logo

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat ein Video von einem Meteoroiden veröffentlicht, der eigentlich in die Erdatmosphäre eintreten sollte. Im entscheidenden Moment schlug das Weltraumobjekt die Gegenrichtung ein und kehrte zurück ins All.

Ein Weltraumkörper wurde in den frühen Morgenstunden des 22. September in der Erdatmosphäre über Norddeutschland und den Niederlanden beobachtet.

Er raste in einer Höhe von 91 Kilometern über der Erdoberfläche und entfernte sich danach wieder ins All.

„Dieser glückliche Besucher flog jedoch nicht niedrig genug, um vollständig zu verbrennen, und konnte wieder fliehen, indem er nur die Ränder des Schutzschildes unseres Planeten streifte“, so der Kommentar der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

Meteoroide sind in der Regel die Trümmer des Sonnensystems. Meist sind es Bruchstücke von Asteroiden und Kometen. Beim Eindringen in die Hochatmosphäre werden sie als Sternschnuppen sichtbar; die helleren dieser Meteore nennt man Feuerkugeln.

dd/sb

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.