logo


14:51 Uhr - MOSKAU, (RIA Novosti). Wegen eines Defektes am russischen Kommunikationssatelliten Express-AM1 kann seine Bahnneigung seit dem 24. April dieses Jahres nicht mehr korrigiert werden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Auftraggebers „Kosmische Verbindung“ hervor.

Der vom Reschetnew-Unternehmen „Angewandte Mechanik“ in Gemeinschaft mit dem japanischen Unternehmen NEC/TOSHIBA entwickelte Satellit war am 30. Oktober 2004 auf eine berechnete Umlaufbahn gebracht worden. Der Raumapparat ist mit neun C-Transpondern, 18 Q-Transpondern und einem L-Transponder ausgerüstet.

Die garantierte Lebensdauer des Weltraumapparates beträgt zehn Jahre.

Express AM1 bietet ein Multi-Service-Paket: digitale Fernsehsendungen, Telephonie, Videoschaltungen, Angabenübermittlung, Webzugang, Mobil-Verbindung sowie die Schaffung von Verbindungsnetzen auf VSAT-Basis.

Der Wirkungsbereich des Satelliten umfasst den europäischen Teil Russlands, andere GUS-Länder, Europa, Nordafrika, den Nahen Osten und Indien.
© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.