logo

Trotz des aktuellen Konflikts in der Ukraine zeigte der Februar noch ein ähnliches Bild wie der Januar: Wiederum stammten die meisten Störungen von Überhorizont Radaren (OTHR), vor allem dem russischen Contayner Radar. Mehrfach wurden gleich zwei, ja gar bis zu vier Emissionen nebeneinander beobachtet (Bild), eine schwerwiegende Beeinträchtigung des Amateurfunks.

Wesentlich häufiger als auch schon war das britische Überhorizont Radar aus Zypern aktiv. Derzeit ist es praktisch täglich im 15m Band aktiv.

Digitale Emissionen, vor allem CIS-12 Signale wie auch diverse CIS FSK Sender (CIS = Commonwealth of Independent States) sind im Februar nicht wesentlich häufiger aufgefallen als früher. Das hat sich seit anfangs März inzwischen allerdings verändert. Die Bandwacht des DARC meldete kürzlich “Zitat: eine deutliche Zunahme sogenannter Überhorizontradare (OTHR) und taktischer digitaler Übertragungsverfahren für Daten und Sprache- Zitat Ende.”

Link: Februar 2022

 Bandwachtbericht Februar 2022

Gleich 4 OTHR im 40m Band (Bild © DK2OM)

(Quelle: Peter Jost, HB9CET / USKA)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.