logo

Vor einem Jahrzehnt hatte sich Family Radio – seinerzeit ein großer, auch international aktiver Missionssender – fast in den wirtschaftlichen Untergang gestürzt. Nun konnte es sich 51 Millionen Dollar sichern: Durch den Verkauf seiner Mittelwellenanlage in New York.

Diese Sendestation entstand 1936. Die längste Zeit (bis 1992) diente sie dem von der „New York Times“ betriebenen Klassikprogramm WQXR. 1998 trennte die Zeitung sich von dem Mittelwellensender und überließ ihn dem kurz zuvor gestarteten Radio Disney.

Family Radio seinerseits sendete in New York wie auch in Washington und Philadelphia auf UKW, sah sich Ende 2012 dann aber gezwungen, diese Frequenzen zu Geld zu machen.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.