logo


Nach einem turbulenten Aufbau der Hardware und angesichts der Temperaturen der letzten Wochen wurden bei dem Digipeater DB0SYS in Dormagen nun auch die letzten Schritte vollzogen und die ganze Hardware wurde konfiguriert. Unser Linkpartner, DB0KOE, hat seine Restarbeiten mit dem heutigen Tag auch abgeschlossen und nach dem symbolischen Druecken des Startknopfes funktionierte der Link sofort.
Die Bedingungen sind mit einer Entfernung von etwas mehr als 20km und freier Sicht schon recht optimal auf 5,7GHz. Die Feldstaerke ist ausreichend fuer etliche MBit/s. Anwendungen lassen sich wie auch in anderen Gegenden Deutschlands nun sicher finden..
Die Laufzeitmessung bei XNET ist auch unterfordert. Es werden in der Regel Laufzeiten von 0 angezeigt. Derzeit routen wir den AX25 Traffic des Digipeaters ueber den Link. Damit ist er natuerlich total unterfordert.
Ein Abrufen der Destinationliste oder das Auslesen der Mailbox bei KOE ist ruckzuck geschehen. Der Flaschenhals liegt hier noch alleine bei den Userzugaengen.
Unser 2.Linkpartner, DB0II, ist dann ein Link auswaerts in den Distrikt, R.
Bei uns ist soweit alles fertig, Ende kommender Woche ist dann auch in Moenchengladbach die gesamte Installation beendet und wir gehen davon aus, dass alles sofort funktioniert.
Der Test vor einigen Wochen hatte das ja schon gezeigt.
Mein besonderer Dank geht an die OM der Linkpartner, die mit  sehr viel Freude in das "NEUE" gegangen sind und an Patrick, DF3VI, der hier die Software betreut und sich in sehr viele neue Dinge aktuell einarbeiten musste, nun aber zum Ziel gekommen ist.

Frank, DD3JI
UKW/BuS-Referent des Distriktes Koeln-Aachen


(Quelle: Koeln-Aachen Rundspruch 34)




© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.