logo

Nach dem in den vergangenen Jahren jeweils nur am VHF-Contest teilgenommen wurde, wollten wir diesmal auch die höheren Bänder aktivieren. (nur 70cm, für den Rest fehlt die Technik).

Diesmal machten sich aber nicht alle mit auf den Weg, so daß es eine kleinere Crew wurde.

Teilnehmer waren:


Olaf, DL7UND
Willy, DD6UMW
Gaston, DD6UGR
Jens, DD6UWT
Thomas, DD6UTS


Die Antennen wurden an den gleichen Standorten wie zum VHF-Contest aufgebaut, es waren halt nur welche für die entsprechende Frequenz. Der Aufbau verlief ohne Probleme, so langsam aber sicher bekommt man eine gewisse Routine.

Der Abend klang gemütlich mit "Schmieröl" für die Stimme aus, den der Contest wurde diesmal nur mit zwei Funk-Schichten "gefahren".

Der Contest begann. Dann gab es erst einmal lange Gesichter bei uns, denn die Beteiligung ließ zu wünschen übrig. Die Stationen, welche wir arbeiteten, wollten uns dann immer auf die höheren Frequenzen locken. Da schien also mehr Aktivität zu sein.

So schleppte sich der Contest dahin. Was uns aufgefallen ist, das ein Großteil der QSO in CW abgewickelt wurden und dadurch Verbindungen zustande kamen, welche in Phonie kaum zu hören waren. Eigentlich sollte uns das zu denken geben! !!!

Trotzdem hat sich der Contest gelohnt, es kamen noch ein paar schöne Verbindungen zustande. Man merkt also, daß es auch mit wenig Aufwand und wenig Leistung funktioniert.

 

73 de Thomas , DD6UTS

 

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen