logo

iss5
Seit Ende Juli ist das Hauptkühlsystem der Internationalen Raumstation ISS defekt. Heute haben sich zwei Astronauten auf die Außenseite begeben, um den Schaden zu beheben. Der Wissenschaftsjournalist Dirk Lorenzen erläutert das komplizierte Prozedere im Interview mit Ralf Krauter. Ralf Krauter: Knapp 350 Kilometer über unseren Köpfen dreht die Internationale Raumstation ISS ihre Runden und mit ihr derzeit sechs Astronauten. Zwei der drei US-Amerikaner an Bord haben die Station heute Mittag verlassen, um wieder einmal Schwerstarbeit zu leisten. Seit Ende Juli ist das Hauptkühlsystem der ISS defekt. Heute nun soll im dritten Reparaturanlauf eine neue Pumpe montiert werden. Frage an den Wissenschaftsjournalisten Dirk Lorenzen, der die Bastelarbeiten in der Umlaufbahn aus Hamburg verfolgt: Was ist der aktuelle Stand im Orbit?

mehr unter dradio.de

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.