas. Die Compact Test Range wird seit Februar 2010 vom Institut für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen betrieben.

voyager
Es ist ein Vorstoß in neue unbekannte Gebiete des Weltalls: Die Nasa-Sonde "Voyager 1" ist in eine Region vorgedrungen, in der der Sonnenwind stillsteht - jetzt nähert sich der Flugkörper der Grenze des Solarsystems.


Björn, DL7RAY vom Ortsverband VØ7 hatte die an "HamNet" interessierten Sysops im Distrikt V nach Elmenhorst bei Rostock eingeladen. Und so trafen sich 9 Teilnehmer am Sonntag, dem 12.12.2Ø1Ø im OV-Heim von VØ7 zu einem ersten Gespräch über die Einführung von HamNet in Mecklenburg-Vorpommern.


13:21 Uhr - BAIKONUR, (RIA Novosti). Die russische Weltraumbehörde Roskosmos begrüßt das US-Programm zur Entwicklung und Erprobung neuer Weltraumschiffe. Wie Roskosmos-Chef Anatoli Perminow am Mittwoch auf dem Weltraumbahnhof Baikonur vor Journalisten betonte, würde dies die Möglichkeit bieten, die russische Weltraumbranche zu entlasten und ebenfalls neue Apparate zu entwickeln.


BAIKONUR, - Der ESA-Astronaut Paolo Nespoli befindet sich nun zusammen mit seinen Mannschaftsmitgliedern Dmitri Kondratjew und Catherine Coleman an Bord einer Sojus mit Flugziel Internationale Raumstation (ISS). Countdown für den Start vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan war heute um 20.09 Uhr MEZ.

bangladesh-flagge
Zorro, JH1AJT, und sein Team, bestehend aus JJ1LIB, JP1TRJ, KL2A, DS4EOI, sowie A51HI sind vom 16. bis 21. Dezember als S21FGC aus der Hauptstadt Dhaka QRV.


Panne auf dem Weg zur ISS: Mehrere Stunden flog eine russische "Sojus"-Kapsel ohne Kontakt zur Erde durchs All. Wegen einer technischen Panne hatte das Raumgefährt seine Funkverbindung zum Flugleitzentrum verloren.

swr
Der Südwestrundfunk (SWR) will sich von der Mittelwelle zurückziehen: Nach einem Beschluss des SWR-Rundfunkrats sollen alle Aussendungen des SWR auf der Mittelwelle bis Ende 2011 eingestellt werden.


Am kommenden Freitag, den 24. Dezember 2010, besteht wieder die Gelegenheit für Empfangstests  im VLF-Bereich:


Peter, DG1FK (H4ØFK), und Sigi, DK9FN (H4ØFN), werden sich vom 21. Dezember bis zum 3. Januar 2011 wieder in Temotu aufhalten und versprechen Aktivität in CW, PSK und RTTY.


Ryosei, JHØIXE/KHØC wird als T8CW zwischen dem 22. Dezember und dem 6. Januar 2011 von 160 bis 6 m meist in digitalen Betriebsarten (RTTY, PSK31, WSJT, SSTV) aber auch in CW und SSB aktiv sein. QSL via JHØIXE, auch über das JARL-Bureau.

(Quelle: DXMB)

 

johannes-gutenberg-uni_mainz_2
Mit dem IceCube-Observatorium am Südpol wird eines der anspruchsvollsten Projekte der Wissenschaftsgeschichte vollendet / Forscher, Doktoranden und Studierende der Universität Mainz seit mehr als 10 Jahren beteiligt


Die Isländische Vereinigung der Radio Amateure gibt bekannt, dass die Isländischen Funkamateure weiterhin die Bänder 500 kHz, 5 MHz und 70 MHz verwenden dürfen.

(Quelle: ÖVSV)

 


JD1BLY (JI5RPT) und JD1BMH (JG7PSJ) sind zum Jahreswechsel wieder aktiv von der Insel Chichijima (AS-031, WFF JAFF-090, JCG #10007).


Vom 25. Dezember 2010 bis zum 9. Januar 2011 ist Markus, DJ4EL, in Mexiko und als XE1/DJ4EL auf den HF-Bändern in SSB aktiv.


NEU DELHI, (RIA Novosti). Eine schwere indische GSLV-Trägerrakete, die einen GSAT-Kommunikationssatelliten in Umlaufbahn bringen sollte, ist am Samstag wenige Minuten nach dem Start vom Raumbahnhof Sriharikota im indischen Bundesstaat Andhra-Pradesh vom vorgegebenen Kurs abgewichen.

namibia-flagge
Vom 26. Dezember 2010 bis zum 6. Januar 2011 erwarten wir Ulmar, V5/DK1CE, der in dieser Zeit von 160 bis 10 m ausschließlich in CW funken wird. QSL-Karten sind entweder über das Büro an sein Heimatrufzeichen zu richten oder direkt an DH3WO.

(Quelle: DXMB)

 


Die neue Sendefrequenz bei der 23cm Digitalausgabe unseres Berliner ATV Relais DB0KK ist jetzt auf 1288 MHz. Auch die Symbolrate ist neu, sie beträgt nun 4285 kBit/s. Nachzulesen sind die neuen Werte auf www.DB0KK.de.

73 von Jürgen, DL7VD, OVV D24

(Quelle: BB-Rundspruch)

 


Sonnenfinsternisse, Weltraumflüge und Marsmobile - die Faszination für den Kosmos, die Frage, was "da draußen" wohl ist, wie das Universum aussieht und vor allem, ob wir die Einzigen sind im All, hat die Menschen wahrscheinlich schon immer umgetrieben. Viele halten die Suche nach außerirdischem Leben trotzdem immer noch für Science-Fiction.


MOSKAU, (RIA Novosti). Die russische Raumfahrt hat das ausklingende Jahr 2010 mit dem Start einer Proton-M-Trägerrakete abgeschlossen, die einen europäischen KA-SAT-Kommunikationssatelliten in den Orbit befördern soll.


14:30 Uhr - MOSKAU, 29. Dezember (RIA Novosti). Der Kreml zieht aus dem misslungenen Start von drei Satelliten des russischen Globalen Navigationssatellitensystems GLONASS im Dezember Konsequenzen: Anatoli Perminow, dem Chef der Russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, ist ein Verweis erteilt worden; sein Vize und ein weiterer Verantwortlicher mussten das Feld räumen.


Am 4. Januar 2011 sendet SAQ eine zusätzliche Sendung auf 17,2 kHz für Hörer in Nordamerika.


Viel Abwechslung – alles in allem etwas zu kalt und zu nass
Offenbach, 29. Dezember 2010 – Die Durchschnittstemperatur des Jahres 2010 für Deutschland lag nach 13 zu warmen Jahren erstmals leicht unter dem Klimamittel. Die Jahresniederschlagsmenge übertraf den Normalwert, die Sonnenscheindauer erreichte die Norm recht genau. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen.

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen