logo


14:55 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti) Die Startvorbereitungen einer Rockot-Trägerrakete, die einen Kommunikationssatelliten vom Typ Gonez-M vom nordrussischen Raumbahnhof Plessezk ins All bringen soll, nähern sich ihrem Abschluss. Das teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Alexej Solotuchin, RIA Novosti am Mittwoch mit. Nach seinen Angaben sind der Beschleunigungsblock und die Spitze der Trägerrakete überprüft worden. Derzeit werde der Beschleunigungsblock mit Druckgas, Treibstoff und Oxydator getankt.

Solotuchin teilte auch mit, dass der Start der Rockot-Rakete für Anfang September angesetzt sei.

Die Satelliten der Serie Gonez-M übermitteln Digitaldaten und Informationen über die Lage der betreffenden Teilnehmerterminale, die mit Hilfe des GPS- bzw. des GLONASS-Systems ermittelt werden, und erbringen E-Mail-Dienstleistungen.

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.