logo


Wegen der Hurricanes Karl, Igor und Tropensturm Julia bitten mexikanische und US-amerikanische Funkamateure darum, die Frequenz 7065 kHz für Notfallkommunikation freizuhalten.
hurricanes_igor_julia_2010
Links Hurricane Igor auf dem Weg in den
Golf von Mexiko, rechts Tropensturm
Julia (südwestlich der Kapverdischen
Inseln bei Afrika). Bild: NOAA

Während sich Hurricane Karl im Golf von Mexiko austobt, ist Igor bereits im Anmarsch und auch Tropensturm Julia (südwestlich der Kapverden) steht schon in den Startlöchern. Mexikanische und US-amerikanische Funkamateure bitten deshalb darum, die Frequenz ± 7065 kHz für Notfallkommunikation freizuhalten. Darüber informiert unter anderem die Webseite der ARRL.

Auf 40 Meter werden nach Anbruch der Dunkelheit - nach dem Wegfall der Möglichkeit für Kurzstreckenverbindungen am Tage - Relaisverbindungen aufgebaut, damit man 24 Stunden einsatzbereit sein kann. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

(Quelle: USKA)

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.