logo

2016 bzw. zum Ende des Jahres 2019 hatte Trans World Radio seine Kurzwellensendungen für Namibia und Südafrika eingestellt. Für einige andere Regionen von Afrika setzt die evangelikale Missionsgesellschaft hingegen weiter auf diesen Verbreitungsweg.

Dafür nutzt TWR in erster Linie eine eigene Sendeanlage in Swasiland, dem zwischen Südafrika und Mosambik liegenden zweitkleinsten Staat von Afrika. 2018 wurde Swasiland von seinem absolutistischen Herrscher in Eswatini umbenannt.

mehr unter radioeins.de

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.