logo

corot_terre_ocre_m
Vor viereinhalb Jahren hat Europa sein Weltraumteleskop Corot ins All geschickt, um andere Planeten außerhalb unseres Sonnensystems zu finden. Inzwischen hat das Himmelsfernrohr mehr als die Hälfte seiner Lebenszeit überschritten. Halbzeitbilanz ziehen die Forscher in dieser Woche auf der die Jahrestagung der Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft in Miami.

Am 27. Dezember 2006 begann für Corot die Reise auf seine polare Umlaufbahn. In fast 900 Kilometer Höhe umkreist das nur 600 Kilogramm leichte Weltraumfernrohr die Erde über ihre Pole.

mehr unter dradio.de
© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.