logo

20:25 Uhr, 24. September - Die Nachricht über den Tod des ersten deutschen Raumfahrers hat Gerhard Kowalski, Raumfahrthistoriker, nach eigenen Worten umgehauen. Denn er war ein gesunder, lebensfroher, freundlicher Mensch und kein Mensch hat damit gerechnet, dass er von einer Stunde auf die andere tot ist.

„Wir sind alle richtig gelähmt“, sagte er im Sputnik-Interview. Als ein Auslandskorrespondent der einstigen DDR-Nachrichtenagentur ADN hat Kowalski den Raumfahrtwerdegang von Sigmund Jähn vom ersten Tag an begleitet und nennt sich journalistischer Schatten des DDR-Kosmonauten. Er war beim Start in Baikonur, bei der Landung und der Rundreise durch die DDR und auch später bei den Raumfahrttagen seit 51 Jahren immer dabei.

Weiterlesen...

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.