logo

Im Juni 1996 wurde DFØBLM wieder im Zuge der HAM-RADIO aus den südlichen Gegenden Deutschlands qrv.

Wie in den Jahren zuvor unternahm Thomas, DD6UTS in der Begleitung von Ulf, DD6ULF aus D21, vor der Fahrt nach Friedrichshafen einen Abstecher zum höchsten Antennenmast Deutschlands, der Zugspitze.

Bei Minus 7 Grad und 30cm Neuschnee im Juni war natürlich nicht an einem Funkbetrieb von der Aussichtsplattform zu denken. Wir durften uns aber freundlicherweise in der Gaststätte entfalten, so daß dann dort ein Tisch in Beschlag genommen und mit Technik vollgestellt wurde. Da diese Örtlichkeit durch ihre großen Panoramafenster nicht allzu viel HF abblockte, wurden unsere Aktivitäten kaum behindert.

Als Technik benutzten wir einen Icom IC-290 Allmode für 2m und für 70cm ein FM-Handy. Der 2m-Transeiver wurde aus einem 6Ah-Bleigelakku betrieben und als Antenne wurde eine log.-periodische Yagi für 2m/70cm benutzt. Auf Grund des exponierten Standortes war die Sendeleistung von 3W eigentlich schon viel zu groß.

9606 01Nach den ersten QSO´s, wo so nebenbei auch noch das Clubrufzeichen genannt wurde, konnte man sich dann nicht mehr vor anrufenden Station retten, so das Thomas auf 2m teilweise die OM´s vorloggen mußte. Man konnte sich nun vorstellen, wie es so mancher DX-Pedition geht, wenn das Pileup enorm wird. Wir hörten da oben einfach alles, was leider die anrufenden Stationen nicht konnten, das zur Folge hatte, daß doch etliche Stationen gleichzeitig riefen.

Leider waren die 6 Stunden mal wieder zu schnell vorbei, und wir mußten uns beeilen, um die Technik wieder zu verstauen, weil wir ja an die letzte Seilbahn ins Tal gebunden waren.

Aus unserem Hotelzimmer in Grainau wurde dann abends noch Funkbetrieb über diverse Relais durchgeführt sowie in Packet-Radio ein D17-Convers nach Berlin mit den "daheimgebliebenen" OM´s.

Auch während der HAM-Radio in Friedrichshafen waren wir mit DFØBLM, wann immer es im dichten HF-NEBEL, anders kann man die Frequenzbelegung nicht nennen, möglich war, zu hören.


1997 wird sich DFØBLM wieder auf die gleiche Tour begeben. Diesmal aber mit größerer personeller Besetzung.


Thomas DD6UTS

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen